Liste Rösch / Grüne

Sanierung Kindergarten Maria Himmelfahrt

07. Januar 2022

Die Grünen bringen einen Antrag in den Gemeinderat mit der Forderung, den Kindergarten im Stadtviertel Maria Himmelfahrt zu renovieren, damit die Kinder in sicheren und gut ausgestatteten Strukturen begleitet werden können.

Seit September 2018 steht im Stadtviertel Maria Himmelfahrt ein Container im Garten des italienischen Kindergartens „Sissi“, welcher bis zu 40 Kindern eine temporäre Unterkunft bietet. Der Container wurde aus Raumnot und mit dem Versprechen einer Übergangslösung für maximal einem Jahr an die Pädagog*innen übergeben. Inzwischen ist der Container abgenutzt und macht es den Pädagog*innen immer schwieriger gute Bildungsbedingungen vorzufinden. Der Container wird im Laufe des Jahres 2022 abgebaut. Die Grünen sprechen sich nun für eine baldige Planung eines neuen gemeinsamen Kindergartens aus.

Die Grünen in Meran setzen sich aktiv für gerechte Bildungsmöglichkeiten für Kinder aller Sprachgruppen in den Stadtvierteln ein. Sie fordern den Bürgermeister mit einem Beschlussantrag dazu auf, einen Arbeitstisch zur Planung eines gemeinsam genutzten Gebäudes einzurichten. Das Gebäude des italienischen Kindergartens „Sissi“ ist außerdem renovierungsbedürftig. Zudem muss der Umbau und die Finanzierung des Kindergartens für beide Sprachgruppen im Haushalt der Gemeinde verankert und die notwendigen Ressourcen bereitgestellt werden.

Bildungsinstitutionen in den Stadtvierteln gehören zur, von den Meraner Grünen geförderten und geforderten 15- Minuten Stadt. „Denn Flexibilität für die Familien beginnt schon bei der Stadtplanung. Meran muss eine Stadt werden, in der alle Ziele des täglichen Lebens in 15 Minuten ohne Auto erreichbar sind“, so Madeleine Rohrer, Fraktionssprecherin. „Ausreichende Bildungsangebote für Kleinkinder in der Nachbarschaft seien für die Emanzipation und Unabhängigkeit von Frauen und alleinerziehenden Menschen außerdem entscheidend. „ergänzt Madeleine Rohrer.

„Wir setzen uns für eine gerechte Verteilung von Haushalts- und Familienarbeit ein. Doch da immer noch Frauen den Großteil dieser Care-Arbeit übernehmen, braucht es flexible und bedarfsorientierte Angebote zur Kinder- und Seniorenbetreuung, sowie ausreichend Bildungsangebote in allen Stadtvierteln Merans, damit Frauen nicht einer Doppel- und Dreifachbelastung ausgesetzt sind“, sagt Julia Dalsant, Kindergartenpädagogin „Gerade die Pandemie hat die Wichtigkeit von gut aufgestellten Bildungsinstitutionen gezeigt. Es stehen mehrere Investitionen im Bildungsbereich an: Wir wollen die Kindergärten 'Sissi' und 'Schießstandstraße' sanieren und neue Kindergartensektionen in der St.-Franziskus-Straße schaffen“, so Andrea Rossi, ehemaliger Vize-Bürgermeister.

Die Grünen fordern ein, dass auch die neue Stadtregierung ihre Prioritäten im Bildungsbereich sieht und für würdige und gut ausgestattete Bildungsinstitutionen für die Meraner Familien sorgt. „Mit dem raschen Voranbringen dieses Bauvorhabens für einen deutschen und italienischen Kindergarten im Stadtviertel Maria Himmelfahrt, kann die neue Stadtregierung zeigen, ob sie ihre Wahlversprechen um ein familienfreundliches und inklusives Meran auch einhalten kann,“ schließt Claudia Bellasi.
 


Stellungnahme zum Aufzug Tappeinerweg

In der vergangenen Legislaturperiode wurde die Variante eines Aufzugs auf den Tappeinerweg vom Gemeinderat thematisiert. Die Idee hinter der Option wurde grundsätzlich für gut befunden, der Projektvorschlag über die Ausführung wurde jedoch als zu invasiv erachtet und daher abgelehnt.   Während der kommissarischen Verwaltung hatte der Proponent die ...

Mehr lesen

Panoramalift auf den Tappeinerweg und Bürgerbeteiligung

Wie das Kaninchen aus dem Zylinder… In der Politik hat der Begriff „Blinder Passagier“ einen Beigeschmack. Er wird gebraucht, wenn es gilt ein Sammelgesetz zu verabschieden, und plötzlich entdeckt man darin Vorhaben, von denen niemand wusste. So ähnlich ist es mit der jüngsten Überraschung, die in Meran in Zusammenhang mit dem Bau der ...

Mehr lesen

Anregungen Oppositionsparteien

Die Zusammenarbeit zwischen den Parteien im Gemeinderat ist, besonders in Zeiten wie diesen, sehr wichtig. Die Anregungen der Oppositionsparteien sind geschätzt und wertvoll. Die ständigen Aufforderungen zu Handlungen, die bereits erfüllt wurden scheinen allerdings darauf hinauszuzielen ein falsches Bild der Wirklichkeit zu vermitteln. So fordert die Liste Rösch ...

Mehr lesen

Meran soll und kann Klimahauptstadt Südtirols werden

Kann man eine Stadt klimafreundlich verwalten, und können die Bürger*innen einer mittleren Kleinstadt wie Meran dazu einen Beitrag leisten? Auf beide Fragen lautet die Antwort: Ja, man kann! Beim Klimaschutz hat die Gemeinde Meran bisher im Rahmen des Programms „KlimaGemeinde“ auf die Expertise der Klimahaus-Agentur zurückgegriffen und wurde bereits zweimal in ...

Mehr lesen
Ausgabe 2

Erscheint am Do, 03. Feb
Redaktionsschluss ist am
Mo, 31. Jan

Ausgabe 1 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 1/2022
Grünkultur Luther MeranMortec ToreMeraner Stadtanzeiger Online-Werbung