Als Anfang März die ersten einschränkenden Bestimmungen der Regierung bekannt wurden, nahmen das viele Menschen nicht ernst. In unserer kleinen Seniorengruppe gab eine 90-Jährige allen Anwesenden demonstrativ die Hand und schimpfte auf die Regierung: „Das ist alles nicht wahr!“ Ich trat dafür ein, dass man sich an die Vorschriften halten müsse. Dass ich einmal in die Gefahr der Ansteckung käme, dachte ich nicht im Entferntesten. Es war bis dahin in Südtirol eigentlich nur von einer Person die Rede, die positiv...

Ich war viereinhalb Monate, vom 18. März bis zum 5. August – insgesamt 140 Tage – in drei verschiedenen Krankenhäusern. Zuerst war ich ein paar Tage in Meran; eine Nacht musste ich in der Notaufnahme verbringen, dann wurde ich in die Covid-Abteilung aufgenommen. Mein Gesundheitszustand verschlechterte sich nach wenigen Tagen und so hat man mich intubiert. Da in Meran die Intensivstation voll besetzt war, verlegte man mich ins Krankenhaus von Brixen. Auch dort wurden die Plätze knapp und so kam ich nach Feldkirch in Vorarlberg....

Der Kräutergarten Wo sich früher oberhalb der Altstadt ein steiler, verwahrloster Hang mit Reben und Apfelbäumen befand, wurde in mühevoller Kleinarbeit von der Stadtgärtnerei in Zusammenarbeit mit dem Gemeindebauhof ein Kräutergarten mit 250 Beeten angelegt. Er wurde im Jahre 2002 fertiggestellt und ist vom Tappeinerweg aus zu bestimmten Öffnungszeiten frei zugänglich. Das ca. 5.000 m² große, nach Süden exponierte und sonnige Gelände bietet die besten Voraussetzungen für das Gedeihen von...

Während der Vegetationsperiode werden für die Mitglieder des Südtiroler Beratungsrings in ca. 80 Ortschaften Flurbegehungen und Beratertage abgehalten. Dabei werden aktuelle Themen behandelt und vor Ort Kontrollen durchgeführt, um den Schädlings- und Krankheitsbefall bzw. die Anzahl der Nützlinge zu ermitteln. Aufgrund dieser Auszählungen werden eventuell notwendige Abwehrmaßnahmen empfohlen. Im Herbst finden Erntebegehungen und im Winter Baum- und Rebschnittbegehungen statt. Angelika Kröll vom Meraner...

Werbung

Geisleralm
Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung

„ Gutes bewahren – Neues wagen: Fit for future and full life“. Seit nunmehr 70 Jahren bieten die Salvatorianerinnen in Meran rund 70 Oberschülerinnen aus allen Teilen Südtirols und darüber hinaus unter dem Motto „Lernen für das Leben“ Betreuung, Verpflegung und Unterkunft. Das Haus liegt mitten im Grünen im ehemaligen Nobelviertel Obermais. Es versteht sich seit je her als ein Ort weltoffenen Denkens, gelebter Solidarität, erfahrbarer Spiritualität und vielfältiger Begegnung. Im...

Am 24. Oktober trafen sich im Pfarrsaal von Marling 28 Frauen der kfb des Dekanats Meran mit den Priestern Florian Pitschl und Ignaz Eschgfäller zur Impulstagung. Der Nachmittag wurde mit einem Lied und einer kurzen Besinnung zum Jahresthema der Diözese „Mittendrin: kraftvoll- fair – berührt“ eingeleitet. Johanna Brunner, Leiterin des Amtes für Ehe und Familie hat dann ihre  Gedanken zum Jahresthema vorgestellt. Wir sind alle MITTENDRIN - im Leben, in der Familie, im Beruf, im Dorf , doch das sagt noch...

Seit dem Anbringen des zweisprachigen Schriftzugs „Martin-Luther-Steg“ / „Passerella M. Lutero“ am bis dato namenlosen Steg, haben viele Deutschsprachige ihr Befremden gegenüber der italienisierten Form „Lutero“ ausgedrückt und ihrem Ärger in Leserbriefen und Online-Kommentaren Luft gemacht. Zu lebhaft ist die Zwangsitalienisierung der deutschen Vor- und Familiennamen unter dem Faschismus noch in Erinnerung. Ist der Unmut also nachvollziehbar? Geht die Italienisierung deutscher Namen nun wieder von vorne los?...

Das vergangene Jahr war in vielerlei Hinsicht erfolgreich. Das Wichtigste war der Eintritt einer kompetenten Mitarbeiterin, nämlich Eva Pföstl, als Verantwortliche für die Redaktion. Die neuen Sachthemen und die umfangreichen Titelreportagen zeigen, dass neuer Schwung in die Zeitung gekommen ist.  Das wollten wir auch durch ein völlig neu gestaltetes Layout sichtbar machen. Auch dabei war eine Frau am Werk: Julia von Wohlgemuth, Mitarbeiterin der Druckerei Lanarepro, hat mit ihrer Sachkompetenz die Weichen neu gestellt....

Werbung

Geisleralm
Meraner Stadtanzeiger Online-Werbung

Es geht wohl vielen Menschen so: Die Advent- und Weihnachtszeit weckt Erinnerungen an Kindheit und Elternhaus. Die meisten Familien haben ihre eigenen Gebräuche und Rituale, an denen, koste es was es wolle, festgehalten wird und die als verlässliche Quelle der Freude oder auch des Missfallens betrachtet werden. Zum Beispiel die von Großmutter weihnachtlich bestickte Decke. Jedes Jahr wird sie am 1. Adventsonntag über die alte Truhe gebreitet und der Adventkranz darauf gelegt – ein Augenschmaus, der die allgemeine Erwartung...

In den letzten Wochen ist wieder Fahrt in die Diskussion um die Umsetzung des Ortsnamengesetzes gekommen, doch der Kompromiss zwischen PD und SVP auf Landesebene scheint gefährdet und kurz vor dem Zieleinlauf gerät der Ortsnamen-Marathon wieder einmal ins Straucheln ... Der Streit um die amtlichen zwei- bzw. dreinamigen Orts- und Geländebezeichnungen ist eines der letzten Bastionen des ethnischen Streits in Südtirol geblieben, von den architektonischen Zeugen des Faschismus mal abgesehen. Die verschiedenen Standpunkte könnten...