Menu

Wir befinden uns im Jahr der Barmherzigkeit und kurz vor Beginn der Fastenzeit. Gerade in dieser Zeit sollten wir uns wieder vor Augen führen, welch wunderbare Möglichkeit uns Gott im Sakrament der Versöhnung, in der Beichte, bietet. Es ist der Ort der Barmherzigkeit schlechthin, wo Gott uns entgegengeht, wie der barmherzige Vater seinem verlorenen Sohn. So sprach auch Papst Franziskus im vergangenen Sommer bei einer Audienz: „Viele haben vergessen, wie wichtig die Beichte ist. Man muss immer daran denken, dass die Beichte ein...

Jahresbeginn eine große Portion guter Wünsche mit auf den Weg und davon reicht der Vorrat noch einige Zeit. Schlimm wäre es, wenn wir alles treiben lassen würden. Man muss dem modernen Menschen vorhalten, dass er oft nicht mehr agiert, sondern nur reagiert. So werden viele von außen gesteuert. Fremdbestimmung und Abhängigkeiten vieler Art gefährden die Freiheit. Es bedarf heute mehr der Nachdenklichkeit, um der Oberflächlichkeit entgegenzuwirken. Texte von Dichtern können uns gute Ratgeber sein. So habe ich ein...

Vor einigen Jahren kursierte ein nicht gerade schmeichelhaftes Wort: „Die Kirche gibt Antworten auf Fragen, die keiner stellt.“ Zur Zeit Jesu haben Leute gefragt: „Was muss ich tun, um das ewige Leben zu gewinnen?“ Und der Reformator Martin Luther: „Wie bekomme ich einen gnädigen Gott?“ Diese Fragen stellen die heutigen Menschen selten. Ja, nach einer Umfrage sind es fast 70% der Leute, die nicht einmal die Sinnfrage stellen: „Wozu lebe ich?“ Da die Frage nach dem ewigen Leben kaum mehr gestellt wird,...

Die Flüchtlingswelle hat alle fest in Griff: die Länder,  aus denen die Flüchtlinge kommen, und die Länder, in die sie wollen. Auf diese Flüchtlingstragödie wird verschieden reagiert – auch durch Zäune, die sichtbar wie in Ungarn gegen Flüchtlinge errichtet oder durch Zäune, die unsichtbar durch politische Parteien und Gruppierungen aufgebaut werden mit der Forderung, die Grenzen dicht zu machen und keine Flüchtlinge ins Land zu lassen. Nun, es ist wohl klar, dass eine Lösung der heutigen...

Vom 4. bis 25. Oktober 2015 findet in Rom die entscheidende Ordentliche Bischofssynode zum Thema „Ehe und Familie“ statt, Gestartet ist dieses Unternehmen mit einer Fragebogenaktion. Papst Franziskus wollte möglichst wirklichkeitsgetreue Informationen über Fragen und Probleme der Familien von heute. Diese erste Umfrage hat in den Diözesen der Kirche eine gewisse Euphorie ausgelöst und große Erwartungen geweckt. Dieser Umfrage folgte ein zweiter Fragebogen, der bedeutend nüchterner aufgenommen wurde. Die Fragen seien...

Es geht einem kalt über den Rücken, wenn im Fernsehen gezeigt wird, wie IS-Milizen (= Kämpfer für den sog. Islamischen Staat) Menschen köpfen. Es ist erschreckend, wenn im Fernsehen von Menschen berichtet wird, die wegen der IS-Milizen alles verlassen und fliehen müssen. Es ist weiters erschreckend, wenn Menschen aus Europa mit diesen Terroristen sympathisieren oder sogar in diese Länder ziehen, um an den Kämpfen für den Islamischen Staat teilzunehmen. Wie ist es möglich, dass Menschen, vor allem...

Die britische Fernsehanstalt BBC hat im Jahr 2001 für eine Sendung über Jesus Christus ein Computerbild von ihm erstellen lassen. Verwendet wurden dafür die Schädelreste eines Juden aus dem l. Jahrhundert, die Gesichtszüge eines Juden auf einem Fresko aus dem 2. Jahrhundert und Daten von semitischen Menschen. Herausgekommen ist dabei das Bild, das hier zu sehen ist. Ein Freund hat mir das Bild in einem seiner Briefe mitgeschickt. Er war von der Darstellung geschockt und hat, wie er mir schrieb, zu seinem Sohn nur gesagt:...

In letzter Zeit hat die Anti-Islam-Bewegung „Pegida“ in Deutschland Schlagzeilen gemacht und immer mehr Anhänger gewonnen. „Pegida“ steht für „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“. Die Anhänger dieser Gruppe nutzen die Angst vor dem islamistischen Terror, um auch Stimmung gegen Ausländer und Flüchtlinge zu machen. Abgesehen von den ausländerfeindlichen Parolen dieser Bewegung bleibt die Frage: Ist die Angst vor dem Islam wirklich berechtigt? Wenn wir an den...

Wir stehen am Beginn eines neuen Jahres. Das Jahr 2015 hat soeben begonnen. Ein neues Jahr – auch das Jahr 2015 – ist wie ein „unbeschriebenes Blatt“, wie wir sagen. Tag für Tag werden wir dieses Blatt 2015 beschreiben. Das neue Jahr 2015 ist auch wie ein Weg, den wir gehen werden; ein Weg, den wir Tag für Tag im Jahre 2015 beschreiten werden. Ziel dieses Weges ist ein geglücktes Jahr 2015. Dabei ist dieser Weg des neuen Jahres uns zum Teil bekannt: Auch im begonnenen Jahr führt uns dieser Weg zu den...

Heilige, deren Fest wir am 1. November feiern, scheinen immer mehr an Strahlkraft zu verlieren. Oft stellt man sich Heilige als religiöse Spezialisten vor, als Wundertäter oder gar als Übermenschen, die wenig mit unserem Alltag zu tun haben. Die Heiligen scheinen heute von den Stars und Sternchen verdrängt zu werden; diesen gilt weitgehend das öffentliche Interesse. Dabei zeigt sich aber, dass Stars der Gegenwart gerne auf Symbole und Zeichen zurückgreifen, die untrennbar mit dem Leben der Heiligen verbunden sind. Hat also der...

Mehr als alle anderen Jahreszeiten präsentiert sich der Herbst als großartiger Maler in der Natur. Welch herrliche Bilder können wir, wenn auch das Wetter etwas mitspielt, im Herbst erleben - die in vielen Farben bemalten Hänge am Marlingerberg, von Vellau durch den Vinschgau sowie vom Etschtal zum Tschöggelberg. Welch herrliche Kulissen werden dem Meraner Talkessel geboten. Zu den wunderbaren Werken des Malers Herbst gehören dann auch die Weinberge, die wie gelbe Teppiche unser Land schmücken; auch die vielen...

Ein ansprechender Gottesdienst entsteht nicht von allein. Er erfordert Vorbereitung. Ich setze mich also an den Computer, überlege, versuche, Texte zu entwerfen, und einzugeben. Gerade habe ich geschrieben „Gott“, da erscheint auf der Bildfläche ein Kasten mit den Worten „Anscheinend möchten Sie einen Brief schreiben. Brauchen Sie Hilfe?“ Zunächst einmal stutze ich und muss schmunzeln. An Gott einen Brief zu schreiben, ist mir noch nie in den Sinn gekommen. Doch dann werde ich nachdenklich: Was...