Am 5. Februar feierte der Südtiroler Theaterautor Luis Zagler einen runden Geburtstag. Im Burggrafenamt bekannt wurde er vor allem mit Schauspielen, die in großen Freilichtaufführungen bei den „ Meraner Festspielen “ uraufgeführt wurden. Wenige wissen jedoch, dass dieser Autor bereits vor seinen Erfolgen in Südtirol große Theatererfolge in Österreich feiern konnte. In Österreich bekam er auch zweimal das österreichische Staatsstipendium. Sein erstes Theaterstück schrieb er im Alter von...

„Der Anzeigenverkauf ist ein harter und faszinierender Beruf zugleich“, erzählt Silvia Plasinger und sie weiß, wovon sie spricht. Seit der ersten Ausgabe im Jahre 2009 ist sie als Werbevertreterin unserer Zeitung aktiv. „Durch Zufall habe ich nach 27 Jahren, die ich als Bürokraft tätig war, die Arbeit als Werbeberaterin beim Meraner Stadtanzeiger erhalten und habe es bis heute nicht bereut. Zudem bin ich ein bisschen in Vaters Fußstapfen getreten, der ebenso Vertreter war, allerdings in der Textilbranche.“...

Ein Weg mit Umwegen „Meine Weihe zum Diakon war eine Gnade und ein Geschenk Gottes!“ Mit diesen Worten blickt Ivan Wegleiter auf die Weihe zum ständigen Diakon zurück, die am Stefanstag im Brixner Dom stattfand. Während der schönen Feier war er ziemlich aufgeregt, aber sehr glücklich. Dieses Glück strahlt auch während unseres Gesprächs aus seinen Augen. Bis zur Weihe war es allerdings ein längerer Weg, mit einigen Verzögerungen und kleinen Umwegen. „Meine erste Berufung war die...

Normalerweise gibt es in der weitläufigen Pobitzer-Passage unter den Meraner Lauben, von Gesprächslauten abgesehen, wenig zu hören. Seit 2020 ertönen jedoch pünktlich um zwölf Uhr ungewohnte Klänge, die sich im Wandel der Monate ändern. In den Ruhepausen erklingt im Stundentakt ein Ton. Schaut man sich neugierig um, beeindruckt die großformatige Installation „Carillon“, kreiert von Manfred Alois Mayr. Er hat im Auftrag von Ernst Pobitzer ein faszinierendes, programmierbares und live bespielbares...

Werbung

Stadtwerke Meran - Für eine bessere Umwelt
Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung

Ob der Familientradition folgend oder als Quereinsteigerin: den Winzerinnen hängt immer noch ein gewisser Exotenstatus im Kreis der Weinmacher an. Zu Unrecht, denn zum einen haben Frauen zahlenmäßig in den Ausbildungsgängen für Önologie und Weinbautechnik inzwischen fast gleichgezogen – zum anderen haben sie längst bewiesen, dass sie in puncto Sensorik und Weinwissen ihren männlichen Kollegen nicht nachstehen, ja sogar oft eine „Nasenlänge“ voraus sind. Dazu gehört auch Irmgard Windegger....

In Zeiten, in denen immer mehr alteingesessene Geschäfte schließen, erfreuen sich Raumausstatter wachsender Beliebtheit. Dies gilt auch für Johannes Premstaller, der seinen Betrieb in Obermais in der Valentinstraße hat. Er steht für hochwertige Materialien, Qualität und handwerkliche Expertise. Johannes oder Hannes, wie er von seinen Freunden und Verwandten genannt wird, absolvierte seine Lehre in Innsbruck, wo er den 5-jährigen Lehrgang mit der Meisterprüfung für Tapezierer- und Raumausstatter abschloss, und...

Sie nehmen eine Schlüsselrolle in der Natur ein: die Bienen. Die kleinen, summenden Insekten sind elementar für unser Ökosystem, indem sie Pflanzen bestäuben und das Wachstum von Blüten und Früchten fördern. 2021 war eines der schlechtesten Honigjahre. Grund genug für uns, einen Imker aus der Gegend zu besuchen. Erwin Pirpamer geht seit vielen Jahren dem Hobby nach. „Bienen kann man nicht von heute auf morgen verstehen. Das ist ein Prozess. Das Wissen habe ich mir nach und nach angeeignet“, erklärt uns...

Merans Grünanlagen sind ein Markenzeichen der Kurstadt und jeder Meraner sollte es mittlerweile wissen: Genau geplante, geschützte und gut verwaltete öffentliche Grünanlagen sind die einzige Chance, um unsere Stadt für den Klimawandel zu wappnen und die Gesundheit der Stadtbewohner langfristig positiv zu beeinflussen. Dafür muss das urbane Grün jedoch, wie jede andere Infrastruktur auch, gepflegt und intelligent verwaltet werden. Nicht zuletzt, um langfristig Kosten zu sparen. Wie lassen sich jedoch die Grünanlagen...

Werbung

Mortec Tore
Altenburger Hof | Restaurant & Pizzeria in Kaltern

Herbert Lahns Mitarbeit beim Meraner Stadtanzeiger begann mit dem Zeichnen der Kirchen auf den Seiten der Pfarrnachrichten. Dann kamen 2010 seine Karikaturen vom „Passer Fritz“ hinzu, die – kombiniert mit flotten Sprüchen – mittlerweile zum Hingucker der Zeitung geworden sind. Ein erster Blick genügt, um zu verstehen, wem die Liebe von Herbert Lahn gehört – außer seiner Frau Gertrud und seinen Kindern natürlich. Er liebt und lebt die Malerei. Egal ob im Flur, im Wohnzimmer oder sogar in der...

Mittwochvormittag, Meraner Innenstadt. Eine junge Meranerin, Nina Duschek , steht mit ihrer Gitarre auf der Straße und singt. Ihr Gitarrenspiel ist virtuos und kraftvoll und ihre facettenreiche, sehr natürlich und klar wirkende Stimme fällt auf. Man hört es sofort, dass da nicht nur eine leidenschaftliche Sängerin am Werk ist, sondern auch eine Musikerin, die ihre Passion durch und durch lebt. Es dauert nicht lange, bis die ersten Leute nach vorne kommen und Geld in die offene Gitarrentasche legen. Auch ich höre ihr zu und wir...