Menu

ist inzwischen wieder vollständig, alle Jahre wieder. Denn die sogenannten Fixsterne der fernen Galaxien erscheinen von der Erde aus gesehen unverrückbar, eben fix. Was aber nicht ganz stimmt. Denn durch die Schlingerbewegung der Erdachse, die sogenannte Präzession, verschieben sich die Sterne im Laufe von 72 Jahren um einen Grad, was in einem Menschenleben kaum auffällt. Anders unsere Planeten, die Wandelsterne . Sie wandern unaufhaltsam um die Sonne. Nun zur Beobachtung (mit freiem Auge). Im Osten erheben sich die markanten...

Die hier vorgestellten Herbststernbilder halten sich am Abend überwiegend in süd-östlicher Richtung auf. Dabei trägt sich am Himmel – mythologisch gesehen – eine ganz dramatische Geschichte zu, die von einem König und einer Königin handelt, die ihre eigene Tochter opfern, um ihr Land vor einem Meeresungeheuer zu schützen. Zum Glück kommt der traurigen Andromeda ein mutiger Held auf einem geflügelten Pferd zu Hilfe, der sich dem Ungeheuer entgegenstellt und die Prinzessin rettet. Wenn wir vom...

Im September finden wir hoch im Westen weiterhin das Sommerdreieck mit den Fixsternen Wega im Sternbild Leier, Deneb im Schwan und Atair im Adler, während am Osthimmel bereits die ersten Herbststernbilder   heraufziehen. Am markantesten hierbei ist Pegasus, das liegende Pferd, ein auffälliges Sternenviereck. Unterhalb davon liegen in einer Reihe entlang der Ekliptik die Sternbilder Steinbock, Wassermann und Fische. Links oberhalb des Pegasus-Vierecks beginnt die Sternenkette der Andromeda, unserer Nachbargalaxie (nicht im Bild). Dieses...

Der historische Vorüberflug der Raumsonde New Horizons am Zwergplaneten Pluto Mitte Juli schreibt Weltraumgeschichte. Die Sonde startete im Januar 2006, als Pluto noch als Hauptplanet galt. Kurz danach wurde er auf Beschluss der Internationalen Astronomischen Union zum Zwergplaneten degradiert, was ihn aber nicht weniger interessant macht. Pluto ist rund 5 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt. Um diese Strecke in weniger als zehn Jahren zu schaffen, musste New Horizons bis auf ca. 50.000 km/h beschleunigen, nebenbei Daten des Planeten...

Die Sonne wechselte am 21. Juni vom Sternbild   Stier in das Sternbild   Zwillinge, was sich natürlich nicht beobachten ließ, da die Sonne keinen Blick auf die sie umgebenden Sterne zulässt. Um Mitternacht erscheint damit das Sternbild , das der Sonne genau gegenübersteht (Schütze). Daraus lässt sich umgekehrt schließen, in welchem Stern-Bild die Sonne steht. Diese real sichtbaren Sterngruppen dürfen nicht verwechselt werden mit den ungefähr parallelen, auf den Tierkreis bezogenen, unsichtbaren...

Der Sternenhimmel im Juni Wer zur Abwechslung abends in der Dämmerung den Blick auf den Westhorizont richtet, findet dort die Frühlingssternbilder Bärenhüter (Bootes), Löwe und Jungfrau, mit ihren jeweiligen Hauptsternen Regulus, Arkturus und Spica . Derweil kündigen sich im Osten die Sommer­sternbilder  Leier, Schwan und Adler an, mit ihren Hauptsternen Wega, Deneb und Atair , die zusammen das sogenannte Sommerdreieck bilden. Tief im Süden erhebt sich der markante Skorpion mit seinem roten Hauptstern...

Die Qual mit der Gemeinderatswahl Gehen wir es diesmal locker an mit den Sternen. 100%ige Voraussagen gibt es nicht. Auch beim Wetter nicht. Selbst die Hochrechnungen der Wahlforscher gehen längst nicht immer auf. Da kann die sogenannte Mundanastrologie , welche das Gemeinwesen zum Thema hat, auch mithalten, mit speziellen Fertigkeiten, Erfahrung und Intuition. Ohne Hellseherei. Von den diversen astrologischen Methoden, einen Wahlausgang spekulativ vorwegnehmen zu wollen, ist die einfachste ein sogenanntes Sonnenaufgangshoroskop -...

Abendhimmel im April Venus ist inzwischen höher gestiegen und strahlt unvermindert hell von Westen . Als Abendstern erscheint sie bereits in der Dämmerung und ist zunehmend bis Mitternacht sichtbar. Ihr Weg über den Himmel führt sie aktuell durch das Sternbild Stier. Dabei passiert sie den Sternhaufen der Plejaden, gelangt am 21. 4. auf Höhe des rötlichen Aldebaran, Hauptstern im Stier , und nähert sich in der letzten Aprildekade dem Horn des Stier. Als sogenannter innerer Planet bewegt sich Venus deutlich...

Der ‚Himmelsjäger‘ Orion, der uns durch den ganzen Winter begleitet hat, nähert sich dem Westhorizont und macht im Osten Platz für die typischen Frühlingssternbilder Löwe und Jungfrau. Deren Hauptsterne  Regulus, Spica und Arkturus bilden das so genannte Frühlingsdreieck. Etwas abseits davon erscheinen Bärenhüter, Nördliche Krone und Herkules Die zirkumpolaren , sich um den Nordpol drehenden Sternbilder sind natürlich in jedem Monat beobachtbar. Sie verändern nur ihre Lage am...

Die Venus, hellster der Planeten, ist nach und nach am südwestlichen Horizont erschienen. Da sie viel Sonnenlicht reflektiert, sieht man sie schon, bevor es richtig dunkel ist. Allerdings verschwindet sie – von Meran-Stadt aus gesehen – sehr bald. Aus höheren Lagen ist sie Anfang Februar bis gegen 20 Uhr zu sehen, mit den zunehmenden Tagen etwas länger. Sie bleibt aber vorläufig ein Abendstern . Venus bewegt sich zunächst durch das Sternbild Wassermann. Dabei wandert sie auf den Planeten Mars zu, der sich im...

Im Januar dominieren die Wintersternbilder den Himmel. Castor, Pollux, Capella, Beteigeuze, Rigel, Aldebaran, Sirius und Procyon (= der im Südosten vor Sirius im Großen Hund aufgeht) heißen dabei die hellsten Sterne. Sie gruppieren sich um das sogenannte  Wintersechseck (nicht im Bild). Der Blick geht diesmal vom östlichen Rand dieses Sechseckes, dem Sternbild Kleiner Hund, über das Sternbild Zwillinge bis zum Großen Bär mit seinem Großen Wagen im Nordosten. Dabei findet sich auch der Planet Jupiter...

Venus und Mars als Abendsterne Die glänzende Venus ist ab dem 20. Dezember abends am südwestlichen Horizont zu finden. Im Sternbild Schütze steht sie aber erst nahe am Horizont und geht frühzeitig unter. Der nächste helle Stern auf dem naheliegenden, fast senkrecht über den Himmel verlaufenden Band der Milchstraße ist der rötliche Atair, Hauptstern im untergehenden Sommersternbild Adler (siehe Bild 2). Der rötliche Planet Mars erscheint alleweil schon am frühen Abendhimmel ebenfalls am...