Sein Lachen ist ansteckend, seine gute Laune ebenfalls. Christian Troger – Unternehmer, Investor und Visionär – hat zwei große Leiden­schaften: Pferde und Wein. Beide verkörpern Spritzigkeit, Eleganz und Kraft. Seine Leidenschaft für Rennpferde hat vor ca.10 Jahren eher zufällig mit dem Kauf eines Rennpferdes gemeinsam mit drei Freunden begonnen. Mittlerweile hat er einen eigenen Rennstall mit 38 Pferden und setzt im wahrsten Sinne des Wortes auf die richtigen Pferde: Seine Rennpferde gehören zu den...

Er ist Teil der Nord-West-Umfahrung von Meran und bekanntlich ein alter Hut. Bereits seit den 1940er-Jahren gibt es Überlegungen, wie man mit der stetig wachsenden Blechlawine in und um Meran am besten fertig wird und bereits 1962 gab es erste Studien von Ingenieur Pit Kaunz, um das Problem zu lösen. Bis zur ersten Sprengladung am 26. März dieses Jahres liegt eine schier endlose Geschichte mit viel Stillstand (siehe Infobox). Die Umfahrung soll die Stadt vom Durchzugsverkehr entlasten sowie das Passeiertal und Dorf Tirol besser an die...

Es gibt ein chinesisches Sprichwort, das sagt: „Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt.“ Auch die Reise der Jugenddienste in Südtirol begann mit einem ersten Schritt in den 1970er-Jahren. Leo Munter, der damalige Dekan von Taufers, erkannte bereits damals, dass sich der anbahnende Priestermangel zu allererst auf die kirchliche Kinder- und Jugendarbeit auswirken würde. Als Antwort auf die ausbleibenden Kooperatoren entwickelte er die Idee, Laien für diesen Aufgabenbereich beruflich zu engagieren. Daraufhin wurde 1979 in...

Mittlerweile sind es bereits 115 Jahre her, dass die Bahn von Lana nach Meran feierlich eröffnet wurde. Sie war die erste elektrische Straßenbahn Südtirols , wurde am 11. August 1906 eröffnet und fuhr bis zum 8. Mai 1950 . Sie war damals ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für das gesamte Burggrafenamt.   Die Vorgeschichte Nach der Inbetriebnahme der Eisenbahn von Bozen nach Meran am 4. Oktober 1881 beschäftigte man sich auch in der Burggräfler Gemeinde Lana mit dem Bau einer Lokalbahn nach Meran....

Werbung

Die Meraner Bank
Hofschank Flatscherhof am Marlinger Berg

„Stolz und Bürde“ – so fassen Petra und Johann Tappeiner ihr Leben auf dem Schnalser Bergbauernhof „Oberniederhof“ zusammen. Da ist sowohl der Stolz, einen denkmalgeschützten Bergbauernhof mit einer mehr als 700-jährigen Geschichte zu besitzen, als auch die Bürde, der Verantwortung gerecht zu werden, den Fortbestand des Hofes zu bewahren – und in eine neue Zeit zu führen. Mit seiner über 700-jährigen Geschichte gehört der Oberniederhof zu den ältesten Höfen im...

Beeindruckende Zeugen des Glaubens und der frommen Gesinnung der Menschen sind die vielen Kruzifixe und Bildstöcke, die vor allem im Ostalpenraum, insbesondere auch in Südtirol, anzutreffen sind. Leise gemahnen sie an die christlichen Inhalte des Osterfestes: an den qualvollen Tod des Heilandes, an sein Erlösungswerk, das Auferstehung und ewiges Leben verheißt. Das Kreuz – ein archetypisches Symbol Das Kreuz ist seit Urzeiten ein archetypisches Symbol göttlicher Weltordnung. Obwohl in verschiedener Weise...

Nutzbare Flächen für Wohnraum, Verkehrsinfrastrukturen oder gewerbliche Tätigkeiten sind in Südtirol – und insbesondere in einer Stadt wie Meran – ein knappes Gut. Die begrenzte Verfügbarkeit führt unweigerlich zu einem Wettbewerb zwischen den Nutzungsmöglichkeiten, die mit dem neuen Südtiroler Raumordnungsgesetz geregelt werden. Für die Meraner Gewerbegebiete ergibt eine neue Studie des WIFO eine Reihe von interessanten Erkenntnissen. Meran verfügt aktuell über 13 Gewerbegebiete und...

Römerin mit Wurzeln in Meran Bereits ihre Großeltern hatten eine enge Beziehung zu Meran. Die Großmutter, Tochter einer Textil-Industriellenfamilie aus der Tschechoslowakei, verband mit Frau Zuegg aus Lana seit der gemeinsamen Zeit im Mädcheninternat lebenslang eine tiefe Freundschaft. So war es auch nicht verwunderlich, dass sie, um in der Nähe ihrer Freundin zu bleiben, den Hauptsitz ihrer Textilgeschäfte, die sich in ganz Tirol befanden, in Meran eröffnete. Elisabettas Großvater, Erich Spitz, stammte aus...

Werbung

Gartenbau Pozzi in Naturns
Das Kaufhaus in Naturns

Die Meraner Pfarrei Mais (sie wurde 1969 in Unter- und Obermais geteilt) war ab dem 13. Jahrhundert mit mehreren Kirchen im Besitz des Zisterzienserstiftes Stams im Oberinntal. 1934 gründete dessen Abt Stephan Mariacher das Priorat Untermais, das seit 1969 für die Pfarrei den Pfarrer stellt. Pater Cyrill Greiter war von 2008 bis 2012 Kooperator in Untermais und kehrte dann am 12. März 2014 als Pfarrer hierher zurück. Mit jugendlichem Schwung und Elan kommt er zu unserem Treffen, genau so wie er als Priester in allen Bereichen...

Prägung und Wiener Jahre Die Geschichte des Theaters in der Altstadt ist sehr innig mit dem Werdegang Rudi Ladurners verbunden. Rudi Ladurner war Schüler an der Handelsoberschule in Bozen und dort wirkte Luis Benedikter als junger Deutschprofessor. Er war es, der Rudi für das Theater begeisterte.    Nach der Matura ging Rudi nach Wien und begann dort bei Prof. Margret Dietrich Theaterwissenschaft zu studieren. 1981 schloss er mit seiner Dissertation „Das Theater von Dario Fó“ das Studium der Theaterwissenschaften ab....