Sie wird „zusammenhalten, anpacken, umsetzen“, hat uns unsere Volkspartei vor den Wahlen im September versprochen. Zusammengehalten hat sie dann auch – mit Alleanza per Merano und Lista civica. Und zwar so fest, dass der Bürgermeister keine Regierung zusammengebracht hat und jetzt einmal eine von Rom ernannte Kommissarin anpacken wird. Noch hat dem Stieglitz niemand erklären können, was am gewählten Bürgermeister so falsch war, dass man gegen ihn so fest hat zusammenhalten müssen. Außer, dass er von...

Die Wahl ist um, das Wahlergebnis liegt vor. Die Meraner wussten offenbar, wen sie wählen wollten. Madeleine Rohrer ist nach jeder demokratischen Logik erste Wahl für die neue Stadtregierung. Laut Vorschlag der SVP soll sie jedoch auf die Wartebank gesetzt werden. Anscheinend kommt die SVP mit ihrem Machtverlust nicht klar und Stieglitz vermutet, dass noch andere Begehrlichkeiten dahinterstecken, wie z.B. das Amt der Urbanistik. Bekanntlich stehen ja lukrative Baugeschäfte an: vom Bahnhofsareal über das Marinelloareal und das Kasernenareal...

Die Gesundheit der Bevölkerung wird den Tourismusbedürfnissen untergeordnet! Während europaweit Besucherzahlen bei Großveranstaltungen drastisch eingeschränkt werden, wird hierzulande ernsthaft über die Durchführung des Weihnachtsmarktes diskutiert. Viele, für Stieglitz zu viele, haben aus der Vergangenheit des Frühjahrs leider nichts gelernt. Man glaubte, so weitermachen zu können, als hätte es Corona nie gegeben. Party feiern, Reisen, auf Schutzmaßnahmen verzichten usw. Die brutale Antwort des...

Bei der Stichwahl am Sonntag geht’s also um die Wurst. Für die beiden Kandidaten wie für uns Meranerinnen und Meraner. Aber aus welchen Zutaten besteht diese Wurst? Bei Paul Rösch wissen wir’s inzwischen. Seit er Bürgermeister ist, hat sich nicht zuletzt der Stil der Politik verändert. Der Stieglitz konnte beobachten, dass sie transparenter wurde, ehrlicher, ohne die üblichen Machenschaften. Das sehen auch die Meraner so, wie der erste Wahlgang zeigte. Sicher, es bleibt noch viel zu tun. Fünf Jahre sind kurz,...

Werbung

Restaurant Pizzeria Sapperlot
Altenburger Hof | Restaurant & Pizzeria in Kaltern

„Hinsichtlich seiner politischen-, sozialen Stellung, seiner Handlungsfreiheit nicht von jemandem oder etwas abhängig.“ Diese Bedeutung des Adjektivs „unabhängig“ veröffentlicht der Duden auf seiner Internetseite. Warum beschäftigt sich Stieglitz mit solchen sprachwissenschaftlichen Exkursen? Nun ja, im aktuellen Bürgermeister­wahlkampf gibt es einen Kandidaten, der mit dem Adjektiv „unabhängig“ für sich wirbt, auch wenn er von einer (Volks)Partei unterstützt wird....

Stieglitz platzt der gefiederte Kragen. Da sollte in Meran der Straßenname des Kriegstreibers Cadorna entfernt werden. Im Gedenken an das sechsjährige jüdische Mädchen Elena Stern de Salvo, welches in Auschwitz ermordet wurde, sollte der Name der Straße umbenannt werden. Die Vorlage scheiterte im Gemeinderat Merans. Welche Betonköpfe und Ignoranten dagegen stimmten, lässt sich nicht genau eruieren, da die Abstimmung geheim durchgeführt wurde. Jedenfalls wollten einige geistig zurückgebliebene...

„And now? Thoughts beyond Corona“ so lautet der Titel des von unserem Bürgermeister Paul Rösch herausgegebenen Buches. Ein absolut lesenswertes Buch, welches uns mit interessanten Texten zum Nachdenken anregt. In deutscher – und italienischer Sprache werden die Leser aufgefordert, zu reflektieren. Was kommt nach der Corona-Krise? Was nehmen wir mit? Wie soll’s weitergehen? Aber, lieber Herr Paul Rösch, weshalb musste der Titel in englischer Sprache sein? Vielleicht beantworten Sie Stieglitz diese Frage....

Wenn da nur nicht die halbnackten Menschen wären. Stieglitz gönnt sich in der gepflegten Cafeteria einen Espresso. Neben ihm sitzend zwei junge, leider nicht so gepflegte Männer mit schwabbeligen Bierbäuchen und ärmellosen Shirts. Offenbar ist denen entgangen, dass ärmellose Shirts auf die Baustelle und nicht in städtische Cafes gehören. Sie werden sich wohl auch zum Abendessen in dieser grausligen Montur begeben. Stieglitz hat keine Lust, sich zum vormittäglichen Kaffee verklebte Achselhaare anzusehen und...

Werbung

Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung
Restaurant Pizzeria Sapperlot

Stieglitz erlebt gerade eine höchst spannende, aufregende und systemverändernde Zeit: Seit Corona ist alles anders. Aber heißt das, dass vorher alles besser war? Der Zustand vorher war wohl, in Anklang an Sigmund Freud, ein „Unbehagen im Wohlstand“. Ja, wir alle lebten in unserem schönen Südtirol gesichert im Wohlstand, doch beinahe jede/r litt unter Leistungsdruck, Stress. Konsum im Überfluss und wenig oder keine Befriedigung. Das Glück, einfach da zu sein, hatten viele verlernt. Gut leben – dazu...

Auch Stieglitz macht sich Gedanken über das teuflische Corona-Virus. Bis zum heutigen Zeitpunkt scheinen die verantwortlichen Stellen in Südtirol einen guten Job zu machen. Die Situation ist den Umständen entsprechend unter Kontrolle. Zehntausende sind erkrankt und tausende Menschen sind bereits gestorben. Dies stimmt traurig und lässt uns in vielen Dingen umdenken. Der Welt wird vor Augen geführt, dass der Globalisierung, verbunden mit stetigem Wirtschaftswachstum, Grenzen gesetzt sind. Was wir jedoch nicht...