Manchem, der vom Bahnhof Richtung Stadtzentrum geht, ist wohl ein erhöht stehender Bau mit repräsentativer Fassade aufgefallen. Der wechselvollen Geschichte des ehemaligen Hotels Emma gilt dieser Beitrag. Der erste Zugbahnhof Merans lag auf dem heutigen Mazziniplatz. Die großteils unbebauten Gründe rundherum gehörten der „k.k. priv. Bozen-Meran-Bahn“. Als der Bahnhof 1905 wegen des Anschlusses an die Vinschger-Bahn verlegt wurde, verkaufte die Bahngesellschaft die Gründe u. a. an Hermann Hellensteiner...

Die Meraner Pfarrei Mais (sie wurde 1969 in Unter- und Obermais geteilt) war ab dem 13. Jahrhundert mit mehreren Kirchen im Besitz des Zisterzienserstiftes Stams im Oberinntal. 1934 gründete dessen Abt Stephan Mariacher das Priorat Untermais, das seit 1969 für die Pfarrei den Pfarrer stellt. Pater Cyrill Greiter war von 2008 bis 2012 Kooperator in Untermais und kehrte dann am 12. März 2014 als Pfarrer hierher zurück. Mit jugendlichem Schwung und Elan kommt er zu unserem Treffen, genau so wie er als Priester in allen Bereichen...

Prägung und Wiener Jahre Die Geschichte des Theaters in der Altstadt ist sehr innig mit dem Werdegang Rudi Ladurners verbunden. Rudi Ladurner war Schüler an der Handelsoberschule in Bozen und dort wirkte Luis Benedikter als junger Deutschprofessor. Er war es, der Rudi für das Theater begeisterte.    Nach der Matura ging Rudi nach Wien und begann dort bei Prof. Margret Dietrich Theaterwissenschaft zu studieren. 1981 schloss er mit seiner Dissertation „Das Theater von Dario Fó“ das Studium der Theaterwissenschaften ab....

Es gibt wohl wenige Meraner, die wissen, dass der ehemalige Stadtschreiber von Meran – Anton Simon von Isser – seine Sommerresidenz in Partschins hatte, genauer gesagt im Ansitz Gaudententurm. Der Edelsitz am Dorfeingang von Partschins wurde 1348 von Meinhard, Edler von Gaudenz, erbaut. Auf den Rittersmann mit dem verheißungsvollen Namen (Gaudenz geht auf das Lateinische „gaudere“ zurück, was so viel bedeutet wie „genießen“, „sich erfreuen“) folgen im Zuge der Jahrhunderte mehrere Besitzer. 1792...

Werbung

Bestattung Theiner in Meran
Die Meraner Bank

Der Meraner Georg Kaser, der am Innsbrucker Institut für Atmosphähren- und Kryosphärenwissenchaften forscht, hätte eine weitere Ehrung eigentlich nicht nötig. Er zählt zu den international renommierten Gletscher- und Klimaforschern und wurde u. a. 2018 für seine außergewöhnliche wissenschaftliche Leistung mit der höchsten Auszeichnung, welche die Republik Österreich für in Wissenschaft oder Kunst tätige Personen zu vergeben hat - dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und...

Etwa 800 Schlösser und Burgen gibt es in unserem Land, konzentriert wie nirgendwo sonst in Europa. Sie zeugen von einem einst mächtigen Gesellschaftsstand, dessen Nachfahren heute im Spagat zwischen Vergangenem und Künftigem leben. Anders als in anderen Ländern in Europa sind die Schlösser in Südtirol fast alle in Privatbesitz, rund achtzig werden sogar noch bewohnt. Dazu gehören auch Schloss Rottenstein und der Ansitz Rosenstein in Obermais. Schloss Rottenstein in Obermais war schon immer Privatbesitz und...

Meran hat einen neuen Bürgermeister – und es ist der alte! Paul Rösch hat Dario Dal Medico in der Stichwahl geschlagen. Mit 50,1 zu 49,9 Prozent, das sind genau 37 Stimmen Unterschied! Ein Gespräch mit dem neuen Bürgermeister über das Gestalten und Vermitteln, über Wünsche und darüber, was einen guten Bürgermeister ausmacht. MS: Herr Rösch, was war das für ein Gefühl für Sie unmittelbar nachdem Sie mit 37 Stimmen die Stichwahl gewonnen haben? P. Rösch: Ich würde...

Mit diesem knappen Eintrag bestätigt die „Burggräfler Zeitung“ am 8.4.1920 Kafkas Ankunft in Meran. Als Schriftsteller kannten ihn damals nur wenige Freunde und Bekannte. Sein Brotberuf war der eines Juristen in der Prager Arbeiter-Unfall-Versicherungs-Anstalt, deren Vorgesetzte seine Arbeit schätzten. Welches Meran sah Franz Kafka im April 1920? Nach der Katastrophe des 1. Weltkriegs, der italienischen Besetzung im November 1918 und der späteren Annexion war die Bevölkerung ausgelaugt, die Wirtschaft lag am Boden....

Werbung

Patriarch Dorf Tirol
Lanarepro - Die Fullservice Druckerei

Die Familie Ortner freut sich, dass das Traditionsgeschäft Kikinger, Lauben 165, heuer sein 175-jähriges Bestehen feiert. Bereits seit sieben Generationen leben Menschen in und von diesem Geschäft. Aus der Firmengeschichte Eduard Kikinger kam im fernen Jahre 1845 aus dem bayerischen Passau nach Meran, wo er um die Konzession zum Seifensieden sowie um das Bürgerrecht beim Magistrat ansuchte und beides erhielt. Eduard Kikinger ehelichte 1868 Maria Egger aus Dorf Tirol, ihnen wurden die beiden Töchter Maria und Theres geboren....

Wer nichts wagt, der nichts gewinnt, heißt es. Ein gutes Beispiel dafür ist Andreas Cappello, künstlerischer Leiter des südtirol festival - merano.meran. Er hat seinen Kopf in künstlerischen Fragen stets unbeirrt und erfolgreich durchgesetzt und auch heuer- trotz widriger Corona-Umstände - für die 35. Auflage des Meraner Festivals ein hochkarätiges Programm auf die Beine gestellt. Das Südtirol Festival Meran will ab Mitte August ein Zeichen setzen. Und das nicht nur trotz Corona, sondern auch und gerade...