Der Sterngucker im Meraner Stadtanzeiger, dem Wochenblatt für Meran



                                        

Venus und Mars als Abendsterne

Venus und Mars als Abendsterne Die glänzende Venus ist ab dem 20. Dezember abends am südwestlichen Horizont zu finden. Im Sternbild Schütze steht sie aber erst nahe am Horizont und geht frühzeitig unter. Der nächste helle Stern auf dem naheliegenden, fast senkrecht über den Himmel verlaufenden Band der Milchstraße ist der rötliche Atair, Hauptstern im untergehenden Sommersternbild Adler (siehe Bild 2). Der rötliche Planet Mars erscheint alleweil schon am frühen Abendhimmel ebenfalls am...


                                        

Der Sterngucker

Die verregneten Sommerabende waren leider nicht besonders einladend, den Blick auf das Firmament zu werfen. Jetzt im Herbst sollte das anders werden, damit auch unsere Nachbargalaxie im Sternbild Andromeda wieder ins Blickfeld kommt. Dessen Sternenkette zieht sich vom Sternbild Perseus , mit dem ‚Teufelsauge‘ Algol , bis zum verkehrt liegenden ‚geflügelten Pferd‘ Pegasus hin (siehe Abb.). Das im Zenit  stehende sogenannte Himmels-W des Sternbildes Cassiopeia dient als Aufsuchhilfe für die Andromedagalaxie. Sie...


                                        

Der Sternenhimmel im September

Der Septemberhimmel bietet eine Mischung aus Sommer- und Wintersternbildern. Wenn die einzelnen Sterne in der Abenddämmerung nach und nach sichtbar werden, erscheint als erster hoch oben Wega im Sternbild Leier . Kurze Zeit später folgen die anderen beiden Sterne des Sommerdreiecks , nämlich Deneb im Schwan und Atair im Adler (nicht im Bild). Mit zunehmender Dunkelheit vervollständigen sich die Sternbilder, sodass auch schwächere Sterne sichtbar werden. In Richtung Osten tauchen die Herbststernbilder auf. Am...


                                        

Saturn am Abendhimmel

Den Ringplaneten Saturn finden wir im August im Sternbild Waage über dem südlichen Horizont. Die ihm am nächsten gelegenen hellen Sterne sind Spica in der Jungfrau (rechts von Saturn) und der rötliche Antares im Skorpion (links). Mars hält sich derzeit im Sternbild Jungfrau auf und bewegt sich auf Saturn zu, zieht an ihm vorbei und entfernt sich dann Richtung Antares . Am 27. August werden die beiden Planeten ihren geringsten Abstand in diesem Jahr zueinander haben. Jupiter am Morgenhimmel Nachdem...

Werbung


                                        

Sommernacht

Der Sommer (aktuelle Sonnenwende ab 21. Juni 13.50) ist mit seinen kurzen Nächten nicht sonderlich sternguckerfreundlich. Es dauert am Abend sehr lange, bis es endlich dunkel genug ist, um die Sterne aufzuspüren. Andererseits ist in den Sommermonaten für viele Ferienzeit, sodass man auch lange genug aufbleiben kann, um die Sterne zu bewundern. Wer sich in einer ländlichen Gegend, abseits des Großstadtgewimmels aufhält, bekommt des Nachts einen ungewohnt dunklen und sternreichen Himmel serviert, besonders im Gebirge und...


                                        

Saturn am Abendhimmel

Der Sterngucker

Der Ringplanet Saturn steht abends über dem südlichen Horizont im Sternbild Waage. Der ihm am nächsten gelegene helle Stern ist Spica im Sternbild Jungfrau. Saturn war im Mai in Oppositionsstellung zur Sonne und ist derzeit also in relativer Erdnähe und hell. Daher ist er auch für ungeübte Sterngucker als Teil einer hübschen Lichterkette am südlichen Horizont leicht zu entdecken. Von links nach rechts: der rötliche Antares im Skorpion, der orangefarbige Saturn, die weiß-blaue Spica und der...


                                        

Kosmische Signaturen eines Auserwählten

Der Sterngucker

Es war bereits eine Sensation, als er vom Parteisekretär zum Landesrat avancierte. Nun schickt er sich an, seine steile Polit-Karriere als Obmann der Südtiroler Volkspartei fortzusetzen - und dies im Alter von nicht einmal 29 Jahren. Dazu eine kleine Kostprobe des bereits in den Sternen vorgezeichneten kometenartigen Aufstiegs. Am Geburtshimmel (04.7.1985 um 19:04 in Brixen) sticht mit dem Planeten Uranus am Schütze-Aszendenten ein außergewöhnlicher Reformwille ins Auge. Jupiter als Geburtsherrscher steht seinerseits...


                                        

Der Sterngucker - Blick nach Norden

Im Zenit nördlich des Passeiertales kann man jetzt im Frühjahr den Kleinen Wagen oder Bären gut in Augenschein nehmen, sowie den Drachen , der sich um ihn windet. Beide sind, gleich wie der Große Wagen oder Bär , um den Nordpol kreisende Sternbilder und daher in unseren Breiten das ganze Jahr zu sehen. Jetzt stehen sie am höchsten und haben daher genügend Abstand zum dunstigen Horizont. Blick nach Norden Manche Sternbilder sind jede Nacht zu sehen. Man nennt sie zirkumpolar, weil sie eben so nahe am...

Werbung


                                        

Fröhlich geht die Welt zugrunde

(Das große astrologische Kreuz der ersten Jahreshälfte)

Die allseits instabilen Machtverhältnisse sind bereits im Neumondhoroskop vom 1. Jänner deutlich widergespiegelt. Und auch die Wirtschaftskrise ist - entgegen den Aussagen prominenter Optimisten - längst noch nicht überwunden, zumindest solange die Planeten Uranus und Pluto ihre Spannungsfigur nicht bis Ende 2015 aufgelöst haben. Diese Konstellation erhält durch einen zusätzlichen Quadratwinkel von Jupiter und dem rückläufigen Mars im Sternzeichenkreis weiteren Zündstoff, der bereits...


                                        

Der Sterngucker - Tipp für den Januar

Neues Jahr – ewig alter Sternenhimmel zur selben Jahreszeit. Die Fixsterne scheinen sich kaum zu bewegen, deshalb heißen sie so. Im Unterschied zu den Planeten, den Wandelsternen eben, von denen vorerst nur Jupiter abends so richtig glänzt. Venus , im Advent noch strahlender Abendstern, ist inzwischen auf die Morgenseite gewechselt. Die hellen Sterne des Winters sind gar nicht so weit von uns entfernt. Aldebaran im Stier ist 65 Lichtjahre entfernt, der Sternhaufen der Plejaden oder des mythischen Siebengestirns immerhin 410...


                                        

Der Sternenhimmel im Dezember

Im Dezember erscheinen die ersten Sterne bereits kurz nach 16 Uhr. Als erstes werden die hellsten Himmelslichter sichtbar. Dazu gehört der helle Planet Jupiter im Osten, gefolgt vom Sternbild Stier mit dem rötlichen Hauptstern Aldebaran und dem Sternbild Fuhrmann , einem Sechseck aus relativ hellen Sternen mit dem weißlichen Hauptstern Capella . Der Stier fällt auf, weil er die beiden bekanntesten Sternhaufen beherbergt: die wie ein V geformten Hyaden und das Sternhäuflein der Plejaden . Diese beiden Sternbilder...


                                        

Der Sterngucker - Der Sternenhimmel im November

Nach einem zweifachen astrologischen Abstecher zu den Stars am heimatlichen Wählerhimmel, ist es wieder an der Zeit, einen Blick auf die echten Sterne zu werfen – mit diesmal seltenen Erscheinungen. Der Sternenhimmel im November Wenn die langen Winternächte beginnen, präsentieren sich hoch im Osten und Süden die Herbststernbilder. Am östlichen Horizont rücken bereits die Wintersternbilder nach. Der November bietet eine besonders große Auswahl an Sternbildern, da es zeitig dunkel wird. Von den...

Werbung


                                        

Wahltag im Spiegel der Gestirne

(Eine gewagte Annäherung)

Der aktuelle Beitrag steht - im Hinblick auf die bevorstehende Landtagswahl - ganz im Zeichen der Astrologie. Was wissen die Sterne bzw. unsere Planeten über den Ausgang? Ähnlich den Wahlumfragen, die ein momentanes Stimmungsbild darstellen, ohne Anspruch darauf, das tatsächliche Wahlergebnis vorherzusagen, kann die Sterndeutung auf ihre Weise die Aussichten am kommenden Wahlabend (27.10.2013, 22 Uhr)  abschätzen – vorbehaltlich technisch bedingter Unwägbarkeiten (ungesicherte Zeitangaben) sowie der zugrunde liegenden...


                                        

Der Sterngucker

Im heurigen August ist der Morgenhimmel besonders sehenswert. Zusammen mit den drei Planeten Merkur , Mars und Jupiter findet man am Osthorizont die hellsten Sterne des Winters wieder: Beteigeuze und Rigel im Sternbild Orion , Kastor und Pollux in den Zwillingen , Aldebaran im Stier , Procyon im Kleinen Hund . Merkur am Morgenhimmel Merkur zu finden ist nicht schwer, da sich in seiner Nähe ein heller Wegweiser befindet: Jupiter , die hellste Erscheinung des Morgenhimmels. Merkurs Abstand zur Sonne ist Anfang August...


                                        

Der Sterngucker

Der Sternenhimmel war im Mai leider meist verregnet oder verhangen. Die Juninächte sind kurz, haben aber dennoch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, sofern man der Lichtverschmutzung entgeht. Es sind vor allem die Sternbilder Adler, Leier und Schwan, die das sogenannte Sommerdreieck bilden. Neben ihren mit freiem Auge bestens sichtbaren Hauptsternen Atair, Wega und Deneb finden sich weitere kleine Juwelen des Sternenhimmels, z.B. das Sternbild Pfeil, das seiner Form nach tatsächlich an einen Pfeil erinnert, und das kleine, aber sehr markante...


                                        

Der Sterngucker

Jetzt im Mai stehen die Frühlingssternbilder nach Einbruch der Dämmerung bereits am südlichen Himmel, als da sind: der Löwe mit seinem Hauptstern Regulus, Bootes oder der Bärenhüter mit Arktur(us) und das Sternbild Jungfrau mit seinem Hauptstern Spica . Dazu gesellen sich entlang der scheinbaren Sonnenbahn die Planeten Saturn und Mars , beide sind mit freiem Auge gut zu erkennen (siehe Abbildung). Die Deichsel des Großen Wagen (am oberen Rand) zeigt auf den orangeroten Arkturus , den...

Werbung


                                        

Der Sterngucker

Partielle Mondfinsternis am 25. April 2013 finden drei Mondfinsternisse statt. Die erste am 25. April ist nicht gerade spektakulär, denn der Mond wird dabei nicht vollständig verfinstert. Nur ein kleiner Teil seines oberen Randes wird leicht in den Kernschatten der Erde eintauchen. Erst wenn er gegen 22 Uhr in den Kernschatten tritt, legt sich ein wahrnehmbarer Schatten auf den Vollmond. Nach nicht einmal einer halben Stunde ist das Schauspiel vorbei. Mondfinsternisse können nur bei Vollmond entstehen, wenn Sonne , Erde und Mond...


                                        

Der Sterngucker

Der Sternenhimmel im April

Der Sternenhimmel im April Die Frühlingssternbilder haben inzwischen die Vorherrschaft am Himmel übernommen und verdrängen nach und nach die Wintersternbilder bis an den westlichen Horizont, wo sie langsam untergehen. Verabschieden wir uns also gegen Mitternacht von Sirius im Großen Hund , von Perseus , dem Stier und dem schönen Orion . Der Blick nach Westen am späten Abend zeigt ungefähr das nebenstehende Bild. Erstens kommt es anders ... Die Parlamentswahlen haben wieder gezeigt, dass es auf...


                                        

Jupiter am Abendhimmel

SVP zwischen Dolchstoß und Damoklesschwert

Jupiter am Abendhimmel Jupiter im Sternbild Stier steht bereits hoch am Firmament, wenn es dunkel wird.  Er strahlt mit -2,5 Magnitude deutlich heller als der nächste helle Stern, Aldebaran , und ist nach wie vor das auffälligste Objekt am ganzen Himmel. Auch der glänzende Sirius , mit -1,46 mag der absolut hellste Stern des nördlichen Sternenhimmels, reicht nicht an die Strahlkraft Jupiters heran. Nicht weit von Jupiter entfernt finden sich zwei der schönsten Sternhaufen - die Plejaden und die Hyaden . Wie in...


                                        

Der Sterngucker

Venus und Saturn am Morgenhimmel Venus begrüßt das neue Jahr als Morgenstern. Sie hält sich aber nur knapp über dem Südosthorizont auf und verblasst schnell in der zunehmenden Morgendämmerung, um gegen Ende des Monats zu verschwinden. Erst im Mai wird sie als Abendstern wieder am Himmel zu sehen sein. Saturn , der letzte mit freiem Auge beobachtbare Planet, hält sich derzeit im Sternbild Waage auf und geht gegen 3 Uhr morgens auf, zu Monatsende bereits kurz nach 1 Uhr. Wer ihn beobachten möchte, muss...

Werbung


                                        

Maximilian Rainer

Der Sterngucker

Die Wintersternbilder erobern sich mittlerweile im Laufe des Abends den Himmel. Unter dem Fuhrmann mit dem hellen Hauptstern Capella erscheint das bekannteste Wintersternbild schlechthin, Orion, mit seinem markanten Sternen-H, dem hellen rötlichen Schulterstern Beteigeuze und dem bläulich-weißen Kniestern Rigel . Je weiter der Abend fortschreitet, desto mehr Sternbilder werden sichtbar. Unter dem Orion ‚springt‘ der Hase herum. Der ‚Himmelsjäger‘ ist nämlich gerade auf der Jagd mit seinen beiden...


                                        

Der Sterngucker

Jupiter im Sternbild Stier

Jupiter im Sternbild Stier lenkt am Herbsthimmel das Augenmerk (weiterhin mit freiem Auge) auf seine Bahn. Der große ‚Glücksbringer’ (Fortuna major) geht in der Ebene zwar schon kurz nach dem Dunkelwerden über dem nordöstlichen Horizont auf, erscheint aber aus tiefen Lagen, wie Meran-Stadt , erst gegen 21 Uhr über Falzeben . Im Laufe der Nacht wandert er über den südlichen Himmel und nähert sich im Morgengrauen dem westlichen Horizont. Somit kann er die ganze Nacht über beobachtet...


                                        

Das Herbstviereck

Der Herbsthimmel wird vom Sternenviereck des Pegasus , Herbstviereck genannt, dominiert. Dieses hilft dabei, weitere Sternbilder am Himmel zu erkennen. Unterhalb dieses Vierecks dehnen sich die Fische aus. An der linken oberen Ecke des Pegasus schließt sich das Sternbild Andromeda an. Dort befindet sich unsere Nachbargalaxie, die Andromeda-Galaxie, die jetzt im Herbst besonders hoch steht und deshalb bei richtig dunklem Himmel – ohne störendes Licht vom Mond oder von der Straßenbeleuchtung – auch mit bloßem Auge als...


                                        

Mars in der Abenddämmerung

Der rote Planet Mars – kürzlich durch Curiosity wieder zu Ehren gelangt – befindet sich im September am Abendhimmel im Sternbild Waage , wobei er kurz nach Sonnenuntergang tief im Westen frühzeitig untergeht. Nicht weit von ihm entfernt befindet sich im Sternbild Jungfrau ein weiterer Planet – Saturn . Auch er geht zeitig unter und kann in der Abenddämmerung nur kurz beobachtet werden (siehe Abbildung). Unweit von Mars leuchtet der Fixstern Antares (der Gegenmars) im eindrucksvollen Sternbild Skorpion....

Werbung


                                        

Der Sterngucker

Die Löwezeit ist die Zeit der Hitze, der vollen Kraft und des Überflusses

Das ‚Sommerdreieck‘ steht im Juli in voller Höhe, aber die zirkumpolaren (um den Polarstern kreisenden) Sternbilder sind jetzt einen besonderen Blick nach Norden wert, wo der Große Wagen ( Bär im Bild) tiefer sinkt und sich auf den nördlichen Horizont zubewegt. Cassiopeia , das Himmels-W dagegen, das ihm gegenübersteht, steigt auf und findet sich kurz vor der Morgendämmerung über unseren Köpfen wieder. Gegen Mitternacht funkelt genau im Norden, knapp über dem Horizont, ein besonders heller Stern,...


                                        

Venus als Morgenstern

Venus als Morgenstern Venus hat nach ihrem Sonnentransit am 6. Juni die Sonnenseite gewechselt und begleitet uns nun als leuchtender Morgenstern. Der Blick frühmorgens an den Nordosthorizont bleibt unweigerlich an dem hellen Stern hängen, der eigentlich ein Planet ist und mit -4,7mag alle Sterne an Helligkeit deutlich übertrifft. Die Sommersternbilder Im Juli nehmen die Sommersternbilder den gesamten Himmel für sich ein. Empfehlenswert ist ein Blick gegen Mitternacht Richtung Süden. Dort steht, unverkennbar mit...


                                        

Venus wandert über die Sonne

Venus wandert über die Sonne Am 6. Juni frühmorgens bekommen wir ein seltenes Schauspiel geboten: Venus wandert als schwarzer Fleck über die Sonne ! Die Bahn der Venus liegt innerhalb der Erdbahn, sodass sie die Erde in regelmäßigen Abständen (alle 584 Tage) 'überholt' und dabei knapp nördlich oder südlich der Sonne vorbeizieht. Nur selten trifft es sich dabei, dass sich Venus genau in der Sichtlinie Erde-Sonne befindet, da die Venusbahn gegenüber der Erdbahn um 3,4 Grad...


                                        

Der Sterngucker

Stier ist nicht gleich Stier

Die strahlende Venus verlässt uns im Laufe des Mai. Anfang des Monats weilt sie in der Abenddämmerung noch am Westhorizont, verschwindet dann aber rasch zusammen mit dem Sternbild Stier, in welchem sie sich heuer aufgrund ihrer Rückläufigkeit länger als sonst aufhält. Am 6. Juni überquert sie dann die Sonnenscheibe in einem seltenen Schauspiel, einem sogenannten Venustransit , auf den in der übernächsten Ausgabe eingegangen wird. Die Frühlingssternbilder Sie stehen nach Einbruch der...

Werbung


                                        

Der Sterngucker

Kurz nach der Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche, also in der Widder -Zeit, wird Ostern gefeiert. Beim Eintritt der Sonne in dieses Zeichen siegt das Licht alljährlich über die Dunkelheit, und die Tage werden wieder länger. Die von den ‚Dolomiten’ kürzlich aufgegriffene Deutung der Mitte März auffallenden Venus-Jupiter- Konjunktion als des möglichen ‚Stern von Bethlehem’ ist nur eine von mehreren Mutmaßungen dazu, von denen die große Jupiter-Saturn -Konjunktion die bekannteste, aber...


                                        

Sternenhimmel im Februar

Im Februar dominieren die Wintersternbilder den Himmel am Südhorizont. In keiner anderen Jahreszeit stehen gleichzeitig so viele helle Sterne am Himmel. Castor, Pollux, Capella, Beteigeuze, Rigel, Aldebaran, Sirius und Procyon werden den bekannten Sternbildern Zwillinge, Fuhrmann, Orion, Stier, Großer und Kleiner Hund zugeordnet. All diese Sternbilder gruppieren sich um das markante Sternen-X des Orion . Ihre Sterne bilden zusammen das ‚Wintersechseck’. Venus als Abendstern Venus ist weiterhin strahlender...


                                        

Sternenhimmel im Januar

Am 5. Januar passierte die Erde auf ihrer Bahn den sonnennächsten Punkt. Der Abstand zum Zentralgestirn belief sich dabei auf 147 Millionen Kilometer (ein halbes Jahr später, am 5. Juli, wenn die Erde den größten Abstand zur Sonne haben wird, sind es etwa 5 Millionen km mehr). Die Wintersternbilder dominieren weiterhin nahezu unverändert den Nachthimmel. Unter den Planeten hat in der Zwischenzeit Venus das neue Jahr als strahlender Abendstern begrüßt. Sie ist der erste Leuchtpunkt, der in der...


                                        

Der Sterngucker

Anstelle der bisherigen Himmelsbeobachtungen sei diesmal erörtert, was manche Leser sich vielleicht fragen: Was soll das? Stern bilder und Stern zeichen – ist das nicht dasselbe? Eben nicht. Zwar wandert die Sonne gegenwärtig durch das Sternzeichen Waage , aber parallel dazu durch das Sternbild Jungfrau , und folglich – argumentieren die Astrologie-Kritiker – wären alle Waagen eigentlich Jungfrauen, alle Widder Fische und alle Löwen Krebse, usw. Bei den Sternbildern handelt es sich um unterschiedlich...


                                        

Der Sterngucker

Die unbeständigen Wetterverhältnisse boten dem Beobachter letzthin nur selten klare Sicht auf den Nachthimmel. In der Zwischenzeit sind am östlichen Horizont bereits die ersten Herbst-Sterne aufgestiegen, während das Sommer-Dreieck langsam nach Westen abwandert. Die Sternbilder Adler und Schwan (auch ‚Kreuz des Nordens’ genannt und leicht erkennbar an den weit ausgebreiteten Schwingen und dem hellen Kopfstern Deneb ) liegen direkt in der sogenannten Milchstraße , dem milchig schimmernden Band, das sich im...


                                        

Der Sterngucker

Wer hat also mit dem Kopf im Nacken den Großen Bären gesehen, wie er in unserer ersten Ausgabe (nicht ganz richtig) abgebildet war?  Man sieht nur die sieben hellsten Sterne gut, welche den Körper und den Schwanz der Bärin (lat. ursa major) bilden, also den allseits bekannten Großen Wagen , der an und für sich ja nicht zu den 88 Sternbildern zählt. Die alten Germanen sahen darin das Gefährt Wotans, ihres obersten Gottes. Die anderen Sterne dieser Konstella­tion leuchten nur schwach. Entlang der...


                                        

Der Sterngucker

Für die astronomisch-astrologisch Interessierten wollen wir hier eine beschauliche Ecke einrichten, in der üblicherweise die sogenannten Horoskope oder der Mondkalender die Ratsuchenden beglücken. Wir wollen diesbezüglich der Leserschaft aber etwas mehr bieten als die allseits bekannten Haus- und Gartenpflegeregeln oder als die vagen Sternzeichen-Plattitüden mancher Zeitschriften. Anstatt noch schnell die flotten Sprüche zu Widder & Co. durchzuhecheln, wollen wir einmal damit anfangen, direkt in die Sterne zu...