Gesundheit im Meraner Stadtanzeiger, dem Wochenblatt für Meran



                                        

Praxis für Plastische & Ästhetische Chirurgie am Rennweg in Meran

Die deutsche Fachärztin für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie sowie Handchirurgie wird ihre in den vergangenen Jahren in Florida / USA erworbenen Kenntnisse und operativen Techniken ab sofort in ihrer Praxis am Rennweg 18 anbieten. „Ich habe mit meiner Familie sieben Jahre in Orlando / Florida gelebt und konnte dort in einer Privatklinik für ästhetische & kosmetische Chirurgie mein Wissen vertiefen“, sagt die 42jährige Plastische Chirurgin aus Deutschland. Zum operativen...


                                        

Augenheilkunde: Praktische Tipps bei kleinen Notfällen

Die wenigsten Menschen gehen gerne ins Krankenhaus in die Erste Hilfe und deshalb versuchen sie meist selbst, kleinerer gesundheitlicher Probleme Herr zu werden. Doch wie sollte man sich bei leichten Augenbeschwerden verhalten und ab wann ist es ratsam, sich an einen Spezialisten zu wenden? Eine der häufigsten Augenkrankheiten in der Ersten Hilfe ist die Bindehautentzündung. Darunter versteht man eine Reizung der Bindehaut, egal ob sie durch ein Virus, ein Bakterium oder durch ein mechanisches oder chemisches Agens hervorgerufen...


                                        

Das Kind und sein Kinderarzt

Wie für die Erwachsenen der Arzt für Allgemeinmedizin, ist für die Kinder der Kinderarzt der erste Ansprechpartner für alle gesundheitlichen Belange. Dem Kinderarzt obliegen die Aufgaben der Grundversorgung (Diagnose, Therapie, Rehabilitation) sowie der individuellen Gesundheitserziehung im Entwicklungsalter gegenüber den eingeschriebenen Kindern und Jugendlichen sowie die enge Zusammenarbeit mit allen anderen sanitären und sozialen Diensten. Die Eltern des Kindes wählen einen Kinderarzt innerhalb ihres Sprengels...


                                        

Wenn in der Nacht ganze Wälder gesägt werden ...

Schnarchen (Rhonchopathie) ist ein verbreitetes Phänomen: Etwa 10 bis 30 Prozent der Erwachsenen schnarchen im Schlaf. Dabei können Schnarcher Lautstärken erzeugen, die denen von vorbeibrausenden Lastkraftwagen entsprechen. Der Grund für den Lärm ist, dass die Rachenmuskulatur im Schlaf erschlafft – so flattern Gaumensegel und Zäpfchen in der Atemluft und erzeugen das typische Sägen, Rasseln, Pfeifen oder Röcheln. Vor allem Männer über 50 Jahren schnarchen: In dieser Altersgruppe sind sogar 60...

Werbung


                                        

Essbare Pilze und ihre giftigen Doppelgänger

Teil 2

In diesem 2. Teil möchte ich einige Pilze vorstellen, die im Allgemeinen als „sicher“ oder „unverwechselbar“ gelten, was aber nicht so ist. Beginnen wir mit den Morcheln. Ob Spitzmorchel (Morchella conica), Hohe Morchel (Morchella elata) oder Speisemorchel (Morchella esculenta), es sind Pilze, die sehr früh (Spätfrühling bis Frühsommer) wachsen und auch deshalb vielleicht als besondere Leckerbissen bekannt sind. Dies, obwohl laut letzten Studien ihre Essbarkeit nicht mehr so sicher ist. Es wurden einige...


                                        

Die Korrektur der Altersweitsichtigkeit (Presbyopie)

Die Altersweitsichtigkeit ist eine Fehlsichtigkeit des Auges, die jeden Menschen ab einem gewissen Alter betrifft. Man versteht darunter die Schwierigkeit eines normalsichtigen Auges oder eines durch Korrektur (z.B. Brille) normalsichtig gemachten Auges, in der Nähe scharf zu sehen. Schuld daran ist die geschwächte Akkomodationsfähigkeit des Auges bzw. die altersbedingte Versteifung der Augenlinse. Die Augenlinse verliert im Laufe des Lebens ihre Flexibilität, im Alter von ca. 60 Jahren ist sie in der Regel komplett steif. Deshalb...


                                        

Essbare Pilze und ihre giftigen Doppelgänger

Teil 1

Bald ist es wieder so weit: Die Pilzsaison beginnt. So wie in allen Jahren, wird sich auch heuer eine Vielzahl von Menschen in den Wald begeben, um Pilze zu sammeln. Diese sonderbaren Früchte des Waldes, deren Lebensweise noch vielen unbekannt ist, erfreuen unseren Gaumen als besondere Leckerbissen. Aber Vorsicht! Auch die beliebtesten und bekanntesten Pilzarten haben manchmal giftige Doppelgänger. Hinzu kommt noch, dass sich einzelne als essbar bekannte Pilze aufgrund der letzthin durchgeführten Forschungen als giftig erwiesen haben....


                                        

Spiroergometrie nun auch in Martinsbrunn

Modernste Leistungsdiagnostik für Sportler und bei Atembeschwerden unter Belastung

Die Spiroergometrie ist eine moderne Methode der Leistungsdiagnostik, bei der die Atemgase unter körperlicher Belastung bei der Ein- und Ausatmung analysiert werden. Martinsbrunn hat mit Meinhard Fliri einen ausgewiesenen Fachmann auf diesem Gebiet gewinnen können und die Kardiologie mit den entsprechenden Geräten ausgestattet. Die Spiroergometrie findet Anwendung in der Sportmedizin aber auch in der Kardiologie, der Lungenheilkunde und der Arbeitsmedizin. In der Sportmedizin ermöglicht die Spiroergometrie neben einer...

Werbung


                                        

Neue Medikamente bei der feuchten Makuladegeneration

Die Makuladegeneration ist die häufigste Erblindungsursache in den industrialisierten Ländern. Man versteht darunter ein „Absterben“ der Makula (gelber Fleck), also jener Stelle der Augennetzhaut, die das einfallende Licht verarbeitet und an das Hirn weiterleitet. Vergleichbar ist die Makula mit dem Film einer Kamera. Ist dieser überbelichtet, kann kein Foto entwickelt werden. Sind die Sinneszellen der Makula zerstört, gelangen keine Sinnesreize mehr an das Gehirn; man ist faktisch blind. Da die Makuladegeneration...


                                        

Neue Technologien in der Augenheilkunde

Die Augenheilkunde ist einer jener Bereiche der Medizin, in der nicht nur sehr viel Geld in Forschung und Entwicklung investiert wird, sondern wo in den letzten Jahren auch enorme Erfolge verzeichnet werden konnten. Dies ist zudem ein hochtechnischer Bereich, wo die Entwicklung neuer Instrumente eine sehr viel schnellere Genesung ermöglicht als noch vor 10 Jahren. Ein klassisches Beispiel dafür ist die Operation des Grauen Stars, der weltweit am häufigsten durchgeführte chirurgische Eingriff. Wurden bis vor 10 Jahren die Patienten...


                                        

Fehlstellungen des Augenlides

Ein sehr häufiges, gerade im fortgeschrittenen Alter auftretendes Augenleiden sind die Lidfehlstellungen. In diese Kategorie gehören zwar eine Vielzahl von möglichen Defekten der Augenlider, am häufigsten sind jedoch zwei Untertypen, nämlich das Entropium und das Ektropium. Ein Entropium besteht, wenn sich das Augenlid nach innen dreht. Dies geschieht fast ausnahmslos im höheren Lebensalter. Das Gewebe um das Auge herum wird vom sogenannten Orbicularis-Muskel umspannt. Dieser liegt nicht einfach lose auf dem Auge,...


                                        

Naturheilkunde und Akupunktur für Frauen

Sanfte Hilfe in einer sensiblen Zeit

Immer dann, wenn die Schulmedizin mit Arzneien nicht eingesetzt werden kann, sind viele Frauen ratlos. Was tun bei Schmerzen, Krank­heiten und Infekten in der Schwangerschaft und Stillzeit? Oder wenn es zu seelischen, körperlichen und hormonellen Veränderungen kommt, wie zum Beispiel in den Wechseljahren? Schon immer hatten Frauen eine ganz besondere Beziehung zum Thema Heilung und Gesundheit. Komplementärmedizinische Verfahren werden seit vielen Jahren mit Erfolg eingesetzt. Vor allem auch deshalb, weil sich Frauen mehr mit...

Werbung


                                        

Iridologie – Sinn oder Unsinn?

Die Iridologie (Iris: griechisch Ἶρις, Regenbogen ) bezeichnet die Lehre von der Regenbogenhaut des Auges. Die Iridologie ist auch bekannt als Irisdiagnostik oder Augendiagnose und soll über das Studium von Farbe, Struktur, Helligkeitsunterschiede und Musterung der Regenbogenhaut eine Organdiagnose ermöglichen. Kann beispielsweise im rechten Auge eine Veränderung der Iris bei 7 Uhr festgestellt werden, sollte auch ein Problem der Galle und Leber vorliegen (s. Bild). Mittlerweile erfreut sich die Iridologie...


                                        

Entzündung der Nasennebenhöhlen in der Winterzeit

Unter Sinusitis versteht man eine Entzündung der meist paarig im Gesichtsschädel angelegten Nasennebenhöhlen. Häufig tritt dies im Rahmen eines Infektes der oberen Atemwege auf. Sie äußert sich mit Kopfschmerzen über der entzündeten Region: über der Stirn oder dem Mittelgesicht bei Stirnhöhlenentzündung oder Siebbeinentzündung, am Oberkiefer bei Entzündung der Kieferhöhle oder am Hinterhaupt bei einer Keilbeinhöhlenentzündung. Meist verstärkt sich die Beschwerdesymptomatik...


                                        

Augenmigräne oder klassische Migräne

Was kann man tun?

Die Augenmigräne ist ein klassischer Erste-Hilfe-Fall in der Augenambulanz. Das Symptom ist Verschwommensehen, oft kombiniert mit einem eigenartigen Flimmern im äußeren Gesichtsfeld. Dieses Flimmern betrifft meist beide Augen, seltener nur ein Auge und geht einher mit Ausfällen im Gesichtsfeld (Skotome). Bilder werden am Rande nur mehr verschwommen gesehen, so als ob ein rauschendes Fernsehbild dazwischen liegen würde. Manchmal ist dem Patienten auch übel und schwindlig. Treten auch Kopfschmerzen auf, spricht man von der...


                                        

Mit dem Herbst kommt die Erkältungszeit wieder

Unter einer Erkältung versteht man eine akute Infektion der oberen Atemwege, die meist durch Viren bedingt ist und zu den allseits bekannten Beschwerden wie Halsschmerz, Niesreiz, Husten und Schnupfen führen. In sehr seltenen Fällen sind auch Bakterien die Ursache. Übertragen werden diese Keime mittels Schmierinfektion an Türklinken und Handläufen oder beim Einatmen von Aerosolen vor allem in Menschenmengen. Im Herbst und Winter, wenn die kälteren Temperaturen die Abwehrkräfte in den Schleimhäuten schwächen,...

Werbung


                                        

Neues beim Keratokonus

Unter Keratokonus versteht man eine Erkrankung der Augen-Hornhaut (Cornea), die mit einer fortschreitenden Ausdünnung und Vorwölbung derselben einhergeht. Dies führt zu einer starken irregulären Verkrümmung (Astigmatismus) und einer entsprechend großen Sehbeeinträchtigung. Der Keratokonus ist eine angeborene Erkrankung, die sich meist zwischen dem 15. und 25. Lebensjahr manifestiert. Der Keratokonus kann leicht übersehen werden, da er sich bei geringer Ausprägung nur mit speziellen Geräten...


                                        

Bei Nasenbluten - Kopf vorbeugen!

Nasenbluten ist ein häufiges Phänomen und betrifft alle Altersschichten. Häufig sind es nur geplatzte Äderchen in der vorderen Nase. Doch auch kaputte Gefäße im hinteren Teil der Nase führen zu teils massiven Blutungen. Auch Polypen oder gar Tumore in der Nase können wiederkehrendes Nasenbluten verursachen. In den meisten Fällen sind es kleine Schleimhautgefäße im vorderen Bereich der Nasenscheidewand, die entweder durch trockene Luft und trockene Schleimhäute oder durch Nasebohren sowie...


                                        

Das tränende Auge und die Tränenwegsstenose

Eines der häufigsten Krankheitsbilder beim Augenarzt ist das tränende Auge. Meist handelt es sich dabei um eine mangelnde oder falsche Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit. Manchmal kann vermehrtes Tränen oder gar ein „Überlaufen“ des Auges eine andere Ursache haben: die Tränenwegsstenose. Die ständig neu gebildete Tränenflüssigkeit verdampft zwar zu einem kleinen Teil, der Rest muss aber irgendwie abtransportiert werden. Über das obere und untere Tränenpünktchen gelangt die...


                                        

Das Gerstenkorn und Hagelkorn am Auge

Das Gerstenkorn (Hordeolum – von lat. hordeum „Gerste“) und Hagelkorn (griechisch: Chalazion) sind gerstenkorn- oder hagelkorngroße Veränderungen an den Augenlidern. Diese Augenkrankheiten unterscheiden sich nicht nur in ihrer Größe, sondern vor allem in ihrer Ursache und Therapiemöglichkeit. Das Gerstenkorn beschreibt eine durch Eiterbakterien verursachte Entzündung der Liddrüsen (Moll-, Zeis- oder Meibomdrüsen). Mangelnde Hygiene, ein schlechtes Immunsystem, aber auch zugrundeliegende...

Werbung


                                        

Lesen im Dunkeln schadet dem Auge?

Die Volksweisheit „Lesen im Dunkeln schadet dem Augenlicht“ ist allgemein bekannt und anerkannt. Immer wieder wird auch der Augenarzt damit konfrontiert, um einem Kind pädagogische Ratschläge zu erteilen bzw. das Lesen bei schlechtem Licht zu verbieten. Fakt ist aber, dass es nicht schädigend ist, bei geringen Lichtverhältnissen zu arbeiten bzw. zu lesen. Das Auge reagiert auf das schwächere Licht, die Pupillen erweitern sich, das Bild wir unschärfer, die Farbkontraste werden schwächer....


                                        

Das Auge und Diabetes Mellitus

Teil 2

Der Diabetes Mellitus ist eine schwere, das Augenlicht bedrohende Erkrankung. Gerade im erwerbsfähigen Alter zwischen dem 20. und 65. Lebensjahr ist es die häufigste Erblindungsursache in den industrialisierten Ländern. Durch den chronisch hohen Zuckergehalt im Blut kommt es zu Gefäßverschlüssen der kleinsten Gefäße (Mikroangiopathie) und entsprechenden Schäden im Gewebe. Am Auge sind verschiedene Manifestationen möglich. Eine typische, durch Diabetes verursachte Erkrankung ist die...


                                        

Ohrenschmerzen nach Badespaß

Endlich ist es warm und die Schwimmbäder oder das Meer locken wie jedes Jahr viele Menschen zur Abkühlung an. Doch oft entwickelt sich im Anschluss daran eine schmerzhafte Entzündung des Gehörganges. Da dieses Phänomen in den Sommermonaten gehäuft auftritt, nennt man diese Erkrankung auch „Badeotitis“. Schuld daran ist eine Veränderung des Milieus im Gehörgang, vor allem durch Chlorwasser aber auch durch Salzwasser. Dadurch wird die Besiedelung des sonst keimarmen Gehörgangs durch...


                                        

Wenn es im Auge blitzt

Eine der häufigsten Erste-Hilfe-Fälle ist ein sogenanntes „Blitzen im Auge“. Meist gegen Abend, wenn es dämmert, fällt dem Betroffenen plötzlich ein eigenartiges Blitzen im Auge auf. Diese ähneln dem Blitzlicht einer Kamera und können sich über mehrere Minuten erstrecken. Wieso aber sollte dies ein Notfall sein, der auch den Hausarzt dazu bewegt, den Patienten rasch einer augenärztliche Visite unterziehen zu lassen? Das blitzende Auge ist ein typisches Symptom der sogenannten...

Werbung


                                        

Augenmigräne – migraine ophthalmica

Ein klassischer Erste-Hilf-Fall in der Augenambulanz ist die sogenannte Augenmigräne. Diese eigentlich harmlose Erkrankung ist nicht sehr bekannt, umso eindrucksvoller und bedrohlicher ist aber ihre Symptomatik. Zunächst beklagt der Patient ein Verschwommensehen, meist kombiniert mit einem eigenartigen Flimmern im äußeren Gesichtsfeld. Dieses Flimmern betrifft meist beide Augen, seltener nur ein Auge und geht einher mit Ausfällen im Gesichtsfeld (Skotome). Bilder werden am Rande nur verschwommen gesehen, so als ob ein...


                                        

Depression im Frühjahr

Wenn alles blüht und auf den Sommer wartet, geht es Menschen, die zu Depressionen neigen, häufig besonders schlecht. Auch der Herbst ist ein Risikozeitraum für Depressionen, aber in Erwartung der Dunkelheit und Kälte des Winters wirkt diese Tatsache eher verständlich. Die jahreszeitliche Schwankung der Depressionen ist in Wirklichkeit ein noch unerforschtes Kapitel der Wissenschaft, genauso wie ihre Tagesschwankung: Depressionen sind meist morgens deutlich stärker als abends. Seit 2012 liegen Zahlen über die Kosten...


                                        

OP der Schlupflider - kosmetischer oder medizinischer Eingriff ?

Die Dermatochalasis (lat. Cutis laxa) – umgangsprachlich auch Schlupflider genannt – ist eine Bindegewebserkrankung, die vor allem die oberen Augenlider betrifft. Eine Schwäche im Bindegewebe oder übermäßige Wassereinlagerung bewirken eine schlaffe, unelastische und oft in großen Falten herunterhängende Haut des Oberlides, die den Betroffenen optisch älter aussehen lässt. Meist ist diese Erkrankung erblich bedingt und betrifft entweder 25 % (autosomal rezessiver Erbgang) oder gar 50 % (autosomal...


                                        

Ich habe eine Makuladegeneration. Werde ich blind?

Teil 2

Die Makuladegeneration (32%) ist die häufigste Erblindungsursache in den industrialisierten Ländern, dicht gefolgt vom Grünen Star (16%) und von der Zuckerkrankheit (16%) und deren Augenfolgen. Zur vollständigen Erblindung kommt es glücklicherweise aber nur in den allerseltensten Fällen. Zwar kommt es meist zu einer beidseitigen Sehminderung unter 1/20 (Erblindung im Sinne einer Invalidität laut Gesetz), dennoch ist oft noch soviel periphere Netzhaut vorhanden, dass man nicht von kompletter Blindheit sprechen kann....

Werbung


                                        

Ich habe eine Makuladegeneration. Werde ich blind?

Teil 1

In den industrialisierten Ländern ist die Makuladegeneration die häufigste Erblindungsursache von Menschen über 50 Jahren. In Italien sind schätzungsweise 1,4 Millionen Menschen davon betroffen. Da die Bevölkerung immer älter wird und immer länger arbeiten muss, bedeutet dies nicht nur eine soziale, sondern auch ökonomische Katastrophe. Nicht verwunderlich ist es deshalb, dass in der Medizin viel erforscht und glücklicherweise auch viel erreicht worden ist, um dieser Erkrankung entgegenzutreten. Aber was...


                                        

Die Altersweitsichtigkeit

Warum kann ich plötzlich nicht mehr gut lesen, es strengt mich sehr an und die Zeitung muss ich immer weiter von mir halten? Und warum kann mein Nachbar, der doch einiges älter ist, mühelos auch Kleingedrucktes lesen und benötigt dazu keine Brille? Dies sind Fragen, die sich viele Menschen ab 45 das erste Mal stellen, aber was steckt dahinter? Wie alle Organe ist auch das Auge einem Alterungsprozess unterworfen; bei der Altersweitsichtigkeit – auch Presbyopie genannt – bedeutet dies, dass die Augenlinse ihre...


                                        

Das "Trockene Auge"

Die Therapie des Trockenen Auges gehört zweifellos zu den schwierigsten Aufgaben des Augenarztes.

Wie kann es sein, dass mein Auge vermehrt tränt und juckt; ich habe ein starkes Fremdkörpergefühl im Auge und es schmerzt. Trocken fühlt sich das Auge gewiss nicht an. Der Begriff „Trockenes Auge“ ist ein etwas irreführender Begriff für eine Augenerkrankung, bei der eines der Hauptsymptome gerade ein vermehrter Tränenfluss ist. Der Ausdruck „Trockenes Auge“ wurde von Augenärzten geprägt, denn tatsächlich kommt es bei dieser Erkrankung zu einem Austrocknen der...


                                        

3D-Fernsehen - 3D-Kino: Das sollte man wissen

Vor allem Menschen mit bekannter Sehkrankheit sollten sich in Acht nehmen.

Wer heute einen neuen Fernseher kauft, muss nicht nur wissen, wie groß oder teuer das Gerät sein soll. Schon im Vorfeld sollte man sich über technische Details, eben auch über die 3D-Technologie informieren. Denn gerade teurere Geräte kommen heute nicht mehr ohne diese technischen Details aus. Dasselbe gilt für den Kinobesuch, wo bestimmte Filme und oft Kinderfilme nur mehr in 3D angeboten werden. Wie sinnvoll oder gar wie gefährlich sind diese neuen Möglichkeiten und was versteht man unter 3D? Mit 3D sind...


                                        

Sonnenbrillen als Augenschutz

Sonnenlicht, vor allem grelles Licht in Gebirgslagen, ist für das Auge schädlich. Spätfolgen sind unter anderem Grauer Star und Makuladegeneration. Die ultraviolette Strahlung ist vor allem in den Bergen besonders stark und nimmt durch den Abbau der Ozonschicht weiter zu. Zudem werden die Menschen immer älter und sind deshalb entsprechend länger den schädigenden Strahlen ausgesetzt. Umso wichtiger ist es daher, bereits im Kindesalter vorzubeugen und die Augen mit einer Sonnenbrille zu schützen. Eine akute...


                                        

Psychopharmaka - Fluch oder Segen?

Teil 1

Die Angst praktisch aller Menschen geht dahin, dass der Stoffwechsel des Gehirns, ihres empfindlichsten und anfälligsten Organs, chemisch beeinflusst wird. Die Hoffnung mancher Menschen hingegen zielt in die Richtung, dass auch Glück biochemisch erzeugt und aufrecht erhalten werden kann. Beides ist teilweise richtig. Tatsächlich greifen alle Psychopharmaka auf eine erwünschte und weitgehend vorhersehbare Weise in den Stoffwechsel der sogenannten Botenstoffe des Gehirns ein. Botenstoffe übertragen durch Chemie Signale von...


                                        

Kaffee - beliebtes Getränk mit vielen Wirkungen

Kaffee gehört weltweit neben Wasser, Bier und Wein zu den meist konsumierten Getränken. Für viele ist Kaffee ein unverzichtbares Getränk zum Wachwerden, als Abschluss zum Essen oder als Wachmacher zwischendurch. Andere mögen ihn gar nicht – Geschmacksache eben. Arabica und Robusta sind die zwei meistverwendeten Bohnensorten für die Kaffeeherstellung und auch die erschwinglichsten. Obwohl sich die Bohnen der zwei Kaffeesorten ähneln, sind die Unterschiede zwischen den beiden Pflanzen und deren Samen erheblich....


                                        

Die Fastenzeit - Verzicht und Heilung?

Was haben Fastenzeit und herkömmliches Fasten gemeinsam? 40 Tage vor Ostern beginnt mit dem Aschermittwoch die Fastenzeit, die Vorbereitung auf das Osterfest - der Verzicht auf Fleisch am Aschermittwoch und Karfreitag, Gebet und Besinnung. Einige nützen diesen Zeitraum, um auf Alkohol oder auf Süßigkeiten zu verzichten. Das könnte zu jeder Zeit gemacht werden, warum genau jetzt? Vielleicht scheitern viele an der eigenen Überwindung und daran, den richtigen Ansporn zu bekommen. Ein Druckmittel erleichtert die...


                                        

Alkohol - Fluch oder Segen?

Kann Alkohol gesund sein? Ein Schnaps nach dem Essen fördert die Verdauung. Alkohol tötet Bakterien ab. Rotwein ist gut fürs Herz. Bier enthält viele Vitamine und Mineralien und ist ein isotonisches Getränk. Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind. Nach dem Genuss eines Verdauungsschnapses fühlt man sich nach reichhaltigem Essen besser. Dies sind nur einige von vielen Ansichten über die Wirkung und Inhaltsstoffe alkoholischer Getränke. Egal, wie die positiven...


                                        

Das Wunschgewicht - der schwierige Weg dorthin

Abnehmen ist so einfach Abnehmen wäre im Prinzip ganz einfach, trotzdem schaffen es viele nicht, ein paar Kilos abzuspecken und das Gewicht auch zu halten. Abnehmen ist nicht mit ein paar Kilos weniger auf der Waage gleichzusetzen Weniger Gewicht ist nicht immer mit weniger „Speck“ an den Hüften oder sonst wo gleichzusetzen. Meist wird abnehmen mit Schwankungen im Wasser- und Kohlenhydrathaushalt des Körpers verwechselt. Dieser Gewichtsverlust kann durchaus 1 bis 3 kg Körpergewicht ausmachen und wird schon...


                                        

Die Kastanie

Früher das Essen für arme Leute - heute eine Delikatesse

Noch zu Omas Zeiten waren Kastanien das Essen der armen Leute. Ein wichtiges Nahrungsmittel, das zur Keschtnsuppe verarbeitet wurde. Heutzutage wird diese Suppe nur noch selten zubereitet. Viel lieber mögen wir die Kastanien gebraten, gekocht oder noch in Form von Kastanienfülle für Krapfen oder der Herbstrenner, die Kastanienherzen. Kastanien enthalten vor allem Wasser und Stärke, in geringerem Anteil auch Ballaststoffe, Proteine und Fette und außerdem Kalium, Magnesium, Vitamine der B-Gruppe, Vitamin E und Folsäure....


                                        

Mehl ist nicht gleich Mehl

Unterschiede in den Mahlgraden von Weichweizenmehl

Der Rohstoff Weichweizen ist die ideale Getreideart um Backwaren herzustellen. Im Handel sind unterschiedliche Typen erhältlich und werden mit Type 00, 0, 1 usw. bezeichnet. Für die Herstellung von Mehl, das für den Handel bestimmt ist, gibt der italienische Gesetzgeber Richtlinien vor, welche die Güte des Mehls beschreibt. Die Typisierung des Mehls ist in jedem Land anders. In Italien wird zwischen ultra-feinem (Type 00), sehr feinem (Type 0), feinem (Type 1), groben (Type 2) und Vollkorn-Weichweizenmehl unterschieden....


                                        

Früchte einkochen

Konfitüre oder Marmelade?

Zum morgendlichen Brotaufstrich gehört auch die Konfitüre, umgangssprachlich als Marmelade bekannt. Marmelade darf sich aber nur jenes Produkt nennen, das ausschließlich von Zitrusfrüchten hergestellt wird. Die Herstellung von Konfitüren ist eine Konservierungsmethode für empfindliche Früchte, die nicht lange haltbar sind. Diese können dadurch auch außerhalb der Jahreszeit genossen werden. Die benötigten Grundzutaten, um den Aufstrich haltbar zu machen, sind Früchte und Zucker. Zum...


                                        

Wer Spargel isst, der sündigt nicht.

Spargel machen nicht dick, aber genauso wenig satt. Spargel sollen anscheinend sehr gesund sein, aber nicht gesünder als anderes Gemüse auch. Die Spargelzeit ist angebrochen und es wäre doch schade, das erste heimische frische Gemüse nicht zu genießen. Eine Portion Spargel von ca. 400 g hat einen Kaloriengehalt von 120 kcal, davon 13 g Proteine, 14 g Kohlenhydrate, 0,8 g Fett, 8 g Ballaststoffe und 72 mg Vitamin C. Der größte mengenmäßige Anteil von Spargel ist mit über 90 % das Wasser. Im Vergleich dazu...


                                        

Ostereier

Zu Ostern bringt der Hase das Ei und nicht das Huhn. Egal, wann dieser Brauch entstanden ist, das Ei ist Symbol von Fruchtbarkeit und Lebenskraft, genauso der Hase. Ein Ei ist ein tolles Lebensmittel. Es enthält vor allem wertvolle Eiweiße, etwas Fett, kaum Kohlenhydrate. Bis auf Vitamin C findet man alle Vitamine, Eisen und viele andere Mineralstoffe in Eigelb und Eiweiß. In Verruf geraten ist das Lebensmittel Ei durch das Cholesterin. Davon enthält ein durchschnittliches Ei von 60 Gramm ca. 200-300 Milligramm. Fest...


                                        

Natives Olivenöl extra

Im Handel finden wir verschiedene Öle; von Olio extra vergine di oliva (natives Olivenöl extra), Olio di oliva vergine (natives Olivenöl), Olio di oliva bis Olio di sansa di oliva (Oliventresteröl). Unterschieden werden diese Öle nach Herstellungsverfahren und der daraus resultierende Qualität. Öle werden modifiziert, um ihnen die erwünschten Eigenschaften zu verleihen. Geschmack, Geruch und Aussehen spielen beim Kauf eine wichtige Rolle. So kann es sein, dass ein ungefiltertes Öl beim Verbraucher schlecht...


                                        

Den Kalorien auf der Spur

Nahrungsmittel enthalten Proteine, Fette, Kohlenhydrate und Vitalstoffe, je nach Art des Nahrungsmittels in unterschiedlichem Verhältnis. Letztendlich aber haben sie eines gemeinsam, die Kalorien. Der Kaloriengehalt gibt keinen Aufschluss darübe, was wir essen, sondern wie viel wir essen. Im vereinfachten Modell können wir uns unseren Körper als Verbrennungsofen vorstellen. Wir geben Nahrungsmittel hinein und daraus werden Substanzen, die der Körper braucht, um seine Strukturen und Funktionen zu erhalten. Diese...


                                        

Fasching ohne Krapfen ist undenkbar

Kinder kennen ihn alle, den guten Geschmack des Faschingskrapfens. Erwachsene mögen ihn auch. Gefüllt mit Marmelade, Vanille- oder Schokokreme, ist der Krapfen nach Weihnachten der Renner in den Konditoreien. Die Weihnachtskekse werden vom Krapfen verdrängt. Über die Herkunft des Krapfens lässt sich streiten. Es gibt so viele Varianten des Krapfens, wie es Länder und Bräuche gibt. Geschichte des Krapfens Beinah jeder weiß etwas über den Krapfen und dessen Geschichte zu erzählen, ja...


                                        

Glühwein - das aromatisierte Getränk aus Rot- oder Weißwein

Weihnachtszeit ist auch die Glühweinzeit! Besonders auf den Weihnachtsmärkten ist der Glühwein zuhause. Wenn es so richtig kalt ist, dann sorgt eine Tasse Glühwein für ein wohlig-warmes Gefühl. Leider hält dies nur so lange an, bis die Tasse leer ist. Was ist im Glühwein enthalten? Der Glühwein ist ein aromatisiertes weinhaltiges Getränk, das ausschließlich aus Rotwein oder Weißwein und Zucker gewonnen und hauptsächlich mit Zimt und Gewürznelken verfeinert wird. Er darf...


                                        

Gesunde Ernährung

Wer gibt uns vor, was gesund ist und was wir essen sollen? Jeden Tag lesen wir in der Zeitung über neue Erkenntnisse im Bereich Ernährung und Gesundheit. Wir werden von Informationen überhäuft. Sogenannte Studienergebnisse oder Untersuchungen berichten von bahnbrechenden Erkenntnissen und Beweisen über die Wirkung von Stoffen: Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffen wie z.B. Resveratrol in der Weintraube, das unser Leben verlängert, Inhaltsstoffe der Açai-Beere (Antioxidantien, Fettsäuren,...