Menu

Haben Sie den Muttertag gut verbracht? Sind Sie frisch verliebt? Befinden Sie sich in einer glücklichen Beziehung? Gar Ehe? Fühlen Sie sich ausreichend geliebt? So akzeptiert, wie Sie sind? Haben Sie den Eindruck, von Ihrer Umwelt verstanden zu werden? Lieben Sie sich selbst? Sind Sie zufrieden mit ihrem Äußeren, Ihrem Beruf, Ihrer Familie? Happy in ihrem Einfamilienhäuschen am Stadtrand? Tolle Aussicht auf Karriere in den nächsten Jahren? Gute Bezahlung? Urlaub schon gebucht? Kein Stress mit dem Mann, weil er sich zu...

Zählen Sie eher zur Spezies der Deko-Opfer und Ikea-Fanatiker und derer, die, schon lange bevor der Frühling kam, die ersten Blümchen am Balkon gepflanzt haben, oder sind Sie Wohnbanause und sehen die eigenen vier Wände als reine Notwendigkeit an, als Rückzugsort mit völlig introvertiertem Charakter sozusagen, den man niemandem zeigen muss und wo man völlig unentdeckt hausen kann, weil man dort ja eh nur selten ist und wenn, dann nur zum Schlafen und Duschen? Erstere Gattung stellt gelegentlich die Wohnung um. Nicht...

Früher hab ich am Sonntag manchmal länger geschlafen. So bis acht oder halb neun, seit meine Tochter da ist, schreit sie zwischen 5 und 5.45 Uhr zur Tagwache, steht so lange in ihrem Bettchen, bis ich sie in meines hole und checkt dann erst mal die Lage. Sie checkt, ob sie zuerst den Wecker vom Nachtkästchen hinter mir direkt auf meinen Kopf fallen lassen soll oder das Buch, das ich gerade lese, ob sie das Licht anmacht oder mein Handy oder ob sie mich bei den Haaren zieht oder mir mit ihrem kleinen Zeigefinger ins Nasenloch greift. Sie hat zu...

Gehören Sie auch zum tragenden Teil der Gesellschaft? Ich meine zu dem Teil, der immer Einkaufstüten, Müllsäcke oder Kinder durchs Leben trägt. Oder alles zugleich. Und dazu die Handtasche, die Reservewindeln und den Fotoapparat des Partners – das Smartphone trägt er sich neuerdings gerne selber. Was das wohl wieder zu bedeuten hat? Gehören Sie auch zu dem Teil, der im Bus in der Nische für die Kinderwägen steht mit zwei schreienden Kindern und dem Essen für die nächsten zwei Tage und von...

Haben Sie Weihnachten gut verbracht? Sind Sie ohne besondere Schürfwunden ins neue Jahr gerutscht? Haben Sie alle Verwandten besucht? Die Kekse aller durchgekostet? Den Christstollen verdaut? Allen, die in der Ferne leben, ihre Glückwünsche ausgesprochen? Mindestens ein Mal Fondue gegessen? Einige gute Gläschen im Kreise ihrer Lieben genossen – egal ob aus Genuss oder aus Notwendigkeit, alles zu ertragen? Einige Kopfwehattacken am nächsten Tag ausgebadet? Haben Sie die neuen Schi eingeweiht? Tragen Sie schon das Parfum, das Ihnen...

Bei meinem letzten Artikel über Frisuren mussten doch tatsächlich von meinen Redaktionskollegen Fußnoten hinzugefügt werden, um einige meiner – ich gebe zu – neumodischen Wörter zu erklären, oder sagen wir: vom sehr Neudeutschen ins Deutsch für Meraner zu übersetzen. Ich musste lachen und zugleich hab ich mir selber an die Nase gefasst und mich gefragt, ob ich denn nun schon völlig die deutsche Sprache verlernt habe, ob ich denn nun nicht mehr in der Lage bin, mich so auszudrücken, dass...

Die absolute Galgenfrist für Weihnachtsdeko und Glitzer-Blinker-Accessoires in meiner Wohnung ist der Abend des 6. Jänner. Sosehr ich mich vor Weihnachten und vom Fest bis zum eben genannten Datum über alles freuen kann, was leuchtet und meine Wohnung temporär in ein Farb- und Lichtermeer verwandelt, sosehr hasse ich all das Zeug nachher. Ich kann es beinahe nicht mehr ertragen, wenn nach der Weihnachtszeit noch irgendwo etwas Tannenähnliches rumsteht und bewundert werden will, egal ob in Kranz- oder Baumform, ich mag keine...

Es naht die Zeit, in der man grundsätzlich immer falsch gekleidet ist. Diese Übergangsphasen zwischen Winter und Frühling und Sommer und Herbst sind modetechnisch mehr als herausfordernd. Die morgendlichen Temperaturen kratzen noch am Gefrierpunkt, während die Tageshöchstwerte um die Mittagszeit schon bei 20 Grad liegen können. Am Nachmittag hat man das Gefühl, der Frühling kommt, am Abend weiß man, dass dem noch nicht so ist. Man schwitzt oder friert, man ist niedergeschlagen von der plötzlichen Wärme...