Auf die Frage „Welches ist das höchste Fest im Kirchenjahr?“, antworten erfahrungsgemäß immer eine Reihe von Leuten: „Weihnachten“. Dieses Fest rührt das Herz. Ein Kind wird geboren. Das kennen wir alle aus eigener Erfahrung. Da können wir mitreden. Neues Leben beginnt. Noch unbelastet. Noch nicht verbogen. Wir staunen. Die Geburt eines Kindes, die Geburt des Kindes von Betlehem lässt sich feiern. Ostern dagegen, obwohl das ältere und bedeutendere Fest der Kirche, hat es schwer. (Es sei denn, man...

Wir haben jetzt Halbzeit. Nicht beim Fußball, sondern in der Fastenzeit. Seit Anfang März schallt der Ruf durch die Kirchen: „Kehrt um! Denn das Himmelreich ist nahe!“ Umkehren. Das setzt voraus, dass ich mich von etwas abwende und mich einer anderen Sache zuwende. Für viele Menschen bedeutet das in diesen Wochen ganz konkret: Ich wende mich vom täglichen Kaffee ab, von Süßigkeiten oder vom Fernseher. Und ich wende mich Gott zu: Ich übe mich in Nächstenliebe, ich beichte, gehe in den Gottesdienst oder...

Jetzt ist die Zeit des Faschings; die Zeit, in der Menschen sich gerne verkleiden. Bei Interviews wird manchmal die Frage gestellt: Was möchten Sie für einen Tag sein? An Sie, liebe Leserinnen und Leser, jetzt die Frage: Möchten Sie für einen Tag ein Clown, vielleicht ein Clown Gottes sein? Äußerlich ist es nicht schwierig, in die Rolle eines Clowns zu schlüpfen. Es braucht dazu nur ein dementsprechendes Kostüm und die rote Nase. Aber damit trifft man nicht die eigentliche Gestalt eines Clowns, sein...

Neben dem lokalen 700-jährigen Stadtjubiläum in Meran steht das Jahr 2017 weltweit für das 500-jährige Reformationsgedenken. So wird der Thesenanschlag Martin Luthers am 31. Oktober 2017 in Wittenberg zum Anlass genommen, der Veränderungen vor 500 Jahren zu gedenken. Das 95 Thesen umfassende Papier, das ursprünglich nur einer Disputation unter Gelehrten vor Ort dienen sollte, verbreitete sich durch die neue Buchdrucktechnik in Windeseile in ganz Europa. Händler, Kaufleute und andere Reisende brachten Luthers Schriften in die...

Werbung

Elektrofachmarkt, Reparaturservice Fontana
Besser Hören

Rückschauend auf das Jahr 2016 kommt in uns wohl ein mulmiges Gefühl auf. Hundert Tausende Menschen haben ihr Leben, Millionen ihr Hab und Gut verloren. 90.000 Christen hat man durch Verfolgung und Überfälle das Leben genommen. So ist wohl der Wunsch der allermeisten Menschen: Friede auf Erden. Der Friede war stets in der Menschheitsgeschichte ein hohes Gut. Das weiß offenbar auch der Himmel! Nach der Ankündigung der Geburt des Messias in der Stadt Davids sangen die Engelscharen: Ehre sei Gott in der Höhe und Friede bei...

Erntedank – ein Anlass, der es uns leicht macht, uns an Gottes Barmherzigkeit zu erinnern. Wie deutlich zeigt uns die Fülle der Gaben, dass wir nur einen kleinen Teil dazu beigetragen haben. Eine Kältewelle im Frühjahr kann bei verschiedenen Obstsorten einen Ernteausfall hervorrufen oder die Ernte zumindest stark reduzieren! Wie schnell merken wir in einem heißen Sommer, dass wir auf Regen angewiesen sind! Wie heftig kann ein Sturm unsere Erwartungen und Pläne durcheinander bringen! Wie stark wird unsere Geduld strapaziert,...

Der Weinbau gehörte zu den ersten landwirtschaftlichen Tätigkeiten der Menschheit überhaupt! Von der Urzeit bis zur Antike unterscheidet er sich kaum. Archäologische Funde beweisen, dass das System der Kelter und Presse in dieser Zeit relativ gleich geblieben ist. Damals wie heute gilt: Der Weinbau ist die arbeitsintensivste Tätigkeit in der Landwirtschaft! Auch heute noch, trotz neuer moderner Technik. Wein in der Bibel Der Wein spielt in der Bibel eine wichtige Rolle. Nimmt man alle Worte mit Wein in der Bibel zusammen, so...

In diesen Tagen nach Ostern haben in vielen Pfarreien Erstkommunionfeiern stattgefunden. Die Kirchen waren voll, die Stimmung gut und überall waren junge Menschen und Familien zu sehen. Ähnlich ist es (noch) bei sakramentalen Feiern, wie etwa Firmung, Taufe und Hochzeit. Über diese Zeremonien und Feiern hinaus sieht es allerdings ganz anders aus. Da sind unsere Kirchen teilweise nur halb gefüllt, meistens nur (und trotzdem: Gott sei Dank!) ältere Menschen im Gottesdienst und wie schwer ist es mittlerweile, Mitarbeiter in den Pfarreien...

Werbung

Miro dental center - Zahnarzt in Meran
Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung

Mitten in der Flüchtlingskrise ist der Begriff „Gutmensch“ zum „Unwort des Jahres 2015“ erklärt worden. Die Begründung: Dieser Begriff diffamiere „Toleranz und Hilfsbereitschaft als dumm und weltfremd“. Wie kann es sein, dass ein Wort, das sich halb aus „gut" und halb aus „Mensch" zusammensetzt, zu einem Schimpfwort geworden ist? Doch wohl nur, weil es von rechten Menschenverächtern viel zu lange in gehässiger Absicht im Mund geführt worden ist. Und wohl hierzulande immer...

Papst Franziskus hat ein außergewöhnliches Heiliges Jahr ausgerufen. An sich wird nur alle 25 Jahre ein Heiliges Jahr begangen. So träfe es das nächste Heilige Jahr erst im Jahre 2025. Papst Franzskus bemerkte im Zusammenhang mit der Ausrufung dieses außergewöhnlichen Heiligen Jahres, dass Gott ihm angesichts seines Alters wohl nicht ein langes Pontifikat zugedacht habe. Dies mag einer der Gründe für die Ausrufung eines außergewöhnlichen Heiligen Jahres sein. Wichtiger ist wohl für den Papst,...