Zu einer Audienz beim Papst Franziskus ist die Biobäuerin Annemarie Gluderer vergangene Woche empfangen worden. Die Vinschger Bäuerin vertritt offiziell die Initiative „Bienen und Bauern retten“, welche europaweit Unterschriften sammelt, um die Landwirtschaft in der EU bienenfreundlicher zu gestalten. „Wir müssen jetzt sofort aktiv werden, das sind wir nicht nur unserer Umwelt, sondern auch unseren Enkeln schuldig“, mahnt die Kräuterpädagogin und Inhaberin des Goldrainer Kräuterschlössls eindringlich....

„Die deutsche Sprache kennt kaum ein Wort für die Verwüstung, die angerichtet ist“, sagte Angela Merkel beim Besuch der Stadt Schuld in der Eifel, die besonders arg vom Hochwasser getroffen wurde. Zu beschreiben, was entfesselte Naturgewalten angerichtet haben, dafür fehlen geeignete Ausdrücke. Man spricht von „Jahrhunderthochwasser“ oder auch „Jahrhundertflut“; doch Klimaforscher finden die Bezeichnungen nicht treffend, denn die nächste Flut werde nicht erst in hundert Jahren kommen. Das, was wir...

Im „Dolomiten Knigge“ bietet der Tourismusverein Sexten den Gästen nützliche Insidertipps für sicheren Berggenuss an. Darin wird auf die neuen Gegebenheiten im alpinen Raum besonderes Augenmerk gerichtet. Respekt ist am Berg oberstes Gebot, betonen die Touristiker mit Nachdruck. Respektvoller Umgang mit den anderen Wanderern, Hüttenwirten und Almbetreibern ist in jedem Falle angebracht. Lärm, Geschrei und Hektik sind in der Naturlandschaft fehl am Platz. Beim Gehen ist Rücksicht ein absolutes Muss, um andere Wanderer...

In einer McDonald´s-Filiale in St. Petersburg, Florida, attackierte ein Kunde eine Angestellte. Er hatte einen Plastikstrohhalm verlangt, worauf die Bedienstete ihm zu verstehen gab, dass ein neues Gesetz Einweghalme aus Kunststoff verbiete. Daraufhin beschimpfte der aufgebrachte Kunde die Frau und versetzte ihr Faustschläge. Erst das beherzte Eingreifen anderer Mitarbeiter habe das Handgemenge beendet, berichtet das Wochenmagazin stern. Seit Anfang Juli gilt auch innerhalb der EU ein Verbot von gewissen Einweg-Plastikprodukten, darunter Becher...

Werbung

Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung
Gschnagenhardt Alm im Villnösstal

„Meine Anwesenheit zeigt, dass ich keine Angst habe. Wir müssen uns impfen lassen und vorsichtig sein.“ Angesichts der Diskussionen um den Impfstoff AstraZeneca stellte sich Reinhold Messner als Testimonial für die Impfkampagne zu Verfügung. „Ich habe mich impfen lassen, weil …“ lautet der Slogan zur Impfaktion, bei der man italienweit auf prominente Testimonials setzt. So konnten bereits die Fußball-Ikone Francesco Totti und die 93-jährige Filmdiva Gina Lollobrigida für die Impfung gegen das...

„Ich bin eine der wenigen, die sagen können: Das vergangene Jahr war positiv für mich. Während der Pandemie habe ich verstanden, was wirklich wichtig ist für mich.“ Die 19-jährige Dalila Regesta aus Imperia, Studentin der Wirtschaft in Straßburg, äußert sich in der Umfrage „Wir, Generation Corona“ über ihre Befindlichkeit. Anhand eines Fragebogens sondierten renommierte europäische Zeitschriften wie die Süddeutsche Zeitung, Le Monde, La Stampa das kollektive Gefühl Hunderter...

Der Meraner Gitarrist Rolando Biscuola berichtet von einer edlen Geste den Kunstschaffenden gegenüber. Ein Herr aus Bozen habe vorgeschlagen, für ihn ein Kunstprojekt durchzuführen. Er habe seit einem Jahr coronabedingt kein Geld mehr für Kino, Konzerte und Theater ausgegeben und wolle deshalb für ein kulturelles Projekt einen Beitrag von 1000 Euro zur Verfügung stellen. Lokale Künstler wie Musiker, Schauspieler und Schriftsteller sollten mit der Realisierung des Projektes beauftragt werden. Er sei überzeugt, dass Kultur...

„Bevor das Elend wieder losgeht: Nein, es gibt keine Eisheiligen. Es ist ein reiner dumm deutscher Aberglaube seit Jahrhunderten, wie dass der Mond Einfluss aufs Wetter hätte.“ Mit kategorischer Bestimmtheit rechnet der Wetter-Experte Kachelmann mit dem „Eisheiligen-Irrsinn“ auf Twitter ab. Aufgebrachte Blogger lösen hierauf einen Entrüstungssturm aus: „Ich finde die Eisheiligen besser als die Scheinheiligen“, kontert ein entrüsteter Schreiber. Die Eisheiligen gehen auf jahrhundertealte Berichte von...

Werbung

Stube ida
Mader - Mehr als Installationen

Neuerdings erfreut sich die Gartenarbeit als Freizeitbeschäftigung großer Beliebtheit. Der Garten bietet sich als ideales Refugium in Zeiten der Einschränkungen an. Mann und Frau garteln so gedankenverloren vor sich hin, wühlen und schaufeln, kommen ins Schwitzen und sind nach einer Weile zwar körperlich erschöpft, aber seelisch durchaus bereichert. Gartenarbeit ist eine nützliche und durchwegs erquickende Beschäftigung, wäre da nicht das lästige Unkraut. Unerwünschte Gräser, auch als...

Bewegung im Freien ist uns gerade in Zeiten von Corona ein Grundbedürfnis. Wir entdecken den Spaziergang von neuem, sei es zur Entspannung und Gesundheitsförderung oder auch nur, um den eigenen vier Wänden zu entfliehen. Heidy Kessler, Chefredakteurin von Rai Südtirol, berichtet im Wochenmagazin ff über ihr tägliches Ritual gegen den Corona-Blues. Zum Feierabend unternehme sie tagtäglich mit ihrem Mann einen Spaziergang zum Schloss; trotz der Eintönigkeit gebe es allein schon durch die Jahreszeiten täglich...