Meran, neues Leben für ÓPLA, die Kunstbuchoase der Stadtbibliothek

02. Dezember 2021

Die von der Regierung Rösch in Auftrag gegebenen Renovierungsarbeiten im Erdgeschoss in der Matteotti Straße sind abgeschlossen und es fehlen nur noch die Einrichtung und die Nutzungsgenehmigungen. Damit dieses neue Angebot in Untermais von den Kindern und deren Eltern möglichst bald genutzt werden kann, fordert die Liste Rösch / Grüne, dass die noch fehlenden Mittel im Haushalt sichergestellt, die Maßnahmen für einen Barriere freien Zugang realisiert und die Planung für die Räumlichkeiten im dritten Stock angegangen werden.

Das ÓPLA-Archiv, ein Projekt der Stadtbibliothek Meran, wurde 1997 gegründet, um die internationale Kinderbuchproduktion zu erforschen, zu sammeln, zu dokumentieren und zugänglich zu machen. "Sie umfasst inzwischen mehr als 800 Bände, darunter einige echte  Raritäten, was sie auch international zu einem einzigartigen Schatz macht." Der ehemalige Kulturstadtrat Andrea Rossi unterstreicht: "Es gibt mehr als 300 Künstler, deren Werke in ÓPLA zu sehen sind: italienische und ausländische, zeitgenössische oder aus dem letzten Jahrhundert stammende. Darunter befinden sich Autoren wie Joan Mirò, Andy Warhol, John Lennon, Otto Dix, Bruno Munari".

Es wurden mittlerweile rund 200 kreative und pädagogisch wertvolle Veranstaltungen für die Kinder unserer Stadt durchgeführt mit 70 Künstlern und Hunderten von Teilnehmern. Viele Werke wurden mehrmals in Italien und im Ausland ausgestellt (u.a. in Tokio, Lyon, Paris, Rom, Bologna, Seoul) und waren Gegenstand von Konferenzen und Veröffentlichungen, die den Namen Meran in die ganze Welt getragen hat, fügt der ehemalige Bürgermeister Paul Rösch hinzu.

Die Regierung Rösch wollte diesen Kunstwerken ein dauerhaftes Zuhause geben, das ihrer Qualität und ihrer Bekanntheit gerecht wird und entschied sich für einen Raum im Erdgeschoss (dem Sitz der früheren Taxigenossenschaft) des alten Rathauses von Untermais, in dem eine Fachbuchhandlung, eine kleine Bar und ein Raum für Workshops und Ausstellungen untergebracht werden sollen. In den größeren Räumen im dritten Stock, meint Gemeinderat Toni Ladurner, könnten öffentlich zugängliche Aktivitäten durchgeführt werden, auch in Kooperation mit den kreativen Start-ups des Gründerzentrums MIND, für die derzeit unter den Tribünen des Pferderennplatzes  eigene Räumlichkeiten geschaffen werden. Bücher und Robotik, Märchen und technologische Innovation: das wäre eine gute Kombination zur kreativen Unterhaltung und Gestaltung für Kinder, Jugendliche und ganze Familien.

Um die noch fehlenden Maßnahmen zu erwirken, hat die Liste Rösch / Grüne einen Beschlussantrags an die Stadtregierung gestellt, betont Gemeinderätin Claudia Bellasi. "Wir hoffen, dass in den ersten Monaten des Jahres 2022 die Bildungs- und Ausstellungsaktivitäten beginnen können".

Die Eröffnung dieses Bildungs- und Innovationszentrums in Untermais in einem Gebäude, in dem bereits eine Schuldirektion, eine Agentur für Weiterbildung und das Stadtviertel-Komitee untergebracht sind, ist Teil eines umfassenderen Projekts zur Aufwertung der Matteotti-Straße und des Stadtteils von Untermais. Die neue italienischen Musikschule, die im ehemaligen Priorat untergebracht ist und das geplante Schulzentrum auf dem Gelände des Stifts Stams werden ebenfalls eine Bereicherung dieses Viertel mit sich bringen. 


Ersatztermin 01. August

Aufgrund der unstabilen Wetterlage wird die für heute Freitag, den 29. Juli (21 Uhr) angesetzte Aufführung von "Jedermann" der Schlossfestpiele Dorf Tirol auf den Ersatztermin am Montag, den 01.08.2022 (21 Uhr) verschoben . Die für heute gekauften bzw. reservierten Tickets haben für den 1. August Gültigkeit. Falls der Termin nicht möglich ...

Mehr lesen

Drei Formationen der internationalen Liga, welche bei ihren Auftritten die unglaubliche Virtuosität, die technische Meisterschaft sowie die interpretatorische Perfektion in sich vereinen. Und so gibt es mit Mnozil Brass, Da Blechhauf´n & Christoph Moschberger und der Brassband Bürgermusik Luzern und den BML Talents neuerlich ein „Best of“ zu ...

Mehr lesen

Auszeichnung

  „Joe der Film“ ist nicht nur der erste Südtiroler Comedy-Spielfilm, der von Südtirolerinnen und Südtirolern produziert wird, sondern nun auch eines der ersten Südtiroler Filmprojekte, das das „Green Shooting“-Zertifikat erhalten hat. Seit zehn Jahren fördert IDM Südtirol bereits Filmprojekte, die auf Nachhaltigkeit und ...

Mehr lesen

Finissage der Ausstellung "The Passer River - Assonances" Der Kurator Marco Cillis wird anwesend sein .    Donnerstag 28. Juli, 18.00 Uhr   Palais Mamming Pfarrplatz 6,  Meran    

Mehr lesen
Ausgabe 16

Erscheint am Do, 01. Sep
Redaktionsschluss ist am
Mo, 29. Aug

Meraner Stadtanzeiger Online-WerbungGasthaus Frommeralm am RosengartenE-Bike Schenna | E-Biken ist Radfahren mit Genuss
Ausgabe 15 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 15/2022