Unter dem Motto „Innovation und Nostalgie“ präsentiert das südtirol festival merano . meran 2023 ein Programm, das sich auf den klassischen Kanon stützt, die Crème de la crème der Musikerinnen und Musiker, aber gleichwohl eine neue Perspektive sucht. Klassik-Highlights treffen auf den Sound der Gegenwart, ungewöhnliche Interpretationen von legendären Standards und zu Unrecht Vergessenes wird wiederentdeckt und sorgt für Überraschungen. Ein gelungener Spagat auf höchstem Niveau. Einerseits die...

Wie lernten die Schauspieler in den Anfängen des Theaters oder wie arbeiteten Regisseure und Musiker um die Jahrhundertwende? Die Bibliothek des Meraner Stadttheaters gibt Aufschluss. Ca. 21.000 Werke – von Hand oder mit Maschine geschrieben -  mit den Texten für die Schauspieler aus der Zeit von 1900 bis 1930 geben Auskunft darüber. Aber auch Libretti, Klavierauszüge, Noten und Schriften für Chöre, Solisten und Orchester, Kostüm- und Kopierbücher, Plakate aus vergangenen Zeiten, Zeitschriften und Fotos findet...

Die Franz-Edelmaier-Residenz für Literatur und Menschenrechte in Untermais ist vielen vielleicht nicht bekannt. Sie befindet sich im Palazzo Splendor an der Peter-Mayr-Straße 8. Franz Edelmaier (1931-2012), ein Zisterzienserpater und zu seinen Lebzeiten besser bekannt als Pater Benedikt, war über 50 Jahre Priester in Untermais und in Gratsch. Seinen Nachlass vermachte er der Schweizerischen Gesellschaft für die Europäische Menschenrechtskonvention (SGEMKO). Anstatt die im Nachlass befindliche Wohnung zu Geld zu machen und dieses in...

Die Ortsbildpflege, in Südtirol als Ensembleschutz bezeichnet, ist ein wichtiges Instrument zum Schutz gewachsener Strukturen. Sie ermöglicht Wiedererkennbarkeit und Orientierung, vermittelt aber auch ein Heimatgefühl und ist identitätsstiftend. In Südtirol sind die Gemeinden angehalten, Ensembles auszuweisen. Voraussetzung ist der Anspruch öffentlichen Interesses aufgrund wissenschaftlicher, künstlerischer oder heimatgeschichtlicher Gründe. Ziele bleiben die Verhinderung des Abbruchs historischer Bausubstanz und die...

Werbung

Grünkultur Luther Meran
Meran 2000 - Erlebe die Bergwelt hautnah

Eine der besten Investitionen der Welt ist jene in die Bildung von Mädchen und Frauen. Bildung ist ein Menschenrecht, aber auch ein Gebot vernünftiger Wirtschaftspolitik – heute in Europa eine Selbstverständlichkeit, aber weltweit noch lange nicht erreicht. In Meran haben die Englischen Fräulein die Frauenbildung geprägt: 1723 kamen Franziska Hauser und ihre Begleiterinnen von Augsburg nach Meran und eröffneten am Meraner Sandplatz eine Mädchenschule mit angeschlossenem Heim. Die Bildungseinrichtung blieb bis 2004...

Ein imposantes, heruntergekommenes Gebäude – so präsentiert sich derzeit die ehemalige Böhler-Klinik in Obermais. Das Gebäude hat eine wechselvolle und interessante Geschichte hinter sich, die uns Veronika Rieder in der Titelgeschichte dieser Ausgabe erzählt. Aber was passiert in Zukunft mit dem Gebäude und dem dazugehörenden Areal? Kürzlich bot das Land als Eigentümer der Gemeinde an, das Haus abzutreten und dafür 60 % des Pferderennplatzes zu übernehmen, was diese akzeptierte. Nun gilt es,...

Fisch ist ein wertvolles Nahrungsmittel. Er ist jodreich, leicht verdaulich, enthält hochwertiges Eiweiß, viele Vitamine und Mineralstoffe. Hervorzuheben sind dabei u. a. die wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Ernährungswissenschaftler fordern daher mehr Fisch auf unseren Tellern. Doch woher sollen diese Fische kommen? Die Weltmeere gelten schon heute als stark überfischt. Das heißt, dass Fische schneller aus dem Meer gefischt werden, als sie sich vermehren können. Steigende Wassertemperaturen und die Übersäuerung der...

Kürzlich ist das Buch Meranerinnen / Donne di Merano, der jüngste Band der Meran/o-Reihe des alphabeta Verlags erschienen, der es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht hat, Menschen und Persönlichkeiten aus Meran zu würdigen, die mit ihrem Leben und Handeln bestimmte Entwicklungen in der Stadt mitgestaltet haben. Herausgeber des Sammelbandes mit Porträts von 34 Meraner Frauen sind Sonja Steger und Toni Colleselli. Schon Kurt Tucholsky (1890-1935) wusste es: „Es gibt keinen Erfolg ohne Frauen“ und das gilt auch und...

Werbung

Patriarch Dorf Tirol
Lanarepro - Die Fullservice Druckerei

„Ora et labora“ (bete und arbeite) lautet das Motto der Benediktinermönche. Unter Arbeit verstehen die Mönche aber in erster Linie die Arbeit an sich selbst. Dass Arbeit im landläufigen Sinn aber trotzdem nie zu kurz gekommen ist, zeigt die Geschichte vom oberbayrischen Kloster Wessobrunn, das u. a. in Riffian, Dorf Tirol, Gries, Meran, Mais, Lana, Nals und Gratsch über Höfe, Wiesen und Weinberge verfügte. Besonders der Besitz in Gratsch – so berichtet Elfriede Zöggeler Gabrieli in unserer Titelgeschichte...

Die Geschichte des Frauenfußballs begann in Großbritannien. 1894 wurde das erste britische Team gegründet. Der Erste Weltkrieg brachte dem Frauenfußball in Europa einen unerwarteten, aber kurzlebigen Aufschwung. Da viele Männer an die Front mussten, konnten Frauen in Bereiche des gesellschaftlichen Lebens vordringen, die bis dahin Männern vorbehalten waren. Unter den Nationalsozialisten wurden die aufkommenden sportlichen Emanzipationen jedoch unterdrückt und nach dem 2. Weltkrieg war es Frauen in Deutschland und England...