Landschaftspflegebeiträge: Vom 1. März bis 31. Mai ansuchen

28. Januar 2022

Die Förderansuchen im Bereich Landschaftspflege für das Jahr 2022 können von 1. März bis 31. Mai eingereicht werden. Dies hat die Landesregierung beschlossen.

Für die Erhaltung und Aufwertung traditioneller Kulturlandschaften gewährt das Land Südtirol Förderungen: Darum kann vom 1. März bis 31. Mai 2022 angesucht werden. (Foto: LPA/Martina Pecher)

Die Landesregierung räumt der Gestaltung und Pflege der Landschaft einen wichtigen Stellenwert ein. Seit 1975 werden auf der Grundlage des Landschaftsschutzgesetzes und nunmehr des neuen Landesgesetzes "Raum und Landschaft" Beiträge für die Erhaltung und Aufwertung der traditionellen Kulturlandschaft Südtirols vergeben.

Vor kurzem hat die Landesregierung nun auf Vorschlag der zuständigen Landesrätin Maria Hochgruber Kuenzer die Einreichfristen für das Jahr 2022 festgelegt. Die Förderansuchen für Vorhaben und Objekte innerhalb und außerhalb von Schutzgebieten (Natura 2000 Gebiete, Nationalpark, Naturparke, Biotope, Naturdenkmäler) können demnach vom 1. März bis 31. Mai 2022 beim Verwaltungsamt für Raum und Landschaft bzw. beim Landesamt für den Nationalpark Stilfserjoch eingereicht werden. Die Einreichung muss in jedem Fall vor Beginn der Arbeiten erfolgen. 

"Dem Landschaftspflegeprogramm der Landesabteilung Natur, Landschaft und Raumentwicklung kommt weiterhin große Bedeutung zu, da es zur Aufwertung des traditionellen Landschaftsbildes beiträgt", unterstreicht Landesrätin Hochgruber Kuenzer. Gefördert wird die Erhaltung von Schindeldächern, traditionellen Holzzäunen, Waalen, Trockenmauern sowie weiteren förderungswürdigen Objekten gemäß landschaftlicher Unterschutzstellung.


Landesrat Daniel Alfreider stellt aktuelle und künftige Mobilitätsprojekte vor

  Kürzlich fanden sich Wirtschaftstreibende sowie Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus dem Bezirk Burggrafenamt zur Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe „Drehscheibe Mobilität“ in Lana zusammen, welche vom SWR-EA organisiert wird und heuer in seiner 2. Auflage stattfindet.  Im Laufe des Jahres wird die Veranstaltung auch in den ...

Mehr lesen

Am Montag, dem 6. Mai, fand auf Einladung von Landesrat Daniel Alfreider und dem Ressort für Mobilität ein Treffen zur Diskussion über den Ausbau der Zugstrecke zwischen Meran und Bozen statt. Teilgenommen haben ebenso die RFI (Rete Ferroviaria Italiana) und STA (Südtiroler Transportstrukturen AG), die politische Vertretung der Gemeinden und Bezirksgemeinschaften sowie ...

Mehr lesen

Jahreshauptversammlung des lvh gemeinsam mit dem hds Eine spannende Diskussionsrunde mit renommierten Persönlichkeiten sowie die erstmalige Verleihung des MAGIC-Award sorgten für einen unvergesslichen Abend der zwei Wirtschaftsverbände. Ganz nach dem Motto „Kooperationen nutzen und Innovationen fördern“ luden die Meraner Ortsgruppen des ...

Mehr lesen

  Neue BezirksApp, Digitalisierung und Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt „Mit neuen Medien und Instrumenten mehr Kunden erreichen!“ „Ortsentwicklung gehört zu unseren Prioritäten, um lebendige, lebenswerte und attraktive Ortschaften in Bezirk zu sichern und garantieren“, betonte Adi Erlacher , der Bezirkspräsident des ...

Mehr lesen
Gasthaus Oberkirn Tall SchennaGeisleralmDie Meraner Bank
Ausgabe 12 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 12/2024