„Stadtentwicklung prioritär angehen!“

Meran: Antrittsbesuch des hds beim neuen Führungsduo der Gemeinde

16. Dezember 2021

„Trotz aller Digitalisierung leben Südtirols Städte von ihrer Attraktivität, Lebendigkeit und den Frequenzen der Menschen, die sich darin bewegen und aufhalten – so auch in Meran“. Dies betonten hds-Präsident Philipp Moser und Ortsobmann Joachim Ellmenreich bei ihrem kürzlich stattgefundenen Antrittsbesuch mit dem neuen Meraner Bürgermeister, Dario Dal Medico, und seiner Stellvertreterin Katharina Zeller. hds-Direktor Bernhard Hilpold und Bezirksleiter Walter Zorzi waren über Video zugeschaltet.

Beim Gespräch ging es vor allem darum, wie durch eine gezielte Stadt- und Ortsentwicklung ein Mehrwert für Meran geschaffen werden kann. „Der hds hat mit der Geoanalyse ein innovatives Instrument zur Verfügung, auf welches die Gemeinde bei städtepolitischen Entscheidungen zurückgreifen kann“, betonten die Vertreter des Wirtschaftsverbandes.

Das vom hds entwickelte Instrument ist eine digitale Landkarte Südtirols, die imstande ist, Auswirkungen von infrastrukturellen Veränderungen zu simulieren und Aufschluss über die Frequenzen sowie die Passantenströme zu geben. Die Geoanalyse ist ein verlässlicher Indikator für die Attraktivität einzelner Stadtviertel oder Einkaufsstraßen. „Diese Erkenntnisse sind somit für die Gemeindeverwaltung nützlich für Entscheidungen und Vorhaben, die die Stadt betreffen“, so Präsident Moser.

Und um die politischen und touristischen Entscheidungsträger vor Ort auch mit dem richtigen Know How auszustatten, wird der Verband mit 2022 die hds-Akademie für Orts- und Stadtentwicklung ins Leben rufen.

Gemeindevertreter und Verbandsvertreter kamen abschließend überein, eine Arbeitsgruppe für die Orts- und Stadtentwicklung ins Leben zu rufen. Auch wurde über den Vertreter des Handels im Verwaltungsrat der Kurverwaltung gesprochen. Der hds fordert einen fixen Vertreter im Gremium. Auch diesbezüglich zeigte sich Bürgermeister Dal Medico entgegenkommend.

 

Für weitere Informationen:

Walter Zorzi, Bezirksleiter Meran/Burggrafenamt

Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol (hds)

T 0473 272 521, M 337 16 08 154, [email protected], www.hds-bz.it

 


Mobbing am Arbeitsplatz hat viele Gesichter und äußert sich in systematische Abwertungen, Anfeindungen und Schikanen. Diese können von Vorhaltung von Informationen bis hin zu offenen Gewalthandlungen gehen. Beim Straining hingegen reicht eine einmalige Degradierung, die permanent auf das Opfer wirkt. Mobbing und Straining haben für die Betroffene und das Unternehmen ...

Mehr lesen

  Die Südtiroler Landesregierung hat den Arbeiten zur Sanierung und Neugestaltung des Bahnhofs Meran zugestimmt. Der Schienennetzbetreiber RFI – Rete Ferroviaria Italiana hat ein Ausführungsprojekt für die Requalifizierung des Bahnhofs Meran ausgearbeitet und im Oktober 2021 der Landesverwaltung übermittelt. Es folgte die Erteilung zustimmender ...

Mehr lesen

Rund 315.000 Besucher konnte der Meraner Weihnachtsmarkt in 41 Tagen zählen, welchen die Kurverwaltung nun schon seit zehn Jahren organisiert.  „Wir sind über das erzielte Ergebnis stolz und freuen uns der Stadt Meran und so den Meraner Bürgern ein Angebot geschaffen zu haben.“: Laut Frau Dr. Daniela Zadra, Direktorin der Kurverwaltung Meran. Letzter ...

Mehr lesen

Die Förderansuchen im Bereich Landschaftspflege für das Jahr 2022 können von 1. März bis 31. Mai eingereicht werden.  Die Landesregierung räumt der Gestaltung und Pflege der Landschaft einen wichtigen Stellenwert ein. Seit 1975 werden auf der Grundlage des Landschaftsschutzgesetzes und nunmehr des neuen Landesgesetzes „Raum und Landschaft“ ...

Mehr lesen
Ausgabe 2

Erscheint am Do, 03. Feb
Redaktionsschluss ist am
Mo, 31. Jan

Ausgabe 1 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 1/2022
Meraner Stadtanzeiger Online-WerbungBesser HörenMortec Tore