Menu

Idee - Vorbereitung - Ausrüstung Markus Schmuck (1925-2005) aus Salzburg, der Erstbesteiger des Achttausenders Broad Peak, hielt einen Lichtbildervortrag in Meran. Anschließend machte er den Vorschlag, dass mit ihm und noch zwei Bergsteigern aus Salzburg auch eine Dreiergruppe aus Meran im Herbst nach Pakistan fliegen könnte, um im Hindukuschgebirge Erstbesteigungen zu machen. Einige Siebentausender und Sechstausender waren dort nämlich noch unbestiegen. Wir waren damals in Meran eine starke Gruppe von jungen Bergsteigern, die schon...

Die Firma Doppelmayr hat vor kurzem einen Zuschlag für ein urbanes Seilbahnprojekt in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá erhalten. Als öffentliches Verkehrsmittel soll die kuppelbare Gondelbahn in das Verkehrsnetz integriert werden und für die Bewohner und Pendler der Stadt viele Vorteile mit sich bringen. In großen Städten auf der ganzen Welt steht der öffentliche Nahverkehr vor dem Kollaps. Das Durchschnittstempo des Verkehrs in den Metropolen beträgt rund 20 Stundenkilometer. Der Stau auf den Straßen ist...

Bei der Einweihungsfeier am 30.06.1985 in Katharinaberg wurde die Fertigstellung des Meraner Höhenweges besiegelt. Dieser Höhenweg, der auf seiner Gesamtlänge von etwa 100 km mit der Markierung Nr. 24 gekennzeichnet ist, bildet eine spannende und außergewöhnliche Verbindung zwischen Wanderung und Bergtour in der Umrundung des Naturparkes der Texelgruppe. Bei seiner Planung und Erbauung wurden zum Großteil vorhandene historische Wege, die bereits Jahrhunderte lang von den Bergbauern benutzt worden waren, eingebunden und zu...

11 Techniker und drei Wasserwärter beaufsichtigen Merans wertvollstes Gut: das Trinkwasser. Der Meraner Stadtanzeiger hat sich ein Bild dieser wichtigen Leistung an der Gemeinschaft gemacht und einige Quellen im Meraner Einzugsgebiet besucht. Ohrenbetäubendes Getöse füllt den engen Raum. Ein Geländer aus Edelstahl trennt das Wasserbecken von dem schmalen Gitter, auf dem sich die zwölfköpfige Besuchergruppe des Meraner Stadtanzeigers drängelt. Alle betrachten neugierig die zwei großen Rohre, aus denen...

Als der „Luis von Ulten“ in der Südtirol-Heute-Sendung vom Rochele-Keller in Marling schwärmte, horchte so mancher Hörer auf. Vom Rochelehof an sich weiß man, dass er bereits 1652 schriftlich erwähnt wurde und somit in eine traditionsreiche Geschichte eingebunden ist. Dass die Kellerräume Besonderes enthalten, davon hat man zwar gehört, aber Genaueres — dass der Keller auf Anmeldung zugänglich ist und dort nicht nur kulturhistorische Artefakte zu bestaunen sind, sondern Besucher mittels modernster...

…fast. Der Südtiroler Energieverband ist umgezogen. In das einzig logische Gebäude für einen Verband, der sich für die Energiedienstleister im ganzen Land einsetzt: In den Energy-Tower, den Energieturm im Bozner Wirtschaftsviertel. Damit hat er auch geografisch den Überblick über das Klimaland Südtirol. Der neue Standort bietet mehr Raum für die Beratung der Mitglieder, vor allem aber können die Berater des SEV aufgrund der guten Verkehrsanbindung unmittelbar in alle Himmelsrichtungen zu ihren Mitgliedern...

„Wir sind eine große Familie!“, sagt Marco Boninsegna, der Präsident der Vereinigung der freiwilligen Blutspender von Meran und Burggrafenamt und er meint es ernst. Er hat viele Jahre lang freiwillig von seinem Blut gespendet und nun, im Alter, will er durch sein Ehrenamt seiner „großen Familie“ weiterhin helfen. Als große Familie fühlen sich oft Angehörige einer Glaubensgemeinschaft – was verbindet aber die Blutspender zu einer Familie? Vielleicht ist es auch der Glaube an ein Ideal. Vielleicht...

Streetwork ist eine Art der sozialen Arbeit, mit der man Menschen in problematischen Lebensumständen, die nicht durch herkömmliche Hilfseinrichtungen erreicht werden, helfen kann. Wer sind die Streetworker? Streetworker sind im Normalfall diplomierte Sozialarbeiter, die mittels ihrer Arbeit versuchen, Zugang zu bestimmten Zielgruppen herzustellen. Bei uns im Burggrafenamt sind sie in erster Linie Jugendarbeiter. Das heißt, sie arbeiten mit und für Jugendliche jeglicher Sprachgruppe im Alter zwischen 12 und 25 Jahren. Und ob die...

Das in die Jahre gekommene Traditionsbad der Meraner wurde einer Grunderneuerung unterzogen und ist fast nicht wiederzuerkennen. Am 21. Mai öffnet das „Meraner Freiluftbad“ nun wieder seine Tore. Gäste können sich auf einen besonderen Mix aus Moderne und Nostalgie freuen. Der Start des Projektes - Der Schnellstart vor eineinhalb Jahren Mit der Entscheidung des Gemeinderates, in das Lido Meran statt in den  Sportplatz Combi zu investieren, übergab die Gemeinde 2013 die Umbauarbeiten für das Meraner Lido der...

50.000 Liter Traubensaft im Keller, die bei uns im Lande und in Italien niemand kaufen wollte, haben Hans Zipperle vor 65 Jahren gezwungen, neue Absatzmöglichkeiten zu suchen. Durch Zufall stieß er damals auf eine Anzeige eines deutschen Fruchtsaftanbieters, der Traubensaft suchte, und kam mit ihm ins Geschäft. Hans Zipperle gründete im Jahre 1951 den Familienbetrieb zum Abfüllen von Apfelsaft und Fruchtlimonaden für den lokalen Markt. Aber mit der Nachfrage aus Deutschland nach Traubensaft begann die Produktion von...

Die jahrelange Bauzeit ist vergessen, ein lang gehegter Wunsch wird wahr. Das neue Museum im Palais Mamming am oberen Pfarrplatz öffnet am 25. April seine Tore. Mit beträchtlichem Kostenaufwand hat die Stadtgemeinde den alten, erneuerungsbedürftigen Ansitz Steinachheim, heute Palais Mamming, den Erfordernissen eines modernen Museums angepasst. Der prächtige Barockbau mit seiner unverwechselbaren Fassade ist ein Blickfang für Einheimische und Touristen. Das von Grund auf renovierte Palais verleiht dem neuen Museum ein...

Dies kann am ehesten auf einem Bauernhof passieren, wo der Umgang mit vielen technischen Geräten zum Alltag gehört, wo man bei Reparaturen selbst Hand anlegen will und wo sich schon der Vater gefragt hatte, wie man im steilen Gelände des Außerzeisalterhofes am Marlinger Berg besser wirtschaften könnte. Ein motorisiertes Transportgerät, das stark im Gelände ist und sicher eingesetzt werden kann, wäre da eine große Hilfe. Der Sohn Bernhard Geier , dem der technische Hausverstand schon in die Wiege gelegt...