Premiere des Gewinners des Kurzfilmwettbewerbs BZ48H 2021 der RAI Alto Adige "La casa di Hilde",

Filmclub Rolf Mandolesi Meran

15. März 2023

 

Der Filmclub Rolf Mandolesi Meran lädt ein, die Produktionen von Toast Film zu entdecken. Sechs Kurzfilme, die am Freitag, den 31. März um 20.30 Uhr im Gigi Bortoli Saal des Kulturzentrums Mairania in Meran zu sehen sind.

Wer steckt hinter Toast Film? Es ist eine Gruppe junger Filmbegeisterter, geführt von Alessandro Valbonesi, die sich zum Ziel setzten, „einfache Inhalte und Geschichten zu produzieren, ohne Besteck, aber mit einem intensiven Geschmack“, so beschreiben sie sich selbst.

Die Filme werden fast immer im Rahmen von Wettbewerben produziert, bei denen es darum geht, einen Kurzfilm innerhalb von 48 bis 100 Stunden zu drehen. In Bozen findet der short film contest BZ48H statt, bei dem die Kurzfilme innerhalb von 48 Stunden in der Stadt Bozen gedreht werden müssen. Die Länge der Kurzfilme beträgt zwischen 1 Minute und 8 Minuten (ohne Vor- und Abspann).

Das Team von Toast Film hat den Preis der RAI Alto Adige 2021 gewonnen, also einen Auftragsfilm für die RAI Alto Adige. Der Preis bzw. die Produktion  "La casa di Hilde" wird in Meran uraufgeführt. Es ist die Geschichte zweier junger Frauen, die sich unverhofft eine Erbschaft teilen, die sie in den Mittelpunkt einer Konfrontation zwischen fremden Welten stellt und sie zwingt, sich ihrer mysteriösen Vergangenheit zu stellen.

Südtiroler Schauspielerinnen und Schauspieler, darunter auch Stefan Marcello aus Meran, gehören zur Besetzung. Der Kurzfilm wird demnächst auch von RAI Alto Adige ausgestrahlt.

Weitere Filme des Abends sind der ironische, in 100 Stunden gedrehte "La procedura" aus dem Jahr 2016, der sich mit unserer Identität in den sozialen Medien auseinandersetzt, "Onlife" aus dem Jahr 2018, ein kleiner Thriller, der sich ebenfalls mit unserer Sucht nach Technologie beschäftigt. "Quasi Attori" von 2019 deckt die Geheimnisse zwischen alltäglichen Gesprächen einer Gruppe von Freunden auf und wiederum "Ridens" von 2020, wo die Maske das eigene Lächeln ist. Von 2021 ist "Chiari e Franchi" über den Umgang mit schlechten Nachrichten, Gewinner des RAI Alto Adige und des Publikumspreises im Short film Contest BZ48H.

Der Regisseur Alessandro Valbonesi und ein Teil des Teams sind anwesend.


  Romane in italienicher Spracher CRISTINA BATTOCLETTI “Epigenetica" - La Nave di Teseo MARINO MAGLIANI "Il bambino e le isole" - 66thand2nd ELVIRA MUJČIĆ "La buona condotta" - Crocetti Editore Romane in deutscher Sprache SEPP MALL "Ein Hund kam in die Küche" - Leykam ROMINA PLESCHKO ...

Mehr lesen

Sonderausstellung im Schreibmaschinenmuseum Partschins würdigt Hans Glauber, den Künstler hinter dem Ökoinstitut Südtirol Mit einer bemerkenswerten Sonderausstellung eröffnete das Schreibmaschinenmuseum in Partschins am 5. April die Museumsaison, und sie wirft ein ganz neues Licht auf eine bekannte Persönlichkeit. Zum 35. Geburtstag des Ökoinstitutes ...

Mehr lesen

Spaziergänge durch Literatur und Geschichte

Meran und Kafka Im Juni 1924 starb Franz Kafka. Vier Jahre zuvor, im Frühjahr 1920, hatte sich der an Tuberkulose leidende Schriftsteller in Meran aufgehalten. Anlässlich seines 100. Todestages führen Veronika Rieder und Patrick Rina, die bereits „Kafka in Meran. Kultur und Politik um 1920“ herausgegeben haben, Geschichts-Interessierte und Kafka-Begeisterte mit ...

Mehr lesen

KASINO, Schlanders 27. April 19.30 Uhr

KASINOlive: The Pioneers, Boss Capone & Patsy, Rebel Musig   KASINO  Sa, 27.04.2024  19:30 Uhr  15€ Abendkasse   The Pioneers (einzige Italien-Show) Die Pioneers sind jamaikanische Legenden des Reggae, Rocksteady und Soul. Gegründet in Jamaika im Jahr 1967, eroberte die Band die jamaikanischen Charts und wurde schon nach wenigen ...

Mehr lesen
Das Kaufhaus in NaturnsDie Meraner BankGratis Immobilienschätzung
Ausgabe 7 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 7/2024