Menu
Meraner Stadtanzeiger Titelbild 13

Editorial 13/2019

Unser Land hat in der Entwicklung des Seilbahnwesens, seit es Zweiseilpendelbahnen für den öffentlichen Personentransport gibt, immer eine bedeutende Rolle gespielt. Die erste Seilbahn der Welt für Personentransport für den öffentlichen Betrieb wurde im Jahre 1908 von Bozen nach Kohlern in Betrieb genommen. Das ermöglichte eine Entwicklung, in der Südtirol heute für nachhaltige Mobilität, modernste Aufstiegsanlagen und weltweit erfolgreiche Seilbahnhersteller steht. Dazu gehört die Doppelmayr-Gruppe, die eine Niederlassung in Lana führt und heute der unumstrittene Marktführer im Bereich der Seilbahnanlagen ist. Die Transportsysteme der Firma Dopplemayr setzen Maßstäbe in der ganzen Welt: ob in Sommer- und Wintertourismusgebieten oder im urbanen Personennahverkehr. In Südtirol wurden u.a. die Texelbahn ... [weiterlesen]




Titelthema

Doppelmayr

Im Winter wie im Sommer lockt es viele von uns auf die Berge. Unerlässlich sind dafür moderne, leistungsfähige Transportanlagen. Im vergangenen Winter wurde im Skigebiet Meran 2000 der neue Sechser-Sessellift Wallpach eingeweiht. Geplant und angefertigt wurde er von der Firma Doppelmayr, die eine Niederlassung in Lana führt und in den vergangenen Jahrzehnten zum weltweiten Marktführer im Seilbahnengeschäft aufgestiegen ist. Ein wichtiger ...

Gesundheit

Der Graue Star – unterschiedliche Therapieansätze

Dr. Andreas Pichler Die Katarakt – der Gaue Star – ist die weltweit häufigste Erblindungsursache und dessen Behandlung – die Katarakt-Operation – ist der weltweit häufigste chirurgische Eingriff. Jeder Mensch, der ein höheres Lebensalter erreicht, wird irgendwann einen Grauen Star, das heißt eine Eintrübung der Augenlinse entwickeln. Wie wichtig das Thema ist, zeigt auch der Umstand, dass jeder von uns mindestens einen Bekannten hat, der schon eine...

Interview

150 Jahre Mausoleum Erzherzog Johanns in Schenna

Eva Pföstl „Das ist ja viel zu groß für meinen Hansl“, sagte einst Anna Gräfin von Meran und meinte damit das Mausoleum von Schenna, in dem ihr verstorbener Mann, Erzherzog Johann, 1869 beigesetzt wurde. Es zählt zu den außer­gewöhnlichsten Sakralbauten der Neugotik im 19. Jahrhundert und wurde aus rötlichem Sandstein und Granit vom Ifinger nach Plänen des Wiener Architekten Prof. Moriz Wappler gebaut. Heute ruht im Mausoleum an Johanns Seite...

Wandern in Südtirol

Almenwanderung unterm Hirzer

Margareth Bernard Anfahrt: Mit dem Auto/Bus bis Saltaus im Passeiertal (großer Parkplatz) und mit der Hirzerbahn bis Klammeben oder mit dem Auto weiter Richtung Passeier, bis nach Saltaus rechts die Straße mit dem Hinweis „Tall“ abzweigt und auf dieser bis zur Mittelstation der Hirzerbahn in Tall (1.404 m) Parkplatz in der Nähe der Mittelstation) und mit der Bahn bis Klammeben (Bergstation, 1980 m). Wegverlauf: Von der Bergstation...

Botanischer Spaziergang

Kleinfarne (2/2)

Dr. Wilhelm Mair Die Trockenmauern und Felsritzen sind reich an kleinen botanischen Kostbarkeiten, die man im Vorbeigehen meist übersieht. Es sind Flechten, Moose, Kleinfarne aus den Familien der Tüpfelfarne und Streifenfarne sowie Dickblattgewächse. Sie besiedeln in der Regel schattige Standorte, können aber auch auf sonnigen Felsen und in Mauerritzen überleben. An den Felsen am Tappeinerweg kann man die schrittweise Besiedelung des Gesteins mit Pflanzen verfolgen. Die ersten...

Ratgeber

Da geht schon mal die Puste aus

Treffpunkt Familie Das Kleinkind schreit, die Größere rennt wie verrückt durch die Wohnung und dann klingelt auch noch das Telefon. Gleichzeitig soll das Abendessen zubereitet werden. Der Wäscheberg wird auch nicht von alleine kleiner und am nächsten Morgen soll diese Frau bei der Arbeit wieder voll konzentriert sein. Die Mehrfachbelastung wächst, Stress ist die Folge. „Meistens sind es die Mütter, die zuerst ausgebrannt sind“, so die Dipl. Pädagogin...

Aufgelesen

Ein Blick durchs Zeitfenster

Dr. Luis Fuchs Den „besten Innenminister aller Zeiten“ abzuschießen, sei der wahre Skandal im österreichischen Regierungsdebakel, meinte ein Spitzenexponent der FPÖ. Die Attacke galt dem Bundeskanzler Kurz, der angesichts des politischen Super-GAUs den Minister Kickl in die Wüste geschickt hatte. Der zum Superlativ gesteigerte Nachsatz „aller Zeiten“ soll den Eindruck von einem grenzwertigen Nonplus­ultra erwecken. Die Wendung lässt Reminiszenzen an...

Der Sterngucker

Frei von Besitz

Dr. Franz Summerer Mit der Sonnenwende am 21. Juni mittags beginnt demnächst der astrologische Sommer. Zum Auftakt stehen sich in der Tageskonstellation Venus im Sternzeichen Löwe und Mars im Gegenzeichen Wassermann gegenüber. Damit herrscht in der zweiten Junihälfte Hochspannung zwischen den Geschlechtern. Die ‚Wassermänner‘ und die Löwe-Geborenen dürften zwar liebend gerne mit Freunden ausgehen, von unerwarteten Wendungen aber leicht irritiert sein....

Porträt

Traudl Götsch

Eva Pföstl Sie sind visionäre Wegbereiter, die durch außergewöhnliche Leistungen ihre Zeit prägen: Pioniere. Traudl Götsch, die ehemalige Meraner Stadträtin, ist eine von ihnen und die Untermaiser Handwerkerzone ist ein Kind von ihr. Als Optantenkind aufgewachsen in Deutschland und Österreich, kam Traudl Götsch 1955 zurück nach Meran, wo sie mit ihrem Ehemann Sepp neben dem Untermaiser Altersheim einen kleinen Karosseriebetrieb führte. Als...

Wirtschaft

Ab 2020 Kontrollorgan auch für kleinere GmbHs

Dr. Egon Gerhard Schenk Im Rahmen der Revision des Konkursrechtes (gesetzesvertretende Verordnung Nr. 14 vom 12. Januar 2019) wurde bei Kapital­gesellschaften die Überwachung durch externe Prüfer stark erweitert. Bisherige Grenzen für die Ernennung eines Überwachungsrates oder eines Rechnungsprüfers Bis zum 31.12.2019 ist die Ernennung eines Überwachungsrates oder eines Rechnungs­prüfers bei GmbHs nur dann notwendig, wenn in zwei aufeinanderfolgenden...

Kolumne

Lachen Sie doch worüber Sie wollen

Verena Maria Hesse Ich bin ja total süchtig nach Krimi. Insbesondere am Sonntagabend, wenn ich weiß, dass um 20.15 Uhr ein neuer Tatort läuft, mutiere ich zum Diktator. Es ist mir ein großes Anliegen, dass meine Kinder alle spätestens um 20.00 Uhr mucksmäuschenstill in ihren Betten liegen und ja nicht auf die Idee kommen, nochmal den Kontakt zu mir zu suchen, da ich in den verbleibenden 15 Minuten bis zum Beginn des Vorabend­programms noch allerhand zu erledigen habe...

Historisches

Trinkwasser für Obermais „aus nur drey Eysenpippen“

Dr. Walter Egger Obermaiser Bauern erstreiten sich im Jahr 1540 ein Wasserrecht aus der Meraner Stadtbrunnenleitung, allerdings beschränkt auf drei Pippen an festgelegten Stellen und in bestimmter Größe. Herzog Sigmund, Landesfürst von Tirol, hatte im Jahre 1462 der Stadt Meran erlaubt, Trinkwasser von Labers in Röhren durch die Güter von Obermais in die Stadt zu führen. Die Obermaiser Bauern, durch deren Gründe die Leitung verlief, schlugen im Laufe der Jahre...

Worte über Worte

Geiz ist geil

Dr. Luis Fuchs „Das F lackern und F limmern der F ackeln f lutet die f euchtkalte F insternis vor dem Bahnhofsgebäude am Brenner“. Mit gekonnt poetischer Wortwahl verstand es der Redakteur der „Z“ über die Protestaktion gegen das geplante Flüchtlingszentrum zu berichten. Die Dramatik des Flüchtlingsalltags dürfte alles eher als zu Poesie anregen. Immerhin findet es der Journalist der Mühe wert, über die Demonstration nicht einfach nur in...

Mode

Eine gut sortierte Garderobe

Claudia Leoni Sie ist kein Projekt, welches „frau“ mal eben so aus dem „Hut zaubert“. Eine Garderobe braucht – wie alles Gute – ein wenig Zeit und ein kleines Maß an Mühe und durchdachten Überlegungen. Am besten noch – obendrauf gewissermaßen – ein wenig Freude am Tun: komplettieren, aussortieren, immer mal „drüberschauen“. Es beginnt eigentlich schon mit der „Beschaffung der Einzelteile“. Nicht...

Worte zum Nachdenken

Zum Tag der Schöpfung

Tobias Degasperi Anfang September wird in vielen Kirchen und Gemeinden der sog. Tag der Schöpfung begangen. Eine lobenswerte, konfessionsübergreifende Initiative, die bereits eine lange Tradition hat. Der Auftrag, Natur und Umwelt zu schützen, stammt direkt vom Schöpfer: „Macht euch die Erde untertan.“ (Gen. 1, 28) Unglücklicherweise wurde und wird das Untertanmachen allzu oft als Ausbeuten und Beherrschen verstanden. Andere Übersetzungen deuten jedoch ein...

Ausgabe 13

Erscheint am
Do, 27. Jun
Redaktionsschluss
ist am Mo, 24. Jun


Meraner Apothekendienst
Di10-Apotheke
MiUntermaiser Apotheke
Do10-Apotheke
FrDrusus Apotheke
SaBayerische Hof Apotheke
SoSt. Damian Apotheke
Ärtzlicher Feiertagsdienst Meran
Sa, 29.06.Dr. Kratter Ale..
So, 30.06.Dr. Kratter Ale..

SW-Meraner

Meraner Macher