Menu

Seit mehr als 80 Jahren verwöhnt die Metzgerei G. Siebenförcher aus Meran ihre Kunden mit köstlichen Fleischspezialitäten, die nach alten, überlieferten und verfeinerten Rezepten hergestellt werden. Über die Jahre hat sich das Unternehmen weiterentwickelt – es ist größer geworden, neue Geschäftsstellen wurden eröffnet. Die Tradition und Philosophie des Familienbetriebes wurden jedoch stets beibehalten, genauso wie der eifrige Unternehmergeist. Von den Anfangsjahren  bis heute Die...

Wie kaum ein anderer Ort verströmt der Evangelische Friedhof am Passerdamm das Flair der vergangenen Größe Merans. Wer da im Schatten ehrwürdiger Bäume zur ewigen Ruhe gebettet wurde, der stellt einen Querschnitt weltläufiger europäischer Geisteskultur dar, die weit über Meran hinausweist und ein bleibendes Denkmal der Toleranz und des Religionsfriedens ist. Angesichts der Gräber bedeutender oder von Geschichte umrankter Persönlichkeiten, die sich auf diesem Friedhof finden, behauptet der...

Ist es die Arbeit im Freien oder der Umgang mit Blumen und Pflanzen, die Christian Reichert so viel Ruhe ausstrahlen lassen? Der junge Gärtner erzählt von den Anfängen des Betriebes, die in der um die Jahrhundertwende aufstrebenden Kurstadt Meran liegen. Der Urgroßvater kam aus Bad Cannstatt bei Stuttgart, sah hier seine Chance und ließ sich nieder. Als Parkgärtner hatte er bei größeren Landgütern für Gräfinnen und Grafen gearbeitet. Er besaß damals keinen eigenen Grund und Boden. Den...

Depressionen, Angststörungen oder Essstörungen. Psychische Erkrankungen sind heute immer noch ein Tabuthema - obwohl ein Viertel bis ein Drittel aller Menschen im Laufe ihres Lebens an einer seelischen Störung leidet. Vielen fällt es schwer, darüber zu sprechen. Das Haus Basaglia in Meran versucht seit über 10 Jahren psychisch kranke Patienten zu unterstützen und begleitet sie auf dem Weg zurück in ein normales Leben. Der Psychiatrische Dienst in Meran ist für die Erhaltung der geistigen Gesundheit und die...

Idee - Vorbereitung - Ausrüstung Markus Schmuck (1925-2005) aus Salzburg, der Erstbesteiger des Achttausenders Broad Peak, hielt einen Lichtbildervortrag in Meran. Anschließend machte er den Vorschlag, dass mit ihm und noch zwei Bergsteigern aus Salzburg auch eine Dreiergruppe aus Meran im Herbst nach Pakistan fliegen könnte, um im Hindukuschgebirge Erstbesteigungen zu machen. Einige Siebentausender und Sechstausender waren dort nämlich noch unbestiegen. Wir waren damals in Meran eine starke Gruppe von jungen Bergsteigern, die schon...

Die Firma Doppelmayr hat vor kurzem einen Zuschlag für ein urbanes Seilbahnprojekt in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá erhalten. Als öffentliches Verkehrsmittel soll die kuppelbare Gondelbahn in das Verkehrsnetz integriert werden und für die Bewohner und Pendler der Stadt viele Vorteile mit sich bringen. In großen Städten auf der ganzen Welt steht der öffentliche Nahverkehr vor dem Kollaps. Das Durchschnittstempo des Verkehrs in den Metropolen beträgt rund 20 Stundenkilometer. Der Stau auf den Straßen ist...

Bei der Einweihungsfeier am 30.06.1985 in Katharinaberg wurde die Fertigstellung des Meraner Höhenweges besiegelt. Dieser Höhenweg, der auf seiner Gesamtlänge von etwa 100 km mit der Markierung Nr. 24 gekennzeichnet ist, bildet eine spannende und außergewöhnliche Verbindung zwischen Wanderung und Bergtour in der Umrundung des Naturparkes der Texelgruppe. Bei seiner Planung und Erbauung wurden zum Großteil vorhandene historische Wege, die bereits Jahrhunderte lang von den Bergbauern benutzt worden waren, eingebunden und zu...

11 Techniker und drei Wasserwärter beaufsichtigen Merans wertvollstes Gut: das Trinkwasser. Der Meraner Stadtanzeiger hat sich ein Bild dieser wichtigen Leistung an der Gemeinschaft gemacht und einige Quellen im Meraner Einzugsgebiet besucht. Ohrenbetäubendes Getöse füllt den engen Raum. Ein Geländer aus Edelstahl trennt das Wasserbecken von dem schmalen Gitter, auf dem sich die zwölfköpfige Besuchergruppe des Meraner Stadtanzeigers drängelt. Alle betrachten neugierig die zwei großen Rohre, aus denen...

Als der „Luis von Ulten“ in der Südtirol-Heute-Sendung vom Rochele-Keller in Marling schwärmte, horchte so mancher Hörer auf. Vom Rochelehof an sich weiß man, dass er bereits 1652 schriftlich erwähnt wurde und somit in eine traditionsreiche Geschichte eingebunden ist. Dass die Kellerräume Besonderes enthalten, davon hat man zwar gehört, aber Genaueres — dass der Keller auf Anmeldung zugänglich ist und dort nicht nur kulturhistorische Artefakte zu bestaunen sind, sondern Besucher mittels modernster...

…fast. Der Südtiroler Energieverband ist umgezogen. In das einzig logische Gebäude für einen Verband, der sich für die Energiedienstleister im ganzen Land einsetzt: In den Energy-Tower, den Energieturm im Bozner Wirtschaftsviertel. Damit hat er auch geografisch den Überblick über das Klimaland Südtirol. Der neue Standort bietet mehr Raum für die Beratung der Mitglieder, vor allem aber können die Berater des SEV aufgrund der guten Verkehrsanbindung unmittelbar in alle Himmelsrichtungen zu ihren Mitgliedern...

„Wir sind eine große Familie!“, sagt Marco Boninsegna, der Präsident der Vereinigung der freiwilligen Blutspender von Meran und Burggrafenamt und er meint es ernst. Er hat viele Jahre lang freiwillig von seinem Blut gespendet und nun, im Alter, will er durch sein Ehrenamt seiner „großen Familie“ weiterhin helfen. Als große Familie fühlen sich oft Angehörige einer Glaubensgemeinschaft – was verbindet aber die Blutspender zu einer Familie? Vielleicht ist es auch der Glaube an ein Ideal. Vielleicht...

Streetwork ist eine Art der sozialen Arbeit, mit der man Menschen in problematischen Lebensumständen, die nicht durch herkömmliche Hilfseinrichtungen erreicht werden, helfen kann. Wer sind die Streetworker? Streetworker sind im Normalfall diplomierte Sozialarbeiter, die mittels ihrer Arbeit versuchen, Zugang zu bestimmten Zielgruppen herzustellen. Bei uns im Burggrafenamt sind sie in erster Linie Jugendarbeiter. Das heißt, sie arbeiten mit und für Jugendliche jeglicher Sprachgruppe im Alter zwischen 12 und 25 Jahren. Und ob die...