Die Towerstars in Latsch

14. September 2021

Eine der Top-Mannschaften der zweiten Deutschen Eishockey-Liga, der DEL2, holte sich kürzlich in Latsch den Feinschliff für die anstehende Saison.

 

Zweitliga Meister 2011 und 2019, immer vorne mit dabei in der DEL2: Allein die jüngere Geschichte der Ravensburg Towerstars, die bereits 1881 als Eissportverein Ravensburg e. V. gegründet worden waren, ist geprägt von einigen Erfolgen. Erfolge, die man auch heuer wiederholen will. Dazu bereitete man sich in Latsch auf die anstehende Saison vor. Von Sonntag, 5. September, bis Donnerstag, 9. September, waren die Eishockey-Profis zu Gast im Vinschger Sportdorf.

 

Die Ravensburg Towerstars kamen insgesamt bereits zum sechsten Mal nach Latsch. Im vorigen Jahr war das Trainingslager aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht möglich.

 

„Hier finden wir optimale Bedingungen“, lobt Daniel Heinrizi, der sportliche Leiter des Teams. Vor allem in Sachen Teambuilding habe man im Vinschgau zahlreiche Möglichkeiten. Unter anderem stand ein Abend auf der Latscher Alm auf dem Programm. Auch Ausflüge ins Martelltal durften nicht fehlen. „Hier kann das Team zusammenwachsen. Das ist in dieser Phase der Saisonvorbereitung wichtig“, sagt Heinrizi.

 

Bei den Eiseinheiten im IceForum holten sich die Hockey-Profis den Feinschliff. Mit dabei: Auch zwei junge deutsche Spieler des ERC Ingolstadt, die bereits vor einigen Wochen ein Trainingslager in Latsch absolvierten. „Wir haben mit dem ERC Ingolstadt eine Partnerschaft“, erklärt der sportliche Leiter. So agiere man während der Saison als Farmteam.

 

Auch in dieser Saison wolle man um die Meisterschaft mitspielen. 2019, als der Klub aus Baden-Württemberg den Titel holte, war ein Aufstieg in die DEL noch nicht möglich. Mittlerweile wäre dies im Deutschen Ligensystem wieder vorgesehen. „Mal schauen was sich ergibt“, blickt Heinrizi voraus.