Menu
Meraner Stadtanzeiger Titelbild 15

Editorial 15/2019

Liebe Leserinnen und Leser, ab dieser Ausgabe finden Sie den Veranstaltungskalender der Kurverwaltung Meran leider nicht mehr in unserer Zeitung. Die Kurverwaltung hat für die Veröffentlichung dieser Veranstaltungen kein Budget mehr zur Verfügung gestellt – mit der Begründung, dass die Arbeitsweise des Meraner Stadtanzeigers nicht den Werten der Kurverwaltung entsprechen würde. Dies, obwohl wir seit Anfang des Jahres den Veranstaltungskalender der Kurverwaltung kostenlos veröffentlicht haben. Natürlich berichtet der Meraner Stadtanzeiger auch kritisch über die Tourismusentwicklung. Dies insbesondere, da wir der Meinung sind, dass die Bevölkerung Merans in die Tourismusplanung und in die Tourismusaktivitäten mit einbezogen werden sollte. Dies entspricht auch der Ansicht von Prof. Harald Pechlaner, ausgewiesener ... [weiterlesen]




Titelthema

Harald Pechlaner

Weltweit beschäftigen sich Städte und Regionen immer öfter und intensiver mit ihren Entwicklungsperspektiven im Bereich Tourismus und stehen in einem Wettbewerb um Ressourcen, Potenziale, Infrastruktur und Lebensqualität. Lebensraum- und Destinationsmanagement werden zu entscheidenden Zukunftstreibern, auch in Südtirol und besonders in Meran. Wir sprechen mit dem Meraner Harald Pechlaner, profunder Kenner des Tourismus und ausgewiesener Experte, über Trends und ...

Gesundheit

Schielen – nur ein Schönheitsfehler?

Dr. Andreas Pichler Wenn man mit beiden Augen nicht geradeaus schauen kann, spricht man von Schielen. In Europa leiden etwa fünf bis sieben Prozent aller Kinder an einem behandlungsbedürftigen Schielen. Beim kindlichen Schielen wird das Sehen des schielenden Auges vom Gehirn unterdrückt. Dies ist ein natürlicher Schutzmechanismus des Körpers, denn ansonsten würde das Kind doppelt sehen. Bei dauerhaftem, nicht behandeltem Schielen kommt es in Folge zu einer permanenten...

Interview

Die 1968er

Eva Pföstl Kürzlich erschien im Raetia-Verlag das Buch von Birgit Eschgfäller „1968. Südtirol in Bewegung“. Die junge Autorin, die seit 2011 am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium Meran unterrichtet, hat im Buch ein Stück jüngere Zeitgeschichte eingefangen. Weltweit war 1968 ein Jahr des Aufruhrs – auch in Südtirol. Das Aufbegehren der damaligen Jugend hat die Gesellschaft verändert. Es entstanden Alternativen zu den etablierten Parteien und erste...

Wandern in Südtirol

Almenwanderung am Naturnser Nörderberg

Margareth Bernard Anfahrt: Von Meran nach Naturns, an der Kreuzung mit der Ampel links ab, am Sportplatz vorbei, auf der asphaltierten Höfezufahrt und später auf Forstweg hinauf bis zum Parkplatz Kreuzbrünnl (ab Naturns ca. 13 Kilometer. Wegverlauf: Vom Parkplatz (ca. 1.600 m) wandern wir auf dem Forstweg mit der Markierung Nr. 30 und dem Hinweis Naturnser Alm ostwärts leicht ansteigend durch den Wald, bis rechts der Steig (immer Nr. 30) durch...

Botanischer Spaziergang

Kleinfarne (2/2)

Dr. Wilhelm Mair Die Trockenmauern und Felsritzen sind reich an kleinen botanischen Kostbarkeiten, die man im Vorbeigehen meist übersieht. Es sind Flechten, Moose, Kleinfarne aus den Familien der Tüpfelfarne und Streifenfarne sowie Dickblattgewächse. Sie besiedeln in der Regel schattige Standorte, können aber auch auf sonnigen Felsen und in Mauerritzen überleben. An den Felsen am Tappeinerweg kann man die schrittweise Besiedelung des Gesteins mit Pflanzen verfolgen. Die ersten...

Ratgeber

Da geht schon mal die Puste aus

Treffpunkt Familie Das Kleinkind schreit, die Größere rennt wie verrückt durch die Wohnung und dann klingelt auch noch das Telefon. Gleichzeitig soll das Abendessen zubereitet werden. Der Wäscheberg wird auch nicht von alleine kleiner und am nächsten Morgen soll diese Frau bei der Arbeit wieder voll konzentriert sein. Die Mehrfachbelastung wächst, Stress ist die Folge. „Meistens sind es die Mütter, die zuerst ausgebrannt sind“, so die Dipl. Pädagogin...

Aufgelesen

Hybride sind nicht nur Autos

Dr. Luis Fuchs „Geballte Frauenpower im Maschinenbau“ titelte das Nachrichtenportal stol.it und stellte zwei Mitarbeiterinnen des Brixner Unternehmens PROGRESS GROUP vor. Voll Power legt sich auch die Bäuerin Maria Kuenzer als Landesrätin ins Zeug. „Powerfrauen“ und „Frauenpower“ werden von den Medien mit besonderer Aufmerksamkeit ins Licht gerückt. Doch sieht sich eine Powerfrau angemessen vorgestellt, wenn sie in der Bezeichnung das Bestimmungswort mit...

Der Sterngucker

Der Tierkreiszeichenmensch

Dr. Franz Summerer Für die endlosen Wartezeiten im öffentlichen Gesundheitsdienst des Landes scheint weiterhin keine Lösung in Sicht. Die folgende Sternzeichen-Betrachtung könnte derweilen helfen, auf ungewohnte Weise eine kleine Nabelschau zu halten. Sie weckt die kollektiven Selbstheilungskräfte und kann zum bewussteren Umgang mit dem eigenen Körper anregen. Der ‚Anatomische Mensch‘ zeigt die traditionelle Zuordnung der astrologischen Prinzipien zu den...

Porträt

Flucht aus Afrika und ein neues Zuhause in Meran

Angelika Kröll Kofler Der 38-jährige Jalo Amodo war mit seiner elf Jahre jüngeren Frau Fatima schon einmal vor den Wirren des Bürgerkriegs aus Sierra Leone nach Libyen geflohen. Jahre später flüchteten sie erneut über das Mittelmeer. Der Meraner Stadtanzeiger hat Jalo zur Flucht und zu seinem Leben davor befragt und auch dazu, was sich in den letzten fünf Jahren für die fünfköpfige Familie verändert hat. Wenn Jalo von seinem Leben zu erzählen...

Wirtschaft

Hundefestival „Days for Dogs“

Es ist wieder soweit – das jährliche Hunde­festival „Days for Dogs“ mit seinen zahlreichen Aktionen für Vier- und Zweibeiner findet vom 3. bis 5. Mai im Hundehotel Mair am Ort in Dorf Tirol statt. Hund und Mensch erwarten drei Tage voller pfotiger Abenteuer und Highlights. Spiel, Spaß, Spannung und allerlei Wissenswertes rund um das Thema „Hund“ gibt´s auch in diesem Jahr wieder beim beliebten Hundefestival „Days for...

Kolumne

... Sie gestatten ...

Verena Maria Hesse Hallo. Erfreut, Sie kennenzulernen. Ich war lange weg vom Fenster, deswegen halte ich es fast schon für angebracht, mich erneut vorzustellen: Sie gestatten: Ende Dreißigerin mittlerweile, normale Statur, braune, halblange Haare, 3-Minuten-Dutt, mittlerweile an den Schläfen leicht angegraut, Kleidungsstil war schon spannender vor ein paar Jahren – so viel zu Äußerlichkeiten. Und die interessieren ja immer am meisten, wie wir alle wissen. Gelernt hätte ich...

Historisches

Wellness anno dazumal (Teil 1)

Dr. Elfriede Zöggeler-Gabrieli Die Geschichte des Badens reicht bis in die vorchristliche Zeit zurück, in welcher die antiken Kulturen viel Aufwand für Hygiene betrieben; Griechen und Römer hatten schon Badewannen aus verschiedenen Materialien wie Marmor, Terracotta, Holz und Metall und im Orient entwickelten sich die türkischen Bäder oder Hammams. Durch die Kreuzzüge im Hochmittelalter brachten die Ritter die Idee vom geselligen Baden nach antikem Vorbild und orientalischer...

Worte über Worte

Werden Gesetzesbrecher maßgeregelt oder gemaßregelt?

Dr. Luis Fuchs „Apple hat lange geheimnisgekrämt“, bemerkte unlängst die Sprecherin der Rai Südtirol; es ging dabei um die Vorstellung der neuen Generation von iPhone. Die „Geheimniskrämerei“ auch in politischen Belangen hat viele von uns verunsichert und zeitigt ihre Folgen. Jedoch geheimniskrämen als neues Verb ist uns noch nicht geläufig. Erst daran gewöhnen müssen wir uns, wenn beispielsweise der Bildreporter eine berühmte...

Mode

Eine gut sortierte Garderobe

Claudia Leoni Sie ist kein Projekt, welches „frau“ mal eben so aus dem „Hut zaubert“. Eine Garderobe braucht – wie alles Gute – ein wenig Zeit und ein kleines Maß an Mühe und durchdachten Überlegungen. Am besten noch – obendrauf gewissermaßen – ein wenig Freude am Tun: komplettieren, aussortieren, immer mal „drüberschauen“. Es beginnt eigentlich schon mit der „Beschaffung der Einzelteile“. Nicht...

Worte zum Nachdenken

Zum Tag der Schöpfung

Tobias Degasperi Anfang September wird in vielen Kirchen und Gemeinden der sog. Tag der Schöpfung begangen. Eine lobenswerte, konfessionsübergreifende Initiative, die bereits eine lange Tradition hat. Der Auftrag, Natur und Umwelt zu schützen, stammt direkt vom Schöpfer: „Macht euch die Erde untertan.“ (Gen. 1, 28) Unglücklicherweise wurde und wird das Untertanmachen allzu oft als Ausbeuten und Beherrschen verstanden. Andere Übersetzungen deuten jedoch ein...

Ausgabe 15

Erscheint am
Do, 25. Jul
Redaktionsschluss
ist am Mo, 22. Jul


Meraner Apothekendienst
MoCentral Apotheke
DiMadonna Apotheke
MiMeran-Apotheke
Do10-Apotheke
FrSt. Georg Apotheke
SaSalus Apotheke
Ärtzlicher Feiertagsdienst Meran
Sa, 27.07.Gruppenmedizin 1
So, 28.07.Gruppenmedizin 1
Sa, 03.08.Gruppenmedizin 1
So, 04.08.Gruppenmedizin 1

SW-Meraner

Meraner Macher