Das Wochenblatt für Meran, Mais und Umgebung

Meraner Stadtanzeiger Titelbild

Editorial 08/2017

Wir drehen täglich unzählige Male den Wasserhahn auf, um mit dem kostbaren Nass, das dann aus dem Rohr quillt, zu waschen, zu putzen und zu kochen oder, um es zu trinken. Kaum einmal verschwenden wir einen Gedanken daran, wie unser Leben ohne das ständig zur Verfügung stehende Wasser aussehen würde. Ich habe es erlebt: Eine Tante wohnte mit ihrem Mann und den fünf Kindern im ältesten Haus des Dorfes, in dem es kein fließendes Wasser gab. Sie holten es vom Dorfbrunnen, Eimer für Eimer, Tag für Tag. Und das Schmutzwasser brachten sie zur nächsten Straße und schütteten es in den Abfluss. Vielleicht sollten wir uns der vielen „Geschenke“ einer fortschrittlichen, technisierten Zeit öfter einmal bewusst werden. Das könnte uns demütig stimmen und manche Kritik und mancher Jammer würden uns im ... [weiterlesen]

Blättern Sie sich hier durch den virtuellen Stadtanzeiger.
Die aktuelle Ausgabe ist automatisch ab Erscheinungstag verfügbar

Titelthema

Erneuerung der Frigele-Trinkwasserleitung

Philipp Rossi Die Meraner Trinkwasserversorgung umfasst ein Verteilernetz von 130 km, Quellzuleitungen von 60 km, 7 Hochbehälter sowie 6 Tiefbrunnen. Die größte Schüttung für den Meraner Wasserbedarf, nämlich 60 %, kommt von den beiden Frigelequellen in Tschars in der Gemeinde ...

Gesundheit

Seltene Sehnerv-Erkrankungen

Dr. Andreas Pichler Es gibt in der Augenheilkunde erstaunlich viele Erkrankungen, die anfängliche Veränderungen am Sehnerv hervorrufen. Am häufigsten ist natürlich der sogenannte „Grüne Star“, eine der weltweit häufigsten Erblindungsursachen. Hier kommt es bekanntlich ...

Interview

Interview mit Landesrat Richard Theiner

Eva Pföstl Meraner Stadtanzeiger (MS): Wie sehen Sie als Vinschger die Entwicklung der Stadt Meran? Richard Theiner: Ich sehe die Entwicklung ausgesprochen positiv, da ist sehr viel passiert, das sowohl von den Einheimischen als auch von den Gästen positiv wahrgenommen wird. An dieser Stelle ...

Wandern in Südtirol

Almenwanderung unterm Hirzer

Margareth Bernard Anfahrt: Mit dem Auto/Bus bis Saltaus im Passeiertal (großer Parkplatz) und mit der Hirzerbahn bis Klammeben oder mit dem Auto weiter Richtung Passeier, bis nach Saltaus rechts die Straße mit dem Hinweis „Tall“ abzweigt und auf dieser bis zur ...

Botanischer Spaziergang

Die Eberesche macht die Stimmbänder geschmeidig

Dr. Wilhelm Mair Die in fast ganz Europa verbreitete Eberesche ist bei uns heimisch und wird wegen ihrer zierlichen Blütenstände im Frühjahr und der schmucken Beerendolden im Sommer und Herbst häufig als Park- und Straßenbaum gepflanzt. Die natürlichen Standorte sind ...

Aufgelesen

Wenn die Spinner unterwegs sind

Dr. Luis Fuchs „Für Menschen und andere Tiere ist das Präparat unschädlich“, informierte uns ein Regionalsender in einem Beitrag über die Bekämpfung der Prozessionsspinner. Die Formulierung wirkt im ersten Moment irritierend, doch genau genommen beziehen sich „andere ...

Der Sterngucker

Aufbruch ins Jahr 2017

Dr. Franz Summerer Der mächtige Fix­stern­himmel lädt besonders im Winter zur Betrachtung ein. Er präsentiert sich dem Beobachter jedes Jahr zur selben Zeit im (fast) gleichen Gewand, abgesehen von den wandernden Planeten . Diese Wandelsterne , von Merkur bis Pluto , werden von ...

Porträt

Thomas Aichner - Direktor der Marketing-Gesellschaft-Meran

Gudrun Esser Das Meraner Land konnte auch im vergangenen Jahr beispielhafte Zahlen im Tourismus verzeichnen. Die Ankünfte stiegen um 3,3 Prozent, die Übernachtungen um 2,6 Prozent. Das war das siebte Jahr in Folge ein Rekordergebnis, trotz eines vergleichsweise schwächeren Dezembers, ...

Wirtschaft

„Jede Herausforderung ist eine Chance“

Kirschen, Blaubeeren und vor allem Apfelbäume: Das erfolgreiche Unternehmen Gruber Genetti machte 2016 einen Jahresumsatz von 10 bis 12 Millionen Euro. „Heuer haben wir den höchsten Umsatz seit Betriebsgründung“, sagt der Unternehmer Andreas Gruber Genetti. Vor ...

Worte über Worte

Warum endet das Jahr mit Dezember?

Dr. Luis Fuchs „Kalender machen die Leute, das Wetter der liebe Gott“, sagt der Volksmund, der die Unzuverlässigkeit der Vorhersagen auf den Punkt bringt. Es gibt immer noch Zeitgenossen, die sich auf den „Hundertjährigen Kalender“ verlassen. Der Abt Moritz Knauer begann ...

Kolumne

Von Adventkalendern, Weihnachtskeksen und Selbstgenähtem

Verena Maria Hesse Es gäbe da schon diesen fertigen Adventkalender von „Frozen“ mit irgendwelchen 3D-Bildern – habe bis jetzt nicht verstanden, was 3D-Bilder bitte sein sollen, aber ok – meine Tochter wünscht sich den, seit ihre Freundin ihr davon erzählt hat und es gibt ...

Ratgeber

Hurra, hurra, der Frühling ist da!

Dr. Dagmar Pavan Hurra, hurra, der Frühling ist da! Und mit ihm unsere gute Laune. Was ist dran an den Frühlingsgefühlen? Gibt es sie wirklich? Ja, es gibt sie wirklich. Es liegt am Licht, an den längeren Tagen und an der Wärme. Wir fühlen uns wohler aufgrund der Auswirkungen, ...

Historisches

Soldatenfriedhöfe in Meran

Dr. Johannes Ortner Nie wieder Krieg! Die Gedenksteine auf den Soldatenfriedhöfen rufen es zu Tausenden aus der kühlen Erde. Von wie vielen leidvollen Gefühlen und Erfahrungen könnte jeder Soldat in seinen letzten Lebensminuten aus den Schützengräben des Ersten und aus dem ...

Mode

„Styling Talente“

Claudia Leoni Heute möchte ich mich mit Ihnen einmal über sogenannte „Styling Talente“ unterhalten. D.h. wir besprechen, durchleuchten sozusagen ein paar Modeteile, welche uns im Erstellen unserer Kombinationen gute Dienste leisten. Bei dieser Auswahl an Wohlfühlteilen geht’s ...

Worte zum Nachdenken

Clown … ein Clown Gottes?

Albert Schönthaler Jetzt ist die Zeit des Faschings; die Zeit, in der Menschen sich gerne verkleiden. Bei Interviews wird manchmal die Frage gestellt: Was möchten Sie für einen Tag sein? An Sie, liebe Leserinnen und Leser, jetzt die Frage: Möchten Sie für einen Tag ein Clown, ...


Kleinanzeigen von Market4you: