Menu

Sie ist kein Projekt, welches „frau“ mal eben so aus dem „Hut zaubert“. Eine Garderobe braucht – wie alles Gute – ein wenig Zeit und ein kleines Maß an Mühe und durchdachten Überlegungen. Am besten noch – obendrauf gewissermaßen – ein wenig Freude am Tun: komplettieren, aussortieren, immer mal „drüberschauen“. Es beginnt eigentlich schon mit der „Beschaffung der Einzelteile“. Nicht wirklich zuträglich für eine gute Garderobe (und fürs Budget)...

… und mit den ersten kühleren Temperaturen ist ein Blick in den Kleiderschrank vorprogrammiert. Mal sehen, was sich hinter Bermudas, Leinenkleidern und Flip-Flops noch so tummelt und zu neuem Leben erweckt werden kann, muss, sollte … Meine Beratungen sind seit jeher sehr authentisch und somit lasse ich in der Regel meine persönlichen Erfahrungen mit einfließen. Deshalb empfehle ich unseren Kundinnen schon seit Jahren zu Saisonsbeginn: Gehen Sie den aktuellen Bestand ihrer Garderobe penibel durch, wenn möglich rational...

Obwohl die modeorientierten Herren in unseren Breiten eher eine kleine, feine Minderheit darstellen, möchte ich die heutige Modekolumne eben diesen widmen. Beginnen wir mit dem Einkaufsverhalten, welches schon einen interessanten Gegensatz zu dem der (meisten) Damen darstellt. Herren sind Bedarfskäufer . Sie lassen sich in der Regel, ein- bis max. zweimal pro Saison „blicken“, in der Herrenabteilung. Dafür werden dann aber Kombinationen und Möglichkeiten erstellt, die zu „funktionieren“ haben, in den Wirren...

Nun denn, sorgen wir für einen unwiderstehlichen Begleiter an unserer Seite – nicht immer, aber vielleicht immer öfter. Echte Klasse hat nämlich auch mit gutem Geschmack zu tun. Und dieser äußert sich nicht nur in einem gelungenen Outfit. Guter Geschmack hat nämlich immer auch etwas mit Höflichkeit zu tun. Mit meinem Verhältnis zu anderen. Guter Geschmack ist auch, auf andere Rücksicht zu nehmen. Sind obgenannte „Tugenden“ auch zeitweise ein wenig untergegangen, in den Wirren der...

Heute möchte ich mich mit Ihnen einmal über sogenannte „Styling Talente“ unterhalten. D.h. wir besprechen, durchleuchten sozusagen ein paar Modeteile, welche uns im Erstellen unserer Kombinationen gute Dienste leisten. Bei dieser Auswahl an Wohlfühlteilen geht’s von elegant bis sportiv, von Schuhen bis hin zu Accessoires – wie immer sehr authentisch und versehen mit Erfahrungswerten aus jahrelangem Austausch mit unseren modeorientierten Kunden. Jeans – sehen Sie zu, dass sich mindestens eine, wirklich gut...

81 Prozent der Kunden verzichten auf einen Kauf, wenn die Beratung nicht stimmt – das ergab eine aktuelle, deutschlandweit durchgeführte Umfrage (lt. Magazin für Handels- und Dienstleister). Das Ergebnis besagt ganz klar, dass sich sehr viele Menschen nach wie vor eine kompetente und ehrliche Beratung wünschen. In unserem digitalen und virtuellen Zeitalter hat der zwischenmenschliche Austausch also doch noch nicht ausgedient. In wirtschaftlich angespannten Zeiten, wie die unsere sich aktuell präsentiert, ist es ohnehin...

Nun, meine Damen und modeorientierten Herren, haben Sie Ihren Kleiderschrank schon auf die neue Saison getrimmt? So richtig von Grund auf, mit Antimotten-Reinigung (Essig ins Wischwasser und Lavendel für die nächsten sechs Monate), Waschen und anschließendem „Einsackeln“ der winterlichen Lieblinge, bis auf ein erfreutes Wiedersehen im September. Und zuletzt die Königsdisziplin: Was darf bleiben, was muss gehen? Und da wird es schwierig, denn da spielt dann vieles mit hinein: Die Kleider z.B. mit „zu wenig...

Seien wir doch einmal ehrlich: Hochintelligente Frauen werden nicht selten schwach, wenn sie an einem Wühltisch stehen, worüber ein schönes, großes Schild hängt, welches 50 % Preisnachlass verspricht. Bitte, verehrte Herren, fühlen Sie sich von mir nicht übergangen, doch betrifft das heutige Kapitel in der Regel eher die Damenwelt mit ihrem relativ hohen Anteil an „Lustkäuferinnen“ und „Schnäppchenjägerinnen“, wobei in der Herrenwelt, die „Bedarfskäufer“ die...

Ich hatte gehofft, der Winter sei gekommen. Oder sagen wir: zumindest der Spätherbst. Aber nein. Ich ertappe mich täglich (mindestens ein Mal) dabei, nicht temperaturgemäß gekleidet zu sein. Es ist ein schreckliches Dilemma. Ich schaue morgens aus dem Fenster, es ist finster, es scheint kalt zu sein. Ich entscheide mich für ein Outfit, ziehe mich an, betrachte mich im Spiegel, reflektiere darüber, ob ich wohl beim Fahrradfahren in der Früh warm genug angezogen bin, aber nicht zu warm für die Arbeit, geschweige...

Wissen Sie, wenn jemand eines meiner Teile erwirbt und ich das Gefühl habe, das passt einfach, das ist wie Arsch und Hose, die Klamotte findet das richtige Zuhause, dann bin ich zufrieden. Ich bin froh, wenn jemand in mein Geschäft kommt, sich ernsthaft und ohne Schleimerei für das, was ich mache, interessiert, sich von einer meiner Kolleginnen oder auch von mir beraten lässt und dann zufrieden mit einem Neuzugang für den Kleiderschrank den Laden verlässt. Mich zurücklässt mit dieser persönlichen...

Hallo meine Lieben. Eigentlich wollte ich Ihnen heute was über die neuen Frühjahr-Trends erzählen. Ich hatte mich darauf vorbereitet, Ihnen zu sagen, dass der Marinelook ganz stark im Kommen ist, dass Knallfarben total angesagt sind und dass die Daunenjacke dieses Frühjahr den Schnitt eines Blazers haben muss. Ich wollte Ihnen erläutern, dass Frauen wieder feminin rumlaufen können und die schönen 50er-Jahre zitieren: mit langen Röcken, Petticoats, Rüschenblusen und Kleidern in Blumenmustern. Ich...

Haben Sie Ihre Wunschliste ans Christkind heuer schon geschrieben? Auch schon abgeschickt? Wünschen Sie sich den neuen Duft von Versace? Den neuen Mantel von Moncler? (Tragen Sie beruhigt den alten noch eine Saison, die schauen eh alle gleich aus.) Steht in Ihrem Brief ein neues Paar Schi? Die Gold-Card für die Therme? Ein Pomellato? Ein Paar Ugg Boots? Eine Louis-Vuitton-Tasche? Ein Rimowa-Koffer? Ein neues Fahrrad? Ein Sprachkurs in England im Sommer? Eine Weiße Woche? Ein Besuch im Casino Seefeld? Ein Essen beim Hidalgo? Ein Kinobesuch...