Meraner RSS-Reader / Feed-Reader

Sie sehen hier die Meran betreffenden Veröffentlichungen verschiedener Online-Medien auf einer Seite zusammengefasst. Derzeit haben wir auch das Thema "Corona" hinzugefügt, um auch einen kleinen Presse-Überlick zu dem Thema zu erhalten

stol.it RSS Feed: Mo, 18. Oktober

Der frühere US-Außenminister Colin Powell ist tot. Der pensionierte Vier-Sterne-General starb im Alter von 84 Jahren an Komplikationen in Folge einer Corona-Infektion, wie seine Familie am Montag im Onlinenetzwerk Facebook mitteilte. Er war demnach gegen das Virus geimpft worden.

„Wir haben einen bemerkenswerten und liebenden Ehemann, Vater, Großvater und einen großartigen Amerikaner verloren“, erklärte die Familie in dem Facebook-Post.Der liberal gesinnte Republikaner war von 2001 bis 2005 unter Präsident George W. Bush als erster Afroamerikaner der Geschichte Außenminister der USA. Bekannt ist Powell unter anderem für einen umstrittenen Auftritt vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen 2003, wo er zur Begründung für einen Einmarsch der USA im Irak vermeintliche Belege für Massenvernichtungswaffen präsentierte, die Bagdad gar nicht besaß. Den Auftritt bezeichnet Powell später selbst als „Schandfleck“ in seinem Lebenslauf.Powell kam 1937 im New Yorker Stadtteil Harlem als Sohn jamaikanischer Einwanderer zur Welt. Er studierte Geografie und startete eine Karriere in der US-Armee, die ihn unter anderem nach Deutschland und zwei Mal nach Vietnam führte. 1989 wurde der hochdekorierte General als erster Afroamerikaner Generalstabschef der US-Streitkräfte. Für viele wurde er das Gesicht des Golf-Kriegs 1991.Unter George W. Bush diente Powell zwar 4 Jahre lang als Außenminister. In der nach rechts rückenden Republikanischen Partei wurde er aber zunehmend zu einem Fremdkörper. 2008 sprach er eine Wahlempfehlung für den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Barack Obama aus. 2016 und 2020 stellte er sich ebenfalls hinter die demokratischen Kandidaten Hillary Clinton und Joe Biden.
stol.it RSS Feed: Mo, 18. Oktober

Studenten der „The American University of Rome“ haben der Therme Meran einen Besuch abgestattet.

„Meran ist als Reiseziel gleichbedeutend mit der Therme Meran. Daher ist es für die Studenten des Destinationsmarketings sehr wichtig, die Therme zu besuchen um sich direkt über die Bedeutung der Therme für die Vermarktung von Meran als Destination zu informieren“, so Dozentin Anna L. Morasiewicz Sasso, die mit einer weiteren Dozentin und Studenten der „The American University of Rome“ jüngst für einen Studienbesuch in Südtirol weilte und dabei die Therme Meran besichtigte. Im Rahmen des Seminars „Destinationsmarketing: Europäische Sehenswürdigkeiten bzw. Einzigartigkeiten – Bolzano Dolomiti UNESCO“ beschäftigten sich zehn Studenten und zwei Dozenten der Uni mit den Besonderheiten der Tourismusdestination. Organsiert wurde der Besuch von Dozentin Anna L. Morasiewicz Sasso, Koordinatorin des Studienprogramms.Die Bedeutung der Infrastruktur für SüdtirolDie Verantwortlichen der Therme Meran gingen auf die Bedeutung der Infrastruktur für Südtirol ein: Der BIP-Effekt von 404 Mio. Euro und die Schaffung von 3.170 Arbeitsplätzen in der Region wurde vom renommierten Ökonomen und Universitätsprofessor Friedrich Schneider bereits 2015 bestätigt. Die Therme Meran ist bei Einheimischen aus der Region wie bei Touristen beliebt, die sich als Gäste in etwa die Waage halten, täglich besuchen mehr als 1000 Gäste die Thermenstruktur. Mit der großzügigen Erweiterung der Ruheräume wurde erst jüngst ein weiterer Qualitätssprung für den Aufenthalt der Gäste erreicht. Kompetenzzentrum für Gesundheit und WohlbefindenDie Funktion als Kompetenzzentrum für Gesundheit und Wohlbefinden wird ganz bewusst wahrgenommen, indem neben der großzügigen Struktur mit Spa-Bereich, Fitness-Center, großem Freibadbereich vor allem auch entsprechende Kurse und Seminare für einen langfristig gesunden Lebensstil angeboten werden. Zudem forscht der wissenschaftliche Beirat in Sachen Wirkungen des Thermalwassers bei chronischen Atemwegserkrankungen oder Allergien und hat bereits viele positive Erkenntnisse gewonnen, die international publiziert wurden. Die Besucher aus Rom zeigten sich äußerst interessiert und wollten zudem viele Details über die Kommunikations- und Marketingaktivitäten der Therme Meran erfahren.
stol.it RSS Feed: Mo, 18. Oktober

Nach tagelangen Protesten von Aktivisten und Arbeitern im Hafen der norditalienischen Stadt Triest gegen das Corona-Zertifikat hat die Polizei mit der Räumung von Blockaden begonnen.

Polizeibeamte mit Helmen und Schildern sowie Wasserwerfer stellten sich am Montagmorgen vor dem Durchgang Nummer vier des Hafens auf, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete und auf Fernsehbildern zu sehen war. Es kam zu Rangeleien mit den Ordnungskräften, die die Protestierenden zurückdrängte. Auch Wasserwerfer wurden eingesetzt. Hafenarbeiter und Aktivisten hatten seit Tagen gegen die Ausweitung des sogenannten Grünen Passes – ein Corona-Pass mit ausdruckbaren oder digitalen Nachweisen einer Corona-Impfung, eines negativen Tests oder einer Genesung von der Krankheit – auf die Arbeitswelt demonstriert. Die Regierung von Ministerpräsident Mario Draghi hatte beschlossen, dass das Zertifikat ab dem 15. Oktober notwendig sei, um zur Arbeit gehen zu dürfen. Die Hafenarbeiter in Triest hatten mit einer Blockade gedroht. Der Betrieb in dem für die Wirtschaft wichtigen Hafen wurde allerdings nicht entscheidend eingeschränkt. Die Entscheidung der Regierung hatte am Samstag vor einer Woche in der Hauptstadt Rom bereits zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei geführt.
stol.it RSS Feed: Mo, 18. Oktober

Im Mai gegen Corona geimpft, wartet eine Eisacktalerin bis heute vergebens auf ihren Grünen Pass. Sie ist aber bei weitem kein Einzelfall im Land. Etwa 200 Personen sind betroffen. Wo das Problem liegt und wie man es lösen kann. + von Michael Eschgfäller

„Das kann es doch nicht sein! Das ist eine Frechheit, wenn man die Leute erst aufruft, sich impfen zu lassen, und die, wenn sie es getan haben, dann den Grünen Pass nicht bekommen“, ärgert sich eine Frau aus dem Eisacktal. Sie habe sich im Mai bei ihrem Arzt mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson gegen Corona impfen lassen. Ihren Grünen Pass habe sie aber bis heute nicht erhalten. Seit Wochen versuche sie, diesen zu bekommen. „Ich habe bei den angegebenen Stellen in Bozen ebenso angerufen wie in Rom, überall hat man das Problem auf den jeweils anderen geschoben“, sagt die Frau. Sogar bei ihrem Arzt und in der Apotheke sei sie gewesen. „Aber keiner war im Stande, mir das Zertifikat herunterzuladen“, berichtet sie. Am Mittwoch dieser Woche dann endlich ein Lichtblick. „Da hat man mir beim Sanitätsbetrieb gesagt, man werde meine Daten richtigstellen und ich erhalte innerhalb eines Tages den Code, um mir den Grünen Pass herunter zu laden“, berichtet sie. Bis gestern sei aber nach wie vor nichts eingegangen. Wenigstens für die Arbeit brauche sie ihn nicht. „Aber ärgerlich ist das Ganze trotzdem schon sehr, braucht man jetzt doch überall den Grünen Pass, wenn man wo hinein will“, sagt sieSo wie der Eisacktalerin geht es nach wie vor vielen im Lande. „Inzwischen haben wir es aber geschafft, diese Zahl deutlich zu reduzieren“, sagt Lukas Raffl, Leiter der Kommunikationsabteilung im Sanitätsbetrieb. Waren es vor einigen Wochen noch Tausende von Geimpften in Südtirol, die trotz Piks vergeblich auf ihren Grünen Pass gewartet haben, seien es jetzt nur mehr an die 200, so Raffl. Das Problem liege in der Datenübertragung nach Rom. „In jedem dieser Fälle muss der Datensatz überprüft, abgeglichen, ergänzt oder richtiggestellt werden, ehe er erneut nach Rom übermittelt wird“, erklärt Raffl. All jene, die ein ähnliches Problem haben wie die Frau aus dem Eisacktal, fordert er auf, eine Mail ([email protected]) zu schreiben. Man werde sich um jedes Problem kümmern, verspricht er.
stol.it RSS Feed: Mo, 18. Oktober

In 24 Stunden wurden in Südtirol 12 Neuinfektionen mit dem Coronavirus festgestellt: 2 mittels PCR-Abstrich und 18 mittels Antigen-Schnelltest, wie der Sanitätsbetrieb am Montag mitteilt. 7 Personen werden intensivmedizinisch betreut – so viele wie am Vortag. Die 7-Tages-Inzidenz (Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen) beläuft sich auf 71.

Die Zahlen im ÜberblickPCR-AbstricheUntersuchte Abstriche gestern (17. Oktober): 233Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 2Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 51.325Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 665.757Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 244.045 (+62)AntigentestsGesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 2.057.174Gesamtzahl der positiven Antigentests: 28.467Durchgeführte Antigentests gestern: 5549Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 10Nasenflügeltests, Stand 17.10.2021: 859.181 Tests gesamt, 1133 positive Ergebnisse, davon 541 bestätigt, 356 PCR-negativ, 236 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.Anzahl der positiv Getesteten vom 17.10. nach Altersgruppen:0-9: 1=8%10-19: 2=17%20-29: 3=25%30-39: 2=17%40-49: 1=8%50-59: 1=860-69: 0=0%70-79: 1=8%80-89: 1=8%90-99: 0=0%Weitere DatenAuf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 26In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 11Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 7Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1199 (+0)Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1526Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet: 146.513Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 148.039Geheilte Personen insgesamt: 77.772 (+44)
Meran News: Mo, 18. Oktober

Am Sonntag, 24. Oktober sind insgesamt 30.872 Meraner Bürgerinnen und Bürger zur Stimmabgabe für die Direktwahl des Bürgermeisters aufgerufen (siehe Ergebnisse der ersten Wahlgangs). Auch für die Stichwahl zwischen Paul Rösch und Dario Dal Medico sind die Wahlsprengel von 7 bis 21 Uhr geöffnet. Die Auszählung der Stimmen beginnt am Sonntagabend nach Schließung der Wahllokale.

Für den Zutritt zu den Wahlsektionen ist der Green Pass nicht erforderlich. Wahler*innen müssen jedoch den Nasen-Mund-Schutz tragen.

Wahlberechtigt sind alle in die Wählerlisten der Stadtgemeinde Meran Eingetragenen, die am Tag der Wahl (10. Oktober 2021) das 18. Lebensjahr vollendet haben. Zudem müssen sie zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Kundmachung der Wahlausschreibung (26. August 2021) seit vier Jahren ununterbrochen in der Region ansässig gewesen sein, wobei sie den größten Zeitabschnitt dieser vier Jahre in Südtirol verbracht haben müssen.

Bei der Stichwahl gibt es einen einzigen Stimmzettel, auf dem einen der zwei Bürgermeisterkandidaten - Paul Rösch oder Dario Dal Medico - gewählt werden kann. Bürgermeister wird jener Kandidat, der die meisten Stimmen erhält.

Die Ergebnisse der Stichwahl am Sonntag, 24. Oktober werden Medien- und Parteienvertreter*innen am selben Tag ab 21 Uhr im Sitzungssaal des Gemeinderates im 1. Stock des Rathauses in Echtzeit präsentiert.

Aus Sicherheitsgründen dürfen sich im Saal gleichzeitig maximal 42 Personen aufhalten. 

Interessierte Bürger*innen können hingegen in der fürs Publikum reservierten Loge im 2. Stock Platz nehmen, wobei der Zutritt dort jeweils maximal 14 Personen erlaubt wird. 

Im gesamten Saal müssen die Anwesenden einen Mund- und Nasenschutz tragen, wenn der 1-Meter-Abstand nicht eingehalten werden kann.

Die Wahlergebnisse werden in Echtzeit auch auf der offiziellen Webseite der Region Trentino-Alto Adige/Südtirol veröffentlicht.

Die Wähler*innen müssen sich in das auf dem Wahlausweis angegebene Sektionswahllokal begeben und ihren Wahlausweis sowie einen Personalausweis vorlegen. Wer keinen Wahlausweis besitzt (wegen Nichterhalt, Verlust oder Diebstahl) oder einen beschädigten Wahlausweis hat, muss sich an das Gemeindewahlamt wenden. Dieses ist an folgenden Tagen geöffnet:

Dort kann je nach Sachlage ein Wahlausweis, eine Zweitausfertigung oder eine Ersatzbescheinigung ausgestellt werden.

Das Wahlamt erinnert daran, dass man auch mit einer abgelaufenen Identitätskarte oder mit einem anderen mit Lichtbild versehenen Dokument, welches die Identität des Inhabers zweifelsfrei nachweist und von einer italienischen Behörde ausgestellt wurde (z.B. Führerschein, Reisepass, etc.), wählen kann.

Gehbehinderte Bürger*innen, die in einem mit Rollstuhl nicht zugänglichen Wahlsprengel eingetragen sind, können ihr Wahlrecht in einem beliebigen Wahlsprengel der Gemeinde, in dem es keine architektonischen Barrieren gibt, ausüben. Hierfür müssen sich die betroffenen Wähler*innen in einen der folgenden Wahlsprengel begeben

und neben dem Wahlausweis eine vom Sanitätsbetrieb, auch für andere Zwecke und mit einem früheren Datum ausgestellte, ärztliche Bescheinigung oder eine beglaubigte Abschrift des Sonderführerscheines vorweisen. Das vorgelegte Dokument muss auf jeden Fall die stark eingeschränkte Gehfähigkeit oder Gehbehinderung belegen.

Das Amt für Hygiene und öffentliche Gesundheit in der Laurinstraße 10/D stellt diese Bescheinigungen am Donnerstag 21, am Freitag, 22. und am Samstag, 23. Oktober täglich von 8:30 Uhr bis 12 Uhr und von 13:30 Urh bis 17 Uhr aus. Kontakte: bis Freitag, 22. Oktober, 12 Uhr unter der Rufnummer +39 0473 251800), am Freitagnachmittag und am Samstag unter der Rufnummer +39 335 7099464. 

Diese ärztlichen Bescheinigungen werden vom durch die zuständigen Gesundheitsbehörden ernannten Arzt unverzüglich und kostenlos ausgestellt, d.h. ohne Ausstellungsgebühr und auch ohne Stempelmarke.

Am Sonntag, 24. Oktober 2021 werden das Weiße Kreuz und das Rote Kreuz einen kostenlosen Beförderungsdienst zu den Wahllokalen für alle nicht gehfähigen Wählerinnen und Wähler anbieten.

Der Transportdienst des Weißen Kreuzes muss bis spätestens Freitag, 22. Oktober 2021 um 17 Uhr unter der Rufnummer +39 0471 444444 vorgemerkt werden.

Der Transportdienst des Roten Kreuzes muss bis spätestens Samstag, 23. Oktober 2021 um 12 Uhr unter der Rufnummer +39 331 4247139 (täglich von 8:30 bis 12 Uhr) vorgemerkt werden.

Presseportal.de: Mo, 18. Oktober

Bayerische Landesärztekammer (BLÄK): Hof (ots) - Die Delegierten des 80. Bayerischen Ärztetages (BÄT) fassten bei ihrer zweitägigen Arbeitstagung in Hof unter anderem Beschlüsse zu folgenden Themen: Beschlüsse zum Bereich Corona-Pandemie: Einzelimpfstoff-Vials in Umlauf bringen ...

Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) [Newsroom]Hof (ots) - Die Delegierten des 80. Bayerischen Ärztetages (BÄT) fassten bei ihrer zweitägigen Arbeitstagung in Hof unter anderem Beschlüsse zu folgenden Themen: Beschlüsse zum Bereich Corona-Pandemie: Einzelimpfstoff-Vials in Umlauf bringen ... Lesen Sie hier weiter...Original-Content von: Bayerische Landesärztekammer (BLÄK), übermittelt durch news aktuell
Mehr lesen
Meran News: Mo, 18. Oktober

Wegen Arbeiten zur Sanierung des Straßenbelags wird vom 2. bis 5. November jeweils von 10 Uhr bis 18:30 Uhr in der Laubengasse - auf der Höhe der Hausnummer 268 - ein Fahrverbot gelten.

Sämtliche Verkehrsanordnungen finden Sie auf der digitalen Amtstafel.

stol.it RSS Feed: Mo, 18. Oktober

Wer einen Coronatest benötigt, der muss sich mancherorts gedulden. Bei vielen Testzentren bildeten sich Warteschlangen.

Seit Freitag, 15. Oktober, gilt die Green-Pass-Pflicht in Italien und damit auch in Südtirol. Zahlreiche nicht geimpfte Personen benötigen somit einen negativen Coronavirus-Test, um zur Arbeit gehen zu können. Bereits am Sonntagabend kam es daher vor vielen Testzentren zu langen Warteschlangen. Vor allem wer in Bozen einen Test machen wollte, musste sich in Geduld üben. Auch am Montagmorgen bildeten sich vor vielen Südtiroler Apotheken und Testzentren teils lange Warteschlangen. Einen Überblick über die Testzentren gibt es hier.Was zu tun ist, wenn der Green Pass in der Arbeitszeit verfällt, lesen Sie hier. Die brennendsten Fragen und die Antworten zum Thema „Grüner Pass im Job“ beantwortet Arbeitsrechtsexperte Josef Tschöll.
Meran News: Mo, 18. Oktober

Wegen dringender Instandhaltungsarbeiten am öffentlichen Gasnetz werden vom 2. bis 5. November in der Goethestraße und in der Huberstraße folgende Verkehrseinschränkungen gelten:

In der Goethestraße - Abwechselnder Einbahnverkehr an der Kreuzung mit der Huberstraße;

In der Huberstraße - Fahrverbot an der Kreuzung mit der Pendlstraße, ausgenommen Anrainer*innen, und vorübergehende Aufhebung des Fahrverbots in der Pendlstraße; Einführung des Fahrverbots an der Kreuzung mit der Alfieristraße. Für die gesamte Dauer der Arbeiten wird im Abschnitt der Huberstraße zwischen der Kreuzung mit der Alfieristraße und der Kreuzung mit der Wolfstraße die Einbahnregelung in Richtung Wolfstraße eingeführt. Verkehrsteilnehmer*innen, die von der Alfieristraße kommen, müssen an der Kreuzung mit der Huberstraße links in Richtung Wolfstraße abbiegen.

Sämtliche Verkehrsanordnungen finden Sie auf der digitalen Amtstafel.

Meran News: Mo, 18. Oktober

Wegen Baumpflegearbeiten wird am 2. und am 3. November in der Laurinstraße - jeweils von 7 Uhr bis 18 Uhr auf der Höhe der Hausnummer 38 - ein Fahrverbot gelten. Die Umleitung nach bzw. von Gratsch erfolgt über die Karl-Wolf-Straße. 

Sämtliche Verkehrsanordnungen finden Sie auf der digitalen Amtstafel.

stol.it RSS Feed: So, 17. Oktober

Wenn die Tage kürzer werden, dann werden die Abende in der Therme Meran länger. Auch in diesem Jahr gibt es während der Herbst- und Wintermonate die beliebten Special Nights, an denen die Badehalle und der Saunabereich bis Mitternacht geöffnet bleiben.

Die erste der monatlichen Special Nights findet bereits diesen Freitag, den 22. Oktober statt. Dann werden Lichtprojektionen und Lichtspiele in der Badehalle für ein besonderes Ambiente sorgen und die beleuchteten Bäume im Park eine stimmungsvolle Kulisse zaubern. Jede der Special Nights hat ein eigenes Thema, von dem die Spezialaufgüsse in der Sauna inspiriert sind. Außerdem gibt es nach den Aufgüssen eine kleine Überraschung für alle Besucher, die natürlich auch zum Thema passt. Die Special Night an diesem Freitag steht z.B. unter dem Motto „Oktoberfest“. Neben dem Bade- und Saunavergnügen bieten die Special Nights auch kulinarischen Genuss. Das Bistro kreiert für diese Abende ein spezielles Pasta-Gericht sowie ein Dessert. Den Eintritt mit Menü und einem Glas Prosecco gibt es ab 33 €, ohne Menü schon ab 19 € pro Person.Für ein besonders exklusives Special Night-Erlebnis öffnet die Therme Meran an diesen Abenden auch die Pool Suiten bis Mitternacht. In den privaten Räumen mit Wasserbett, Whirlpool und Dampfsauna lassen sich die langen Öffnungszeiten besonders kuschelig genießen. Außerdem gibt es ein spezielles Angebot für Ladies: bis zu drei Freundinnen können hier einen ganz besonderen Mädelsabend verbringen - Peeling, Badesalz und eine Flasche Südtiroler Sekt inklusive. Hier alle Special Nights-Termine der Saison: Freitag, 22 Oktober, Freitag, 5. November, Freitag, 3. Dezember, Freitag, 14. Januar 2022 und Montag, und am Valentinstag, 14. Februar 2022.Alle Preise und weitere Angebote gibt es auf der Homepage: www.thermemeran.it
stol.it RSS Feed: So, 17. Oktober

Auf der einen Seite sollen Menschenansammlungen vermieden werden, auf der anderen haben sich am Sonntag lange Schlangen vor Apotheken gebildet: Tausende Leute im Land ließen sich auf das Coronavirus testen, um morgen arbeiten gehen zu können.

Vor Apotheken in Bozen und Burgstall beispielsweise standen Hunderte Menschen vor den Apotheken an, in Lana war die Situation eher ruhiger.