Politik ohne Privilegien- Meraner Grüne spenden Teil ihrer Sitzungsgelder

29. April 2024

Politik ohne Privilegien- Meraner Grüne spenden Teil ihrer Sitzungsgelder

Die Meraner Grünen lösen ihr Versprechen vom August 2023 ein und spenden einen Teil ihrer Sitzungsgelder. Sie hatten sich gegen eine Erhöhung der Sitzungsgelder ausgesprochen, welche vom Regionalrat beschlossen worden war.

Laut einem Beschluss des Regionalrates wurden die Sitzungsgelder von GemeinderätInnen im Jahr 2023 um 10% erhöht. Dies macht ca. 10 Euro pro Gemeinderat pro Gemeinderatssitzung und 5 Euro pro Gemeinderat in einer Kommissionssitzung aus. Die Meraner Grünen hatten damals im Gemeinderat gegen diese Erhöhung gestimmt.

„Die Löhne der arbeitenden Bevölkerung stagnieren, wobei die Kosten für den Lebensunterhalt steigen, genauso wie die Gebühren für Wasser und Müll. Wir hatten im August 2023 deshalb beschlossen diese Erhöhung nicht anzunehmen, sondern geschlossen als Fraktion zu spenden.Wir hoffen, dass unsere Aktion politische Nachahmer findet“, sagt die Fraktionssprecherin der Meraner Grünen, Julia Dalsant.

„Wir haben uns in diesem Jahr dazu entschieden, einen Teil der gesammelten Gelder an die Beratungsstelle gegen Gewalt- Frauenhaus zu spenden. Sie leisten einen wichtigen Dienst in unserer Gesellschaft und unterstützen Frauen nicht nur in akuten Gewaltsituationen, sondern auch nachher, wenn es darum geht zurück in ein autonomes Leben zu finden. Im Winter wird es dann eine weitere Spende an eine weitere Vereinigung geben“, sagt Gemeinderätin Claudia Bellasi.

Es hat mittlerweile Tradition für die Meraner Grünen, einen Teil ihrer Sitzungsgelder zu spenden. Der ehemalige Bürgermeister Paul Rösch und Vize- Bürgermeister Andrea Rossi gaben einen Teil ihres Gehaltes an die Kapitel Jugend und Kultur ab, damit wichtige Dienste und Initiativen der Stadt besser finanziert werden konnten.


  Die grüne Ratsfraktion macht in zwei Beschlussanträgen Vorschläge zur Lösung von Problemen, die in der Arbeitswelt Anlass zu Besorgnis geben: zum einen die Schwierigkeit, im öffentlichen Dienst neue Mitarbeiter*innen zu finden und zum anderen die in vielen Bereichen zu geringe Entlohnung, um ein würdiges Leben führen zu können. Der ...

Mehr lesen

Immer mehr Straßenlärm - Meraner Stadtregierung schweigt    Die Fakten sind klar: Die Grenzwerte für Verkehrslärm werden auf den wichtigsten Straßen nicht eingehalten. SVP, Alleanza und Civica setzen trotzdem keine unmittelbaren und konkreten Maßnahmen dagegen. „Wir fordern greifbare Maßnahmen, um die Lebensqualität der ...

Mehr lesen

Samstag, 25. Mai

Die partizipativen Treffen der Meraner Grünen gehen weiter. Zusammen diskutieren wir über folgende Themen: Wohnen, Tourismus, Mobilität und Sicherheit. Wir tragen zusammen, was den Menschen wichtig ist zu diesen Themen und erarbeiten konkrete Vorschläge, welche dann vorangebracht werden können! Wo: Akademie Meran, Innerhoferstraße 1 Wann: ...

Mehr lesen

  Zur Aussendung der grünen Fraktion gehört angemerkt, dass der Marconi Park, auf Initiative der damals zuständigen SVP Stadträtin Gabi Strohmer dem ost west club est ovest zur Führung übergeben wurde. In dieser Legislatur wurde der Park als Veranstaltungsort geprüft und kann ab jetzt ohne größeren bürokratischen Aufwand von Vereinen ...

Mehr lesen
Lanarepro - Die Fullservice DruckereiBestattung Theiner in MeranHotel Residence Rabenstein
Ausgabe 12 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 12/2024