Menu

1993 wurde der erste Meraner Advent vom dem dafür gegründeten Verein „Kaufleute Aktiv“ erstmals im „Großformat“ organisiert. In diesem Jahr übernahmen Kurverwaltung und die Stadt Meran die Organisation des Meraner Weihnachtsmarktes, mit einer für die Betreiber positiven Bilanz – mit Einschränkungen. Es wurde in den letzten Wochen viel über das Erscheinungsbild, den Markt und letztlich das Geschäft und die Stimmung diskutiert. Wenn ein Thema in vieler Menschen Munde ist, kann das...

Alina hatte die Idee und Luca Pozzi, ihr Mann, hat diese Idee in die Tat umgesetzt. Jeden Adventsonntag findet in der Gärtnerei Pozzi ein Christkindlmarkt statt. Über zwanzig Aussteller von Auer bis Mals haben sich bereit erklärt, mitzutun. Einige Holzhütten wurden vom Verein "Naturns aktiv" für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt und die Zelte hat der "Sportclub Meran" geliehen. Luca Pozzi legt sehr großen Wert darauf, dass Einheimische am Weihnachtsmarkt ihre Waren zum Verkauf anbieten. Auf dem...

Die Instrumentenbaufamilie Plaschke beschäftigt sich seit 115 Jahren mit der Herstellung und dem Verkauf von Musikinstrumenten. Der Stammvater nahm seine Tätigkeit im Jahre 1898 in Bozen mit der Herstellung von Holz- und Blechblasinstrumenten auf. Sein Sohn Josef Plaschke übersiedelte 1959 nach Meran und eröffnete unter den Lauben das erste Musikfachgeschäft im Burggrafenamt. Eine weitere Niederlassung kam 1977 in Algund dazu. Dort wurden Musikinstrumente repariert und es begann die Eigenproduktion der Okarinas. Als das...

Mit Beschluss des Gemeinderates Nr. 59 vom 26. September 2012 hat die Gemeinde Meran die Bestimmungen zur IMU 2012 verabschiedet. Die Gemeinde hatte dabei keine großen Spielräume, da das Staatsgesetz sehr strenge Vorgaben beinhaltet. Im Rahmen der Möglichkeiten hat die Gemeinde Meran zu Recht versucht, die sozial Schwächeren zu entlasten. Insbesondere hat man versucht, die Position von älteren Personen, welche ihren Wohnsitz in Alters- oder Pflegeheime verlegt haben, und die Position von Menschen mit Behinderungen zu verbessern....

Das 21. Merano WineFestival ging am Montagabend mit einem Besucherrekord zu Ende. Ein Riesenerfolg. Von der Wirtschaftskrise war in der Innenstadt Meran nichts zu spüren. Fast nichts. Über 6000 Gäste kamen in das Meraner Kurhaus, um Weine und kulinarische Spezialitäten zu verkosten. Das entspricht einem Zuwachs von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zufrieden zeigte sich auch die Gastronomie der Innenstadt. Enttäuschend ist hingegen die Bilanz der Kaufleute. Laut dem Meraner Obmann des Handels und Dienstleitungsverbandes...

Ab dem Jahre 2013 werden das „Arbeitslosengeld“ und die „Mobilitätsentschädigung“ durch die ASPI (Assicurazione sociale per l‘impegno) ersetzt. Nachdem die Zugangsvoraussetzungen und die Höhe der Leistungen fast unverändert bleiben, hat man den Eindruck, dass es der Regierung Monti nur darum ging, neue Einnahmequellen zu finden. Die ASPI wird nämlich durch neue Beiträge und eine neuartige Austrittsentschädigung durch die Betriebe finanziert. Wer hat Anspruch auf die ASPI? Die...

Die Firma „Mode Lydia Hager“ wurde 1922 von Lydia Hager geb. Galler gegründet, damals war das Geschäft auf dem Sandplatz. Schon bald wurde der Standort auf die Freiheitsstraße verlegt, und zwar an die Ecke des Gutweniger-Durchgangs. 1937 starb Lydia Hager mit nur 42 Jahren. Danach wurde das Geschäft von Filialleiterinnen geführt, da die Männer der Familie im Krieg waren. 1943 heiratete Siegfried Hager (Sohn von Lydia) Herta Falkner, welche die Firma zeitweilig 1943 bis 1944 während der Kriegszeit...

Die unendlichen Diskussionen über die Verschuldung der südeuropäischen Staaten, inklusive Italien, haben einen großen Teil der Kleinsparer verunsichert. Sie befürchten ein Ausscheren Italiens aus dem Euro, was direkt zu einer Geldentwertung führen würde. Um ihr Erspartes zu schützen, erwägen daher viele, ihr Vermögen ins Ausland zu transferieren. Gibt es überhaupt Gründe für eine eventuelle Verlagerung des Vermögens ins Ausland? Eigentlich nein, denn die in Italien erzielten...

Der Arbeitsvertrag auf Abruf hat sich seit seiner Einführung im Jahre 2003 zu einer sehr beliebten Arbeitsform entwickelt. Hauptkennzeichen des Vertrages ist, dass sich eine Person bereit erklärt, auf Abruf eine bestimmte Arbeitsleistung zu erbringen. Diese Vertragsform hat sich speziell im Gastgewerbe für Aushilfskräfte und bei der Beschäftigung von Rentnern bewährt. Die Schwachstelle des Vertrages auf Abruf liegt darin, dass das Vertragsinstitut oft missbraucht wird. Mit der Anmeldung des Arbeiters vermeidet man die hohen...

Selten hat man im Rahmen der Arbeitsrechtsreform so unqualifizierte Diskussionen über den „Art. 18“ geführt. Dabei hat man den Eindruck gewonnen, dass die meisten Personen über einen phantomatischen Artikel diskutiert haben, ohne dessen Inhalt zu kennen. Man sprach von Abschaffung des Kündigungsschutzes und von einem Freibrief für Unternehmer, Mitarbeiter auf die Straße zu setzen. Die aufgescheuchten Hühner können beruhigt sein, wenn auch der „Art. 18“ neu formuliert wurde, hat sich nichts...

Die Arbeitsrechtsreform ist am 18.07.2012 in Kraft getreten. Es gibt dazu viele offene Fragen, jedoch hat sich das Arbeitsministerium noch nicht bemüht, mittels Rundschreiben oder Verordnungen die dringendsten Probleme zu lösen. Wir möchten daher genauer auf einige Vertragsformen und deren Änderungen eingehen. 1. Befristeter Arbeitsvertrag (contratto a tempo determinato) Ab dem 18.07.2012 kann der erste befristete Vertrag nun auch ohne Begründung für eine Dauer von einem Jahr (statt wie bisher für 6...

Am 18. Juli 2012 tritt die nach der Arbeitsministerin Fornero benannte Arbeitsrechtsreform (Gesetz Nr. 92 vom 28.06.2012) in Kraft. Diese Reform greift zum Teil alte Bestimmungen wieder auf, knebelt flexible Vertragsformen, steigert die Kosten der Betriebe und bringt noch mehr Bürokratie. Eines ist sicher, neue Arbeitsplätze wird diese Reform nicht schaffen. Anstatt Schwarzarbeit zu unterbinden, wird diese Arbeitsrechtsreform Schwarzarbeit fördern. Beiträge für befristete Arbeitsverträge steigen um 1,4 % Um...