Sie sind hier: Themen > 2017 > Ratgeber > Hurra, hurra, der Frühling ist da!

Hurra, hurra, der Frühling ist da!

Frühlingsgefühle: gibt es die wirklich?

Frühlingsgefühle

Hurra, hurra, der Frühling ist da! Und mit ihm unsere gute Laune. Was ist dran an den Frühlingsgefühlen? Gibt es sie wirklich?

Ja, es gibt sie wirklich. Es liegt am Licht, an den längeren Tagen und an der Wärme. Wir fühlen uns wohler aufgrund der Auswirkungen, die Licht und Wärme auf unser physiologisches System haben. Und nicht nur wir, auch unsere Mitmenschen sind fröhlicher, was wiederum unsere Stimmung steigen lässt. Gute Laune ist ansteckend.

Aber woher kommt das?

Es sind verschiedene Hormone im Spiel. Das wohl bekannteste ist das Glückshormon Serotonin. Es wird durch das Sonnenlicht stimuliert und deshalb vermehrt produziert. Also fühlen wir uns glücklicher als im Winter. Das Hormon Melatonin fördert den Schlaf. Es wird nachts produziert. Nachdem es im Winter länger dunkel ist, ist der Melatoninspiegel dann auch tagsüber erhöht und wir fühlen uns schläfrig. Wenn es draußen länger hell ist, werden die Melatoninwerte verringert und wir sind wacher und aktiver. Beim männlichen Geschlecht spielt das Sexualhormon Testosteron zudem eine wichtige Rolle. Im Frühling und im Sommer wird mehr Testosteron produziert als in den übrigen Jahreszeiten. Ist der Testosteronspiegel erhöht, fühlt sich der Mann einfach wohler. Diesen Vorteil haben Frauen leider nicht.

Was kann man tun, um die Frühlingsgefühle zu verstärken?

Raus an die frische Luft, auch wenn es regnet. Ein morgendlicher Spaziergang, wenn es schon hell ist. Natürliches Licht tanken. Sich mit Freunden und Bekannten treffen, aber auch alleine durch die Stadt ziehen und sich dem fröhlichen Trubel aussetzen. Alles blüht, die Vögel zwitschern. Ziehen Sie Ihre Schuhe aus und stapfen Sie genüsslich über eine grüne Wiese. Riechen Sie an den Blüten von Bäumen und Blumen. Holen Sie sich beim Gärtner ein Pflänzchen für den Garten oder den Balkon. Nehmen Sie sich Zeit, um tief durchzuschnaufen und sich vom „müden, manchmal auch traurigen Winter“ zu verabschieden. Zeichnen Sie sich ein Lächeln auf die Lippen, Sie werden merken, dass Sie sich sogleich wohler fühlen!

Ich wünsche Ihnen einen fantastischen Frühling!