Nach sechs erfolgreichen Jahren startet der Meraner Stadtanzeiger ins bedeutsame siebte Erscheinungsjahr. Nicht weniger als 144 Ausgaben wurden in einer durchschnittlichen Auflagenzahl von 7.000 Stück bisher gedruckt. Dass unsere Zeitung heuer im Zeichen der Glückszahl Sieben steht, ist ein gutes Omen. Die Sieben faszinierte die Menschen seit Urzeiten, bereits im Altertum galt sie als heilige Zahl. Die mit bloßem Auge erkennbaren sieben Planeten bestimmten nach ursprünglichem Glauben des Menschen Schicksal, sieben Weltwunder...

„Frau Merkel trug einen türkisen Zweiteiler“, berichtete die „Zett“ anlässlich der Eröffnungspremiere von den Bayreuther Festspielen. „Eine Kanzlerin in Schlumpfblau“, stand dort auch als Bildunterschrift. Türkis ist auf den himmelblauen bis blaugrünen Schmuckstein zurückzuführen, der von den Türken nach Europa gebracht wurde. Die Farbe zeigt sich im Meeres- und Gletschereis und wird wegen der eisigen Tönung als die kälteste aller Farben empfunden. „De gustibus...

„In etlichen Gemeindestuben weht seit den letzthinigen Kommunalwahlen eine ungewohnt frische Brise; eine geradezu Aufbruchstimmung beflügelt die Einsatzbereitschaft junger, engagierter Volksvertreter“, war einer Kolumne zu entnehmen. Die Aussage ist inhaltlich gewiss zutreffend, nur mit der Grammatik nimmt es der Verfasser nicht ganz ernst. Letzthin und geradezu sind Umstandswörter, hier sind sie aber unzulässigerweise als Eigenschaftswörter eingesetzt. Die Rede müsste eher gehen von „kürzlich stattgefundenen...

„Um jeden Krisenherd hocken Leute, die ihr Süppchen darauf kochen.“ Die hintergründige Bemerkung des deutschen Chemikers Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger trifft derzeit mehr denn je auf die aktuelle politische Lage zu: Griechen-Krise, Euro-Krise, Flüchtlings-Katastrophe. Unser Augenmerk wird von einem Krisengipfel zum nächsten gelenkt, eine Art Krisen-Rhetorik treibt seltsame Blüten. Das Wort Krise haben wir von den Griechen übernommen, es bezeichnet den „Höhepunkt einer gefahrvollen...

Werbung

Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung
Gratis Immobilienschätzung

Großer Bahnhof wurde vorige Woche zum Jubiläum „10 Jahre Vinschger Bahn“ den Ehrengästen in Meran bereitet. Zwei bahnbrechende Abkommen sind unterzeichnet worden, Landeshauptmann Kompatscher sprach von einem „Quantensprung“ in Südtirols Bahnverkehr und einem „historischen Meilenstein“. Im Gegenzug scheint sich der Bozner Flugbetrieb auf dem Abstellgleis zu befinden, denn im Sommer soll kein Flieger mehr nach Rom abheben. Am Boden zu bleiben ist anscheinend zukunftsträchtiger, denn für die...

„Tiroler Schützen gedachten dem Ersten Weltkrieg“, war neulich im Internetportal stol.it zu lesen. Es ist gewiss ehrenhaft, wenn die Schützen nach hundert Jahren des heldenhaften Einsatzes der Tiroler Standschützen zur Verteidigung unserer Heimat gedenken. Wenn sich die Schützen der damals Gefallenen erinnern, dann sollten sie allerdings nicht dem Ersten Weltkrieg, sondern des Ersten Weltkriegs gedenken . Wie auch weitere bestimmte Verben verlangt „gedenken“ immer noch den Genitiv, dessen Überleben in...

Wegen Geschwindigkeitsüberschreitung wurden dem Chauffeur des Landeshauptmannes fünf Führerscheinpunkte abgezogen. Zum „Fliegen“ begnügt sich der Landeshauptmann mit einem Audi A6, erweist sich die Geschwindigkeit allerdings als gefährlich, wird der „Auto-Pilot“ abgestraft. In früheren Zeiten konnte ein Chauffeur gar nie zum Temposünder werden, denn der ursprünglich französische „chauffeur“ war nichts anderes als ein „Heizer“, der den Ofen einer Lokomotive befeuerte....

„HAIRART sucht Hairdesigner“. Diese Stellenanzeige dürfte uns auf den ersten Blick stutzig machen, erst bei genauerem Hinsehen verstehen wir, dass ganz einfach ein Friseur für einen Salon gesucht wird. Zu wenig attraktiv erweist sich ein Friseurgeschäft, wenn es sich einfach nur als Salon ausweist; man lässt sich schon originellere Bezeichnungen wie vorhair @ nachhair oder Haarlequin einfallen. Wenn beispielsweise der Salon HAARLUST in Kastelbell zum Haarstyling einlädt, dürften sich die Kunden schon von der...

Werbung

Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung
Gratis Immobilienschätzung

Ab Herbst 2016 müssen die Kinder Finnlands nicht mehr die Schreibschrift lernen, es genügt, wenn sie sich in großen und kleinen Druckbuchstaben schriftlich ausdrücken können. Man will den Kindern den Drill, schön zu schreiben, ersparen, so argumentieren die Schulleute. Neben dem Erlernen von Druckbuchstaben sollen die Schüler, unter Verwendung sämtlicher Finger, auch Texte in Laptop, Tablet und PC fließend tippen können. Zum späteren Berufsleben sei das Verfassen von Texten mit Tastatur und Maus...

„Gute Nacht, Frau Merkel“ war die Botschaft der griechischen Linken nach dem Wahlsieg. „Grexit“ fordern einzelne Ökonomen bereits, also Hellas Ausstieg vom Euro. Dabei ist seit Kurzem das Bildnis der sagenumwobenen „Europa“ als Wasserzeichen und im Hologrammstreifen auf den neuen 5-€ und 10-€ Banknoten dargestellt. Aus der griechischen Mythologie kennen wir die Geschichte vom Zeus, wie er sich in einen Stier verwandelte und Europa, die Tochter des phönizischen Königs Agenor, auf seinem Rücken...