Abschlusskonzert Soireen Schloss Tirol

Finest blend: Classic & Jazz in extravaganter Symbiose

22. Juli 2021

 

Alte Meister im neuen Gewand: Das Quartett Passo Avanti spielt das Abschlusskonzert der 31. Ausgabe der Soireen auf Schloss Tirol

 

Am 22. Juli schließt das Quartett Passo Avanti die 31. Ausgabe der Soireen auf Schloss Tirol ab und haucht mit unbändiger Spielfreude und Virtuosität Klassikern, die zu ihrer Zeit unerhört modern waren, neues Leben ein. Die sogenannten alten Meister wie Bach, Brahms und Verdi waren eigentlich experimentierfreudige musikalische Avantgardisten. Welche Musik würden sie wohl heute machen? Das Quartett aus Deutschland übersetzt bekannte Werke in eine moderne Klangsprache, ohne dabei ihren ursprünglichen Geist zu verfälschen. Im Gegenteil: Durch die ungewöhnlichen Arrangements werden diese Repertoirestücke wieder so aufregend, wie sie es zu ihrer Entstehungszeit waren. Wenn die vier Bandmitglieder spielen, entsteht ein energiegeladener Dialog zwischen den einzelnen Stimmen, der die berühmten Originale – auch auf Schloss Tirol – in einem ganz neuen Glanz  erstrahlen lässt.