Sie sind hier: Themen > 2012 > Wirtschaft > Krisenjahr 2011 und Rentenfonds

Krisenjahr 2011 und Rentenfonds

Im Jahre 2011 haben die wichtigsten Börsen bis zu 25 % ihres Wertes verloren. Die Renditen von Anleihen und liquiden Mitteln haben sich fast annulliert. Dies alles hatte natürlich einen großen Einfluss auf die Renditen der Pensionsfonds, in denen die Abfertigungen der Arbeitnehmer hinterlegt sind. Fast alle Rentenfonds haben das Jahr 2011 mit einem Verlust geschlossen. Hätten sich die Aktienmärkte nicht am Ende des Jahres verbessert, dann wären die Verluste sicher noch viel größer ausgefallen.

Nehmen wir das Beispiel der ausgewogenen Investitionslinie des Laborfonds. Es handelt sich um den italienweit größten Pensionsfonds, der bereits seit dem 29.09.2000 besteht und in dem zum 31.12.2011 87.690 Arbeitnehmer eingetragen waren. Das Vermögen des Fonds belief sich zum 31.12.2011 auf € 976.502.613, das sind über 80 % der bei Laborfonds hinterlegten Abfertigungen und Zusatzbeiträge. Diese Investitionslinie des Laborfonds musste noch zum 30.11.2011 gegenüber dem 31.12.2010 einen Verlust von 3,08 verzeichnen. Dieser Verlust konnte jedoch bis zum 31.12.2011 auf 1,98 reduziert werden. Man sieht also, dass die Renditen der Rentenfonds eng mit der Entwicklung der Finanzmärkte zusammenhängen.

Lässt der Arbeitnehmer seine Abfertigung beim Arbeitgeber, dann unterliegt die Aufwertung nicht diesen Marktrisiken. Die Aufwertung ist nämlich beim Arbeitgeber fix 1,5 % + 75 % der Inflationsrate. Seit Bestehen der Rentenfonds konnte noch kein Rentenfonds die Aufwertung der Abfertigung beim Arbeitgeber toppen.

Es stellt sich die Frage, ob man den Angestellten die gesetzliche Möglichkeit einräumen sollte, ihren Beitritt zu einem Rentenfonds rückgängig zu machen. Zurzeit kann eine Entscheidung für die Hinterlegung der Abfertigung in einen Rentenfonds nicht mehr geändert werden.

Entwicklung der wichtigsten Rentenfonds 2010-2011

 

Veränderung
2011

Veränderung 2010

Abfertigung beim Arbeitgeber

3,880

2,936

Laborfonds

Dynamische Investitionslinie

1,060

6,078

Garantierte Investitionslinie

2,750

0,693

Vorsichtig-Ethische Investitionslinie

-0,040

3,529

Ausgewogene Investitionslinie

-1,980

3,262

Raiffeisen

Activity

-1,630

2,050

Safe

1,190

1,220

Dynamic

-7,050

2,322

Plurifonds

SummItas

-8,704

6,039

ActivItas

-5,496

3,843

SolidItas

-2,729

3,717

SerenItas

1,340

1,688

SecurItas

0,595

0,739

AequItas

-0,662

5,781

 

Ein Artikel aus der Rubrik Wirtschaft  von Dr. Egon Gerhard Schenk (es)

Sie finden diesen Artikel im Meraner Stadtanzeiger 6/2012 und können die Ausgabe hier als PDF downloaden