Initiative Baumgart lädt zur ersten Südtiroler Kastanienmeisterschaft

24. April 2024

Die Initiative Baumgart begibt sich heuer erstmals auf die Suche nach dem wertvollsten Kastanienhain des Landes. Am heutigen internationalen

Tag der Streuobstwiese startet die Anmeldung und alle BesitzerInnen eines Kastanienhaines sind eingeladen am Wettbewerb teilzunehmen.

Wie Streuobstwiesen sind auch Kastanienhaine eine extensive, multifunktionale und traditionelle Form der Landnutzung, bestehend aus hochstämmigen Obstbäumen. Im Gegensatz zu den bedrohten Streuobstwiesen sind Kastanienhaine, mit einer genutzten Fläche von rund 400 ha, in Südtirol häufig anzutreffen. Das ist sehr positiv, denn sie stellen einen besonders schützenswerten, landschaftsprägenden und identitätsstiftenden Lebensraum dar. Die Bewirtschaftung der Kastanienhaine ist eng mit der Südtiroler Kultur verbunden und dient nicht zuletzt der Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln und als Wohlfühlort, der zum Verweilen einlädt. „Man hat die ‚Këschtn‘ oft als ‚Brot der Armen‘ und die knorrigen Baumriesen respektvoll als ‚Këschtnvoter‘ (Kastanienvater) bezeichnet, was den herausragenden Stellenwert der Kastanienkultur in Südtirol unterstreicht“, so Johannes Ortner vom Heimatpflegeverband. „Kastanienhaine sind ein wichtiger Rückzugsort und Lebensraum für eine Vielzahl an bedrohten Pflanzen- und Tierarten und somit ein ökologisches Juwel,“ ergänzt Andreas Hilpold von der Initiative Baumgart und Koordinator des Biodiversitätsmonitorings bei Eurac Research.

Um auf die einzigartigen Lebensräume, die Streuobstwiesen und Kastanienhaine darstellen, hinzuweisen und der Bevölkerung ihren Mehrwert ins Bewusstsein rufen, haben neun Institutionen 2021 die Initiative Baumgart (www.baumgart.it) gegründet: Eurac Research, Roter Hahn, Bioland, Sortengarten, Heimatpflegeverband, Obstbaumuseum, Amt für Natur, Dachverband für Natur- und Umweltschutz und Versuchszentrum Laimburg. In Kooperation mit dem Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) veranstaltet die Initiative 2024 zum ersten Mal eine Kastanienmeisterschaft. Ziel der Meisterschaft ist es, die Bedeutung unserer Kastanienhaine für die Bevölkerung und die Artenvielfalt wieder ins Bewusstsein zu rücken und BewirtschafterInnen für ihren wertvollen Beitrag zum Erhalt dieser Kulturlandschaft auszuzeichnen. Eine Fachjury wird die gemeldeten Kastanienhaine nach verschiedenen Kriterien, wie beispielsweise dem Zustand der Anlage oder der vorhandenen ökologischen Vielfalt, bewerten. Zu gewinnen gibt es tolle Preise und alle Teilnehmenden erhalten eine Beurteilung ihres Kastanienhaines durch eine Fachperson. Zusätzlich wird an die Gewinnenden die Goldene Kastanie des HGV verliehen, einem Preis für besonderen Einsatz zur Aufwertung der Kastanie.

Kastanienmeisterschaft:

Wer kann teilnehmen: Alle interessierten BesitzerInnen/BewirtschafterInnen eines Kastanienhaines in Südtirol. Achtung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die ersten 50 Anmeldungen - verteilt auf die Bezirke Südtirols - können an der Meisterschaft teilnehmen.

Anmeldeschluss: 31. Mai 2024

Anmeldung: per Anmeldeformular ab 26. April 2024 unter www.baumgart.it/termine

Preisverleihung: Die Preisverleihung findet im Herbst statt.

Bewertungskriterien: Die Bewertung erfolgt nach Zustand der Anlange (z.B. Erhalt, ökologische Vielfalt, Ästhetik), Einbindung ins Landschaftsbild, und nach agronomischen und ökonomischen Kriterien.

Gewinne: Den Gewinnern winken tolle Preise. Alle Teilnehmenden erhalten eine Einschätzung ihres Kastanienhaines durch eine Fachperson.

Weitere Informationen: gibt es auf www.baumgart.it/termine bzw. bei [email protected]


„Jetzt ist hart durchzugreifen!“

  hds-Präsident Philipp Moser und hds-Ortsobmann Joachim Ellmenreich: „Jetzt ist hart durchzugreifen!“ Mehr Sicherheit für Unternehmer, Mitarbeiter und Kunden Der Wirtschaftsverband hds mit Präsident Philipp Moser und hds-Ortsobmann Joachim Ellmenreich verurteilen auf Schärfste die vielen Einbrüche, die in Meran in der vergangenen ...

Mehr lesen

Seit dem 1. Juni 1796 hat das Herz-Jesu-Fest für uns Tiroler eine ganz besondere Bedeutung. Wegen großer Gefahr durch die in unser Land einrückende Napoleonische Armee wurde von unseren Vorfahren in einer Zeit der Not ein feierlicher Bund mit dem Herzen Jesu geschlossen. Auch der Gottesdienst - musikalisch gestaltet vom Stadtpfarrchor St. Nikolaus mit der „Messe in ...

Mehr lesen

Drink Pink! Rosafarbene Leichtigkeit im Burglehenpark Dorf Tirol

Der Tourismusverein Dorf Tirol und Wineline Falstaff laden im Rahmen der Veranstaltungsreihe VinoCulti zur ersten Pink Party im Burglehenpark von Dorf Tirol. Beim sommerlichen Sundowner, mit Blick über das gesamte Meraner Land, können sich Weinliebhaber durch die prachtvolle Welt der Roséweine verkosten. Produzenten aus ganz Südtirol präsentieren ihre ...

Mehr lesen

Alexander Schmid einstimmig als Präsident bestätigt

Die bei der Mitgliederversammlung des Weißen Kreuzes gewählten Vertreterinnen und Vertreter des Vorstandes haben bei der konstituierenden Sitzung einstimmig Alexander Schmid als Präsidenten bestätigt. Benjamin Egger wurde zum Vizepräsidenten gewählt. Der neunköpfige Vorstand wird in den nächsten vier Jahren die Geschicke des Landrettungsvereins ...

Mehr lesen
Gartenbau Pozzi in NaturnsWebdesign, Computerverkauf und ReparaturDie Meraner Bank
Ausgabe 11 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 11/2024