WELTWASSERTAG

Freitag 22. März - Besichtung Trinkwasserspeicher NAIF

18. März 2024

 

Wie jedes Jahr wird am 22. März der Weltwassertag begangen, der 1992 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen wurde. Heuer steht der internationale Tag des Wassers im Zeichen des Friedens.
Der Slogan für 2024 lautet "Water for peace" – ‚Wasser für den Frieden‘. Wasser kann Frieden herstellen oder Konflikte auslösen. Knappheit, Verschmutzung oder fehlender gerechter Zugang zu dieser Ressource führen zu Spannungen zwischen den Völkern. Mehr als 3 Milliarden Menschen auf der Welt sind auf Wasser angewiesen, das über die vom Menschen festgelegten nationalen Grenzen fließt, aber nur 24 Länder haben Kooperationsabkommen zur gemeinsamen Nutzung von Wasser unterzeichnet.

Die Auswirkungen des Klimawandels und des Bevölkerungswachstums machen es dringend erforderlich, die Kräfte zu bündeln, um unsere wertvollste Ressource zu schützen und zu erhalten. Unsere gesamte Existenz hängt von einem gerechten Wasserkreislauf ab. Wir müssen lernen, diese lebenswichtige Ressource für die öffentliche Gesundheit, die Landwirtschaft, die Wirtschaft, die Energie und die Umwelt gemeinsam zu nutzen. Wir müssen begreifen, dass Wasser nicht nur eine Ressource ist, die genutzt wird und um die man konkurriert, sondern dass der Zugang zu Wasser international als universelles, autonomes und spezifisches Menschenrecht anerkannt wurde, das eine Voraussetzung für alle anderen Menschenrechte bildet und jedem Aspekt des Lebens innewohnt.

Weltwassertag 2024: "Water for peace".

Möchten Sie mehr über das Wasser in Meran erfahren? Am Freitag, den 22. März, kann der Trinkwasserspeicher „Naif“ an der Kreuzung der beiden Landesstraßen Nr. 8 (Richtung Schenna) und Nr. 98 (Richtung Hafling) von 9:00 bis 11:00 Uhr besichtigt werden. Für die Besichtigungen ist keine Reservierung erforderlich, mit Ausnahme von Gruppenbesichtigungen, für die Sie das Reservierungsformular über den folgenden Link herunterladen können

https://www.swmeran.it/datasheets/de/servizi/fornitura-acqua/MODQS25_Anfrage_um_F%C3%BChrung_2016_12_15.doc

Die Besichtigung ist kostenlos und dauert etwa 40 Minuten.


125 Jahre Katholischer Arbeiterverein unter dem Motto „Gott segne die christliche Arbeit!“ Am 18. Juni 1899 wurde Vereinsgeschichte geschrieben mit dem Ziel, eine spürbare Verbesserung der sozialen Lage der Arbeiterschaft sowie bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen. Heute dienen diese Zusammenschlüsse hauptsächlich kulturellen und sozialen Zwecken – ...

Mehr lesen

  In der Ukraine sterben jeden Tag Menschen nicht nur wegen der Bomben und der Gewalt, sondern auch, weil lebensnotwendige Dinge, sogar Lebensmittel, zunehmend knapp werden. Das Weiße Kreuz plant deshalb eine weitere Hilfslieferung in die Ukraine und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Haltbare Lebensmittel können bis zum 27. Mai in allen Sektionen des ...

Mehr lesen

Seit nunmehr 6 Jahren ist der Verein auf der Suche nach einer endgültigen Lösung, da sich damals bereits angekündigt hatte, dass die ehemalige Besitzerin der Immobilie in Naturns, dem Verein den Mietvertrag mit 2020 kündigen wird. Dementsprechend ist man damals proaktiv gleich zum damaligen Landesrat, Herrn Arnold Schuler gegangen und blieb seit März 2018 in ...

Mehr lesen

Ein Projekt von : Realgymnasium Meran, Dienststelle

Die Karl-Wolf- und Mozartstraße in Meran soll nun zu einem Ort der natürlichen Vielfalt und einem Forschungsobjekt werden. Wie wirkt sich die Artenvielfalt auf den Flächen am Boden der Baumstämme aus, wenn man die wildwachsenden Pflanzen nicht mehr mähen würde?  Schüler:innen und Lehrer:innen aus dem Realgymnasium wollen genau dies in ...

Mehr lesen
Das Kaufhaus in NaturnsMeran 2000 - Erlebe die Bergwelt hautnahStadtwerke Meran - Für eine bessere Umwelt
Ausgabe 9 Blättern
Meraner Stadtanzeiger 9/2024