Ausbau der Zugstrecke Meran-Bozen

08. Mai 2024

Am Montag, dem 6. Mai, fand auf Einladung von Landesrat Daniel Alfreider und dem Ressort für Mobilität ein Treffen zur Diskussion über den Ausbau der Zugstrecke zwischen Meran und Bozen statt. Teilgenommen haben ebenso die RFI (Rete Ferroviaria Italiana) und STA (Südtiroler Transportstrukturen AG), die politische Vertretung der Gemeinden und Bezirksgemeinschaften sowie eine Vertretung der Landwirtschaft.

Der Schwerpunkt der Zusammenkunft lag auf der Information über die technische Optimierung des Projekts in den betroffenen Gemeinden. Dies ist von zentraler Bedeutung, da der Ausbau außerhalb des urbanen Gebiets auf landwirtschaftlichem Grund erfolgen wird und ein sorgsamer Umgang mit diesen Ressourcen geboten ist.

Es ist jedoch entscheidend, dass die festgelegten Rahmenbedingungen erfüllt werden, insbesondere die Verbindung von Meran nach Bozen in etwa 26 Minuten. Nur so kann die Zugverbindung eine reale Alternative zum Auto darstellen. Das Mobilitätskonzept erstreckt sich nicht bloß über das Etschtal, sondern muss als Teil einer umfassenden Strategie betrachtet werden. Das Konzept verbindet Mals mit Innsbruck und Lienz sowie alle dazwischenliegenden Gemeinden und Städte.

Durch den geplanten Bau des Bahnhofs in Sinich gewinnt das Projekt zusätzlich an Attraktivität. Der Meraner Stadtteil Sinich und die Handwerkerzone in Lana werden dadurch optimal angebunden, was zu einer Entlastung des Straßenverkehrs in diesem Gebiet führen wird. Zudem wird eine direkte Rad- und Fußgängerverbindung von der Handwerkerzone Lana aus geprüft.

„Ich hoffe, dass alle beteiligten Gemeinden nun gemeinsam an einem Strang ziehen, um dieses wichtige Projekt bestmöglich umzusetzen. Hierbei ist ein entgegenkommendes Engagement aller Seiten entscheidend. Die RFI hat mit der Einarbeitung vieler Anregungen der Gemeinden, bereits einen wichtigen Schritt getan“, so Reinhard Bauer, Referent für Mobilität der Bezirksgemeinschaft.


Landesrat Daniel Alfreider stellt aktuelle und künftige Mobilitätsprojekte vor

  Kürzlich fanden sich Wirtschaftstreibende sowie Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus dem Bezirk Burggrafenamt zur Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe „Drehscheibe Mobilität“ in Lana zusammen, welche vom SWR-EA organisiert wird und heuer in seiner 2. Auflage stattfindet.  Im Laufe des Jahres wird die Veranstaltung auch in den ...

Mehr lesen

Jahreshauptversammlung des lvh gemeinsam mit dem hds Eine spannende Diskussionsrunde mit renommierten Persönlichkeiten sowie die erstmalige Verleihung des MAGIC-Award sorgten für einen unvergesslichen Abend der zwei Wirtschaftsverbände. Ganz nach dem Motto „Kooperationen nutzen und Innovationen fördern“ luden die Meraner Ortsgruppen des ...

Mehr lesen

  Neue BezirksApp, Digitalisierung und Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt „Mit neuen Medien und Instrumenten mehr Kunden erreichen!“ „Ortsentwicklung gehört zu unseren Prioritäten, um lebendige, lebenswerte und attraktive Ortschaften in Bezirk zu sichern und garantieren“, betonte Adi Erlacher , der Bezirkspräsident des ...

Mehr lesen
Gartenbau Pozzi in NaturnsStadtwerke Meran - Für eine bessere UmweltAltenburger Hof | Restaurant & Pizzeria in Kaltern
Ausgabe 12 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 12/2024