Menu
Meraner Stadtanzeiger Titelbild 16

Editorial 16/2019

Seit 33 Jahren befindet sich Meran ab Mitte August für mehrere Wochen im Ausnahmezustand. Der rote Teppich wird ausgerollt, die Prominenz versammelt sich und Musikfans aus nah und fern kommen, um das europaweit hoch angesehene südtirol festival merano.meran mitzuerleben. Am 24. August eröffnen Sir Simon Rattle und das London Symphony Orchestra das Festival und nur einen Tag später gestalten sie das 500. Konzert des Festivals. In unserer Titelgeschichte sprechen wir mit Hermann Schnitzer, der dem Festival seit Anbeginn als Präsident vorsteht, über die Entstehung des Festivals, über Anekdoten, die das Festival schrieb und vieles mehr. Da das Festival auch immer ein Sehen und Gesehenwerden ist und die Bekleidung ihre ganz eigene Rolle spielt, haben wir uns auch umgehört, ob es eine Kleiderempfehlung gibt und ob diese für ein Festival wie das ... [weiterlesen]




Titelthema

Musik in Meran

Mit Hermann Schnitzer im Gespräch Der Meraner Hermann Schnitzer ist unter den Lauben im ehemaligen Gasthaus Haisrainer aufgewachsen, war ehemals Hoteldirektor und anschließend über 30 Jahre lang Reisebürodirektor. Ehrenamtlich leitete er zehn Jahre lang als Präsident die Kurverwaltung Meran und 1981 als Generalsekretär die Schachweltmeisterschaft in Meran. Zusammen mit Andreas Cappello hat er 1986 die Meraner Musikwochen gegründet und ist seit ...

Gesundheit

Diabetes Mellitus

Dr. Andreas Pichler Die Blutzuckerkrankheit – oder Diabetes Mellitus – ist mit einer Inzidenz von circa 9 Prozent der Bevölkerung mit Abstand die häufigste Stoffwechselerkrankung. Auch wenn sich die Behandlungsmöglichkeiten durch den behandelnden Arzt – Hausarzt oder Internisten – aufgrund der Fortschritte in der Medizin jährlich verbessern, führt diese Volkskrankheit immer wieder zu gravierenden Komplikationen einzelner Organe. Das Auge ist nicht nur...

Interview

150 Jahre Mausoleum Erzherzog Johanns in Schenna

Eva Pföstl „Das ist ja viel zu groß für meinen Hansl“, sagte einst Anna Gräfin von Meran und meinte damit das Mausoleum von Schenna, in dem ihr verstorbener Mann, Erzherzog Johann, 1869 beigesetzt wurde. Es zählt zu den außer­gewöhnlichsten Sakralbauten der Neugotik im 19. Jahrhundert und wurde aus rötlichem Sandstein und Granit vom Ifinger nach Plänen des Wiener Architekten Prof. Moriz Wappler gebaut. Heute ruht im Mausoleum an Johanns Seite...

Wandern in Südtirol

Almenwanderung unterm Hirzer

Margareth Bernard Anfahrt: Mit dem Auto/Bus bis Saltaus im Passeiertal (großer Parkplatz) und mit der Hirzerbahn bis Klammeben oder mit dem Auto weiter Richtung Passeier, bis nach Saltaus rechts die Straße mit dem Hinweis „Tall“ abzweigt und auf dieser bis zur Mittelstation der Hirzerbahn in Tall (1.404 m) Parkplatz in der Nähe der Mittelstation) und mit der Bahn bis Klammeben (Bergstation, 1980 m). Wegverlauf: Von der Bergstation...

Botanischer Spaziergang

Knöteriche sind oft unerwünschte Pflanzen

Dr. Wilhelm Mair Die Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae) ist gekennzeichnet durch gegliederte Stängel mit deutlich verdickten Knoten und einfachen, wechselständigen Blättern. Der Knöpfchen-Knöterich ( Persicaria capitata H. Gross) ist eine zierliche bodendeckende Pflanze. An niederliegend-kriechenden Stängeln, die an den Knoten wurzeln können, entspringen 3-4 cm große Blätter. Die Pflanze wächst an schattigen, auch felsigen...

Ratgeber

Glück: ein Weg mit Hindernissen!

Dr. Dagmar Pavan Wie oft geht es uns nicht gut und wir können nicht schlafen, weil unser Partner keinen Job findet oder weil unsere Tochter sich den „falschen” Mann ausgesucht hat. Klar, berührt uns das Schicksal von Menschen, die wir gern haben, und wir wollen dann meist unaufgefordert helfen. Wir übersehen aber, dass wir aus unserer Perspektive urteilen, der Betroffene aber unsere Hilfe gar nicht will oder die Situation ganz anders sieht. Wir fühlen uns dann...

Aufgelesen

Gebrauchsanweisung für die Gesundheit

Dr. Luis Fuchs Die teuerste Arznei der Welt soll heuer auch in Europa auf den Markt kommen. Zur Behandlung der Erbkrankheit Spinale Muskelatrophie stellt der Schweizer Pharmakonzern Novartis das Medikament „Zolgesma“ her. Eine Einzeldosis kostet knapp 1,9 Millionen Euro, berichtet die Tiroler Tageszeitung. Weil die Gesundheit gemeinhin als das höchste Gut gilt, sind dann exorbitante Kosten von Heilmitteln auch gerechtfertigt? Unter dem Begriff „Medikament“ verstand man...

Der Sterngucker

Sphärenmusik jenseits von Stille Nacht

Dr. Franz Summerer „Süßer die Glocken nie klingen als zur Weihnachtszeit, ’s ist, als ob Engelein singen…“ Neben Glockenklang und alljährlicher Sternenbeschwörung in Form vielversprechender ‚Großer Jahreshoroskope‘ kann es auch erhebend sein, sich auf die Spur der singenden Engelein zu begeben. Dies mit einem berühmten Naturwissenschaftler, der in seinem Hauptwerk ‚Weltharmonik‘ (Harmonice mundi) vor ziemlich genau 400 Jahren...

Porträt

Josef Oberhuber

Eva Pföstl Nach über 50 Jahren Dienstzeit als Organist und Chorleiter ist Josef Oberhuber in den verdienten Ruhestand gegangen. Über 30 Jahre lang leitete er den Kirchenchor von Dorf Tirol und seit 1999 den Kirchenchor der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus / Meran. Und zwar so, dass beide Chöre nun im ganzen Land einen guten Ruf haben. Vom Chorknaben zum ambitionierten Chorleiter und Organisten Oberhuber kann auf einige Tausend Gottesdienste, etliche Chorreisen und viele...

Wirtschaft

Ihre Sicherheit in besten Händen

Sicherheit ist eine der meist angesprochenen Thematiken unserer Zeit. Fest steht, dass gerade in der jüngeren Vergangenheit das Bedürfnis nach Sicherheit stark zugenommen hat. Vor allem im gewerblichen Bereich wird das besonders deutlich. Häufig droht mit einem Einbruch nicht nur ein enormer Wertverlust, sondern auch das Ende der beruflichen Existenz. Die Anforderungen an moderne Einbruchmeldeanlagen sind daher genauso vielfältig wie die Objekte, die es zu schützen...

Kolumne

Lachen Sie doch worüber Sie wollen

Verena Maria Hesse Ich bin ja total süchtig nach Krimi. Insbesondere am Sonntagabend, wenn ich weiß, dass um 20.15 Uhr ein neuer Tatort läuft, mutiere ich zum Diktator. Es ist mir ein großes Anliegen, dass meine Kinder alle spätestens um 20.00 Uhr mucksmäuschenstill in ihren Betten liegen und ja nicht auf die Idee kommen, nochmal den Kontakt zu mir zu suchen, da ich in den verbleibenden 15 Minuten bis zum Beginn des Vorabend­programms noch allerhand zu erledigen habe...

Historisches

Fresko vor Verfall gerettet

Dr. Walter Egger Unzählige Einheimische und Gäste gehen täglich an der Georgenkirche in Obermais vorbei, ohne auf das fünf Jahrhunderte alte Fresko zu achten, das die Südfassade ziert. Nur anfangs dieses Jahres erregte es mehr und mehr Aufmerksamkeit, als die Schäden so deutlich wurden, dass sie niemand mehr übersehen konnte. Denn am unteren Rand begann sich offensichtlich das Bild von der Mauer zu lösen, was befürchten ließ, dass Teile davon...

Worte über Worte

Geiz ist geil

Dr. Luis Fuchs „Das F lackern und F limmern der F ackeln f lutet die f euchtkalte F insternis vor dem Bahnhofsgebäude am Brenner“. Mit gekonnt poetischer Wortwahl verstand es der Redakteur der „Z“ über die Protestaktion gegen das geplante Flüchtlingszentrum zu berichten. Die Dramatik des Flüchtlingsalltags dürfte alles eher als zu Poesie anregen. Immerhin findet es der Journalist der Mühe wert, über die Demonstration nicht einfach nur in...

Mode

Herren und Mode

Claudia Leoni Obwohl die modeorientierten Herren in unseren Breiten eher eine kleine, feine Minderheit darstellen, möchte ich die heutige Modekolumne eben diesen widmen. Beginnen wir mit dem Einkaufsverhalten, welches schon einen interessanten Gegensatz zu dem der (meisten) Damen darstellt. Herren sind Bedarfskäufer . Sie lassen sich in der Regel, ein- bis max. zweimal pro Saison „blicken“, in der Herrenabteilung. Dafür werden dann aber Kombinationen und...

Worte zum Nachdenken

Weniger re-agieren und mehr re-flektieren

Pater Benedikt Laib Vor kurzem las ich, dass ein Sanitätswagen auf einem Radweg geparkt hatte, um ein verletztes Kind medizinisch zu versorgen. Da kam ein Radfahrer daher, ging auf die Sanitäter los und schlug auf sie ein, weil sie seinen Weg versperrt hätten. Solch aggressive Reaktionen nehmen rapide zu, und die rechtsextremen populi­stischen Parteien sind ein warnendes Zeichen dafür, dass viele die Mitte verloren haben. Immer mehr verhalten sich wie Tennisspieler: Jeden Ball, der auf...

Ausgabe 17

Erscheint am
Do, 05. Sep
Redaktionsschluss
ist am Mo, 02. Sep


Meraner Apothekendienst
DiSt. Georg Apotheke
MiCentral Apotheke
DoDrusus Apotheke
FrMeran-Apotheke
Sa10-Apotheke
SoUntermaiser Apotheke
Ärtzlicher Feiertagsdienst Meran
Sa, 24.08.Gruppenmedizin 1
So, 25.08.Gruppenmedizin 1
Sa, 31.08.Gruppenmedizin 1
So, 01.09.Gruppenmedizin 1

SW-Meraner

Meraner Macher