Menu

Im Rahmen des sogenannten „Jobs Act“ wurde im Laufe des Jahres 2015 eine tief greifende Reform des Arbeitsmarktes durchgeführt. Die Regierung hat zwischen März und September 2015 insgesamt acht gesetzesvertretende Verordnungen erlassen, die wesentliche Bereiche des Arbeitsrechts neu regeln. Insbesondere wurden folgende Reformen durchgeführt: Reform der Arbeitslosenunterstützung und der Lohnausgleichskasse, Reform des Entlassungsschutzes und der Arbeitsverträge, Reform der Elternzeit und der Arbeitsvermittlung. Nicht...

Am 30. Dezember 2015 ist das Stabilitätsgesetz für das Jahr 2016 im Amtsblatt der Republik veröffentlicht worden. Es handelt sich um das Gesetz Nr. 208 vom 28.12.2015, das aus nur einem Artikel aber 999 Absätzen besteht. Bargeldzahlung bis zu 2.999,99 möglich Seit dem 01.01.2016 kann man Bargeldzahlungen bis zu einer Höhe von 2.999,99 Euro vornehmen. Wie bisher müssen Teilzahlungen bei der Überprüfung der Grenze berücksichtigt werden. Eine Splittung der Zahlungen ist nicht möglich....

In der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Meran vom 22.10.2015 wurde der neue Verwaltungsrat ernannt; er besteht nunmehr aus vier und nicht mehr fünf Mitgliedern. Die Besonderheit in der Neubesetzung dieses Gremiums besteht darin, dass eine sprachgruppen- und geschlechterspezifische Vertretung erreicht wurde. Der Verwaltungsrat besteht aus zwei deutsch- und zwei italienischsprachigen Mitgliedern bzw. aus zwei Frauen und zwei Männern. Wie auch bereits für die Verwalter der Gemeinde Meran angewandt – allen voran beim...

Wer Vermögenswerte im Ausland hat, welche in den Jahren 2004 bis 2013 in der Steuererklärung (Übersicht RW) nicht erklärt wurden, hat bis zum 30.09.2015 die letzte Möglichkeit, diese Vermögenswerte durch Selbstanzeige aufzudecken. Ab dem Jahre 2017 haben sich die wichtigsten Staaten durch bilaterale Abkommen gegenseitig dazu verpflichtet, die fiskalischen Daten der nicht ansässigen Personen den anderen Staaten automatisch zu übermitteln. Die Selbstanzeige ist daher nicht vom italienischen Fiskus erfunden worden, um...

Haushoch stehen sie da, die Palabirnbäume in Schluderns. Lukas Tschenett steht auf der gelben Hebebühne mitten im Dorf, nicht weit vom Bahnhof. Es ist 8 Uhr am Morgen, von der Hauptstraße her rauscht der Verkehr, der Himmel ist tiefblau und hinten sieht man die weiße Spitze des Ortlers. Jetzt fehlt nur noch der Vinschger Wind. Lukas, 27 Jahre alt, Weinfachmann und Jungbauer am Tälerhof in Schluderns, pflückt die Palabirnen, die von unten im Blättermeer der mächtigen Obstbäume kaum zu sehen sind. Er lacht herunter....

Der Name „Himmelreich“ stammt wohl daher, dass der Hofschank in einer sehr ruhigen, geschützten, einfach „himmlischen“ Lage liegt. Einer Legende zufolge sollen einst die Karthäuser-Patres von Schnals über die Jöcher hergekommen sein und – am Ziel angekommen – ausgerufen haben: „Hier ist es ja wie im Himmelreich!“ Der Hofschank „Himmelreich-Hof“ befindet sich in Tschars, in der Klostergasse 15 A, im unteren Vinschgau inmitten von Apfelbäumen und Weinreben. Der...

Die Gesellschafterversammlung der Muttergesellschaft Azienda Energetica S.p.A. - Etschwerke AG, die unter dem Vorsitz des Präsidenten Mauro Marchi stattfand, hat den Jahresabschluss und den konsolidierten Jahresabschluss der Gruppe zum 31.12.2014 genehmigt. Im Vergleich zum Vorjahr sind der Umsatz, wie auch der Gewinn gestiegen. Die andauernde negative Konjunktur, die auch den Energiesektor getroffen hat, hat auf nationaler Ebene zu einem Rückgang des Stromverbrauchs und insbesondere zu einem merklichen Rückgang der Strompreise geführt....

Wenn man im Allgemeinen von Reformen spricht, dann meint man eine radikale Änderung eines Rechtsbereiches. Bei der gesetzesvertretenden Verordnung Nr. 22 vom 04.03.215 handelt es sich eher um ein Reförmchen, denn die wesentlichen Bestimmungen zur Arbeitslosenunterstützung (seit dem Jahre 2013 ASPI – Assicurazione sociale per l’impiego genannt) bleiben unverändert. Auch die neue Bezeichnung NASPI (nuova Assicurazione sociale per l’impegno) ändert nichts an der Tatsache (siehe beiliegenden Kasten), dass es sich bei der...

Die Stadtwerke legten die Abrechnung für 2014 vor und der scheidende Präsident Gerhard Gruber konnte ein zufriedenstellendes Ergebnis verkünden. Der Gesamtumsatz ist um 16 % auf 13,967 Mio. gestiegen und obwohl auch die Herstellungskosten um 15,5 % höher waren ist am Ende ein aktiver Saldo von 93.566 € geblieben. Die Geldanlagen brachten 170.000 € an Erträgen dazu und zieht man am Ende die anfallenden Steuern von 189.000 € ab, verbleibt ein Betriebsgewinn von 75.437 €. Die Stadtwerke unterscheiden in ihrer...

Ausweitung des ‚reverse charge‘ Wir haben bereits berichtet (siehe Ausgabe 2/2015), dass das System der buchhalterischen Umkehrung oder der Übergang der Steuerschuldnerschaft auf den Kunden (reverse charge) ab dem 01.01.2015 auf folgende Tätigkeiten ausgeweitet wurde: Putzdienste Abbrucharbeiten Installationen von Anlagen (Elektriker, Hydrauliker usw.) Fertigstellung von Gebäuden In den Fachkreisen wurde lange über den Anwendungsbereich der neuen Bestimmung diskutiert. Nun hat das Rundschreiben...

Ab 31.03.2015 dürfen Lieferanten und Dienstleister gegenüber öffentlichen Verwaltungen keine Fakturierung mehr in Papierform vornehmen. Die Rechnungen müssen in einem elektronischen Format (XML) gebildet, versendet und archiviert werden. Wenn die Rechnung nicht in den vorgeschriebenen Standards versendet wird, darf die öffentliche Verwaltung keine Zahlung an die Lieferanten oder Dienstleister vornehmen. Welche öffentlichen Verwaltungen betrifft die elektronische Fakturierung? Das Verzeichnis der öffentlichen...

Reform des Entlassungsschutzes und der Arbeitslosenunterstützung definitiv genehmigt Am 20. Februar 2015 hat die Regierung die Reform des Entlassungsschutzes und der Arbeitslosenunterstützung definitiv genehmigt. Die zwei gesetzesvertretenden Verordnungen treten am Tage nach deren Veröffentlichung im Amtsblatt der Republik in Kraft. Wann die Verordnungen veröffentlicht werden, ist noch nicht bekannt. Die Reform der Arbeitslosenunterstützung tritt erst am 01.05.2015 in Kraft, weswegen wir in einem späteren Artikel darauf...