SVP Meran

Ich übernehme mit Freude, Begeisterung und großem Verantwortungsbewusstsein

25. November 2021

Im Zuge der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde der Vorschlag des Bürgermeisters zur Zusammensetzung des Stadtrates genehmigt. Somit übernehme ich mit Freude, Begeisterung und großem Verantwortungsbewusstsein die Rolle der Vizebürgermeisterin und Stadträtin mit wichtigen Aufgabenbereichen für die Zukunft unserer Stadt.

Dieser Auftrag bringt große Verantwortung und harte Arbeit mit sich und ich werde alles geben und keine Mühe scheuen, um die Interessen aller Menschen in unserer Stadt bestmöglich zusammenzuführen und angemessen zu vertreten. Ein besonderes Augenmerk werde ich auf die Anliegen der Frauen richten, die allzu oft nicht angemessen berücksichtigt werden.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Team im Stadtrat und bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam viel für unsere Stadt bewegen können. Gleichzeitig werde ich mich um einen konstruktiven Austausch mit der Opposition bemühen, allen voran mit der ehemaligen Stadträtin Madeleine Rohrer, die in der letzten Legislatur einen großen Teil der mir zugewiesenen Aufgabenbereiche betreut hat und deren Arbeit ich schätze, in den Ansätze teile und zum Teil sicherlich auch weiterführen werde.

Im Stadtrat übernehme ich folgende Aufgabenbereiche & Kompetenzen:

  • Vizebürgermeisterin
  • deutsche Kultur
  • Umwelt, Ökologie und Energie
  • öffentliche Grünflächen und Stadtgärtnerei
  • Natur- und Landschaftsschutz
  • Mobilität und Verkehr
  • Direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung, Transparenz
  • Wirtschaft (Wirtschaftsprogrammierung, Gastgewerbe, Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistungen)
  • Mitsprache in Urbanistik

Danke für das Vertrauen, es ist mir eine große Ehre dieses Amt zu bekleiden und die Zukunft unserer Stadt mitgestalten zu dürfen!

Katharina Zeller, Vizebürgermeisterin


    Der neue Bezirkssozialausschuss (BSA) Burggrafenamt hat sich kürzlich zu einer Klausurtagung getroffen. Dabei wurde das Tätigkeitsprogramm für die nächsten Monate ausgearbeitet und die Kandidaten*innen für die anstehenden Parlamentswahlen und parteiinternen Wahlen nominiert.   „Die eingebrachten Themenbereiche waren sehr ...

Mehr lesen

  Radfahren wird immer beliebter – auch in Meran. Gerade in den Sommermonaten  sind die bestehenden Abstellanlagen mehr als überfüllt und die Anzahl der wild geparkten Fahrräder nimmt zu.  Meran liegt zudem an einer der beliebtesten mehrtägigen Radstrecken für Touristen aus dem deutschsprachigen Ausland. Trotzdem haben Alleanza, Civica und ...

Mehr lesen

    Laut italienischem Gesetz (Nr. 28/2000) haben alle Parteien und Kandidaten im Wahlkampf ein Recht auf gleichberechtigten Zugang zu den Medien. Insbesondere im Fernsehen muss allen wahlwerbenden Parteien eine faire Chance zur Vorstellung ihrer Programme gewährt werden.  Die Überwachung und Kontrolle dieser Regelung im Wahlkampf obliegt dem Landesbeirat ...

Mehr lesen

Mit Erstaunen vernehmen wir die jüngsten Äußerungen der Liste Rösch/Grünen, hinsichtlich angeblicher „Versäumnisse“ der Regierungsmehrheit der Opposition gegenüber. Es wurde unter anderem die mangelnde Beschlussfähigkeit der „Finanz“ - Kommission vergangener Woche kritisiert, da dort keine Beschlussfähigkeit gegeben ...

Mehr lesen
Ausgabe 16

Erscheint am Do, 01. Sep
Redaktionsschluss ist am
Mo, 29. Aug

E-Bike Schenna | E-Biken ist Radfahren mit GenussMeraner Stadtanzeiger Online-WerbungTaser Alm
Ausgabe 15 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 15/2022