Südtirol zählt italienweit zur Hochburg des Ehrenamtes. Laut der letzten Schätzung von 2014 sind von 100.000 Bewohnern des Landes 3.000 ehrenamtlich tätig: 150.000 Südtirolerinnen und Südtiroler leisten Ehrenamtliches. Die daraus hervorgehende Wertschöpfung wird auf 2 % des Bruttoinlandproduktes Südtirols geschätzt. Dafür verdienen diese Persönlichkeiten unseren Dank und unsere Anerkennung. Viele Bereiche sozialer Arbeit könnten ohne ehrenamtliches Engagement nicht abgedeckt werden – und...

Schöner die Lämpchen nie leuchten! Tausende Lichter auf dem Christkindlmarkt erhellen auch heuer wieder die Passerpromenade. Doch was des einen Freud, ist bekanntlich des anderen Leid. Denn die elektrischen Lichtquellen sind auch der Grund dafür, dass es in vielen Städten keine Dunkelheit mehr gibt. Der Nachthimmel wird von ungenutztem oder nach oben gerichtetem künstlichem Licht aufgehellt und Lichtverschmutzung ist die Folge. Die Stadt Meran hat vor einigen Monaten erste Schritte zur Überarbeitung des öffentlichen...

Deutschland war in diesen Tagen das Zentrum der Weltklimapolitik: Bei der Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen in Bonn tauschten sich Diplomaten, Politiker und Vertreter der Zivilgesellschaft aus aller Welt über den Klimawandel, den Klimaschutz und die Umsetzung des Pariser Abkommens aus. Der Klimawandel ist wissenschaftlich bewiesen und die Konsequenzen sind bereits heute, auch in Südtirol, deutlich zu spüren. Jeder Euro, den wir jetzt für Klimaschutz ausgeben, zahlt sich in sauberer Luft, in Gesundheit und in neuen wirtschaftlichen...

Auf jüdischen Friedhöfen findet man normalerweise keine Porträts der Verstorbenen und auch keine Grablichter oder Blumen – man legt zum Gedenken Steine auf das Grab. Anders als bei den Christen wird auf jüdischen Friedhöfen nichts verändert. Kein Grab wird zweimal belegt. Der Platz gehört einzig und allein den Toten. Jüdische Gräber sind für die Ewigkeit gemacht. Unsere Titelgeschichte, ausführlich recherchiert von unserem langjährigen Mitarbeiter Johannes Ortner, führt uns zum neuen...

Werbung

Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung
Altenburger Hof | Restaurant & Pizzeria in Kaltern

„Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, dann müssen wir alles ändern.“ Diese Worte von Giuseppe Tomasi di Lampedusa im „Gattopardo” deuten auf das, was wir gerade erleben: Neue Herausforderungen, die unseren Planeten und uns nachhaltig verändern – mit nachdrücklicher Intensität und mit Auswirkungen, die wir derzeit bestenfalls erahnen können. In „Schockstarre” zu verharren wäre verfehlt – das gilt für uns persönlich, als auch für die Einrichtungen...

Die Schule hat begonnen und somit sind die schönsten Tage des Jahres zu Ende. Mit der Schule fängt der Ernst des Lebens (wieder) an. Die Lehrpläne sind dicht und die Schulprogramme gefüllt, die Zeiten knapp und die Freiräume eng. Und doch sollte etwas genügend Raum finden: Humor und Heiterkeit. Mit Humor geht alles viel besser, so eine altbekannte Volksweisheit. Er sei ja die Fähigkeit, heiter zu bleiben, wenn es ernst wird. Schule und Heiterkeit sind kein Widerspruch. Mit Heiterkeit und Gelassenheit erfüllt die Schule...

Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung. Was Heraklit bereits wusste, hat sich bis heute nicht geändert: Unser Leben, die Leserwünsche und die Mediennutzung verändern sich – Tag für Tag. Wir haben deshalb überlegt, wie wir den Meraner Stadtanzeiger für Sie noch wertvoller und noch interessanter machen können. Bereits vor Monaten haben wir eine Leserumfrage gestartet und mit unseren Mitarbeitern über einen längeren Zeitraum wöchentlich diskutiert und gestritten, entworfen, verworfen,...

Musik liegt in der Luft: Musik mit international bekannten und sehr erfolgreichen Orchestern, Chören und Solisten. Sie alle kommen nach Meran und ermöglichen uns musikalischen Hochgenuss. Dafür zieht ein Mann im Hintergrund die Fäden, der längst allen bekannt ist: Andreas Cappello, seines Zeichens künstlerischer Leiter der Meraner Musikwochen. In einem Interview mit Eva Pföstl schaut er zurück auf die ersten Gehversuche des Festivals, spricht über besondere Herausforderungen bei der Organisation, über die...

Werbung

Altenburger Hof | Restaurant & Pizzeria in Kaltern
Restaurant Pizzeria Sapperlot

Die Sprache hat einen hohen Wert. Wir lernen sie als Kleinkind von den Eltern oder anderen Erwachsenen. Sprache ist die Voraussetzung für das Denken und für die Kommunikation und dient dazu, unsere Gedanken, Wünsche und Meinungen kundzutun. Dabei ist es wichtig, die eigene Sprache richtig zu erlernen und sie dann auch richtig sprechen und schreiben zu können. Doch ist es in einem zwei- bzw. mehrsprachigen Land und in einer immer stärker globalisierten Welt von nicht minderer Wichtigkeit, Fremdsprachen zu erlernen und sich sowohl in...

Viele Menschen kommen in ihrem Leben einmal oder auch öfter in eine Situation, in der ihre Gesundheit in Gefahr ist oder gar ihr Leben auf dem Spiel steht, und in der es darauf ankommt, dass andere Menschen schnell und richtig handeln. Da entscheiden dann häufig Minuten darüber, ob die Hilfe gelingt und der Verunglückte oder Kranke wieder gesund wird oder nicht. Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir ein sehr gut funktionierendes Rettungswesen haben, bei dem viele tüchtige und hilfsbereite Menschen – meist sogar...